Blasensprung in der 24. SSW...

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von esperanza65 28.02.06 - 22:09 Uhr

...leider hatte ich einen blasensprung und dadurch mein ganzes fruchtwasser verloren..ich wurde per notarzt ins krankenhaus gebracht und mußte 14 tage strikte bettruhe einlegen..doch als ich noch von einer infektion heimgesucht wurde...war eine not-sektion unumgänglich...heute bin ich entlassen worden...nach 3 wochen...nervenaufreiben...tränen und angst um den kleinen...er ist vor 8 tagen mit 460 gr auf die welt gekommen...aber sein zustand ist stabil...leider muß er noch für über 3,5 monate in der klinik bleiben...ich hoffe so, es wird alles gut...bin sehr traurig über alles...ich habe es noch garnicht wirklich realisieren können...

Beitrag von scrub 28.02.06 - 22:15 Uhr

Puh. Das tut mir wirklich leid. Irgendwie fehlen mir die Worte... Heftig.

Ich halte dir ganz fest die Daumen, dass dein Knirps das prima packt. Und dir und dem Paps wünsche ich von Herzen ganz viel Kraft! #liebdrueck

LG, Jes

Beitrag von mei_ling 28.02.06 - 22:16 Uhr

Hallo Esperanza!

Da kann man deinem Kleinen und dir nur alles gute wuenschen und hoffentlich bleibt er weiterhin so stabil. Er ist sicherlich ein grosser Kaempfer auch wenn er noch so klein und winzig ist. Meine Schwester hat in der 29ssw entbunden (auch wegen vorzeitigem Blasensprung) und nun ist der Kleine gerade 5 Jahre alt geworden und ist quietsch fidel.

Alles Liebe und Gute fuer deinen kleinen Mann!

Meichen #blume

Beitrag von pyraniaanja 28.02.06 - 22:21 Uhr

liebe esperanza

oh man...da klingt ja heftig!
ich wünsche dir von herzen, dass es deinem knirps weiterhin gut geht und er trotz der zu frühen geburt ein putzmunteres kerlchen wird! glaub mir...es wird alles gut gehen!! #klee

lg anja und alessia *29.07.05*

Beitrag von sternchen7778 28.02.06 - 22:44 Uhr

Hallo Esperanza,

auch ich drücke Deinem Kleinen alle verfügbaren #pro!!!

Und auch ich habe ein positives Frühchen-Beispiel. Nach einem Treppensturz und danach schlechter werdenden Herztönen musste die Kleine von einer Freundin ca. in der 28. SSW geholt werden. Und vergangenen Dezember konnten wir ihren 9. Geburtstag feiern. Ihr geht's prima.

Kopf hoch - Dein kleiner Kämpfer wird das schon packen!

#liebdrueck

LG, Sandra.

Beitrag von orcanamu 28.02.06 - 22:48 Uhr

Hallo,

auch ich drücke Dir ganz fest die Daumen!!! Und auch ich weiß ein Beispiel, dass Dir hoffentlich Mut macht! Meine Arbeitskollegin hat ihren Sohn wegen SS-Vergiftung in der 25. SSW bekommen. Das Kerlchen ist jetzt fast 1,5 Jahre alt, qietschfidel und sein Brüderchen ist auch schon 4 Monate alt :-)

Ich wünsche Dir jedenfalls, dass diese erste, schwere Zeit schnell vorübergeht und Du Deinen Sohn bald munter bei Dir zuhause hast!

Herzliche Grüße + alles Gute!!!!
Simone (36. SSW)

Beitrag von bremmse 01.03.06 - 12:25 Uhr

ich drücke auch ganz fest die daumen
#liebdrueck lg steffi

Beitrag von milli08 01.03.06 - 19:17 Uhr

Hallo grüß dich,

Ohhh wei, da fehlen mir auch die Worte. Wünsche euch für die Zukunft ganz ganz viel Kraft und dem kleinen Kämpfer ganz viel Glück #klee#klee#klee


Lieben Gruß
Milli

Beitrag von biggi1 01.03.06 - 22:20 Uhr

Hallo
Ich wünsche Euch auch viel Kraft und ihr werdet es schaffen. Jedenfalls drücke ich Euch ganz fest die Daumen.
LG biggi1

Beitrag von lilly7686 02.03.06 - 17:14 Uhr

Hi!
Ich gehör zwar schon lang nicht mehr in dieses Forum aber ich hab aus Langeweile mal durchgeschaut.

Meine Tochter ist auch zu früh geboren (26/6 SSW). Sie wog 930g und war 37cm klein! Sie musste neun Wochen im Krankenhaus bleiben.

Ich weiß also, was du durchmachst! ich #liebdrueck dich ganz fest und wünsch dir viel Kraft, Geduld und Glück!

Liebe Grüße
Lilly und Leonie (2 Jahre und man merkt kaum mehr, dass sie so früh dran war)

Beitrag von sonnenschein2006 02.03.06 - 19:37 Uhr

Hallo Esperanza!
Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft für die kommende Zeit.
Hoffe es wird alles gut, mit jedem neuen Tag in dem Du in die Augen Deines Sohnes blickst, bist Du ein Stück näher am Ziel.


Lg, Martina

Beitrag von mara299 02.03.06 - 19:44 Uhr

Hallo !

Das tut mir so leid, aber ich bin mir sicher das es dein kleiner Mann schafft. Diese kleinen Menschen ist so widerstandfähig und stark und er kämpfte ja offensichtlich ganz tapfer.
Das es dir natürlich nicht gut geht glaube ich gerne.
Die 3,5 Monate vergehen hoffentlich wi eim Flug und dann hast du deinen kleinen Schatz bei dir zu hause.

Darfst du ihn eigentlich besuchen wann immer du magst ? Auch über Nacht bleiben ?

#liebdrueck dich und deinen kleinen Kämpfer und wünsche euch von Herzen alles, alles Liebe und Gute, Mara

Beitrag von cathrin23 02.03.06 - 20:54 Uhr

Mensch, das ist natürlich jetzt sehr anstrengend! Meine Tochter lag auch 2 Wochen auf der Intensiv aber wegen einer anderen Geschichte. Das war auch sehr schrecklich für mich und ich weiß wie Du Dich jetzt fühlst. Die Zeit kommt einen ewig lang vor. Aber glaube mir, sie vergeht und bald kommt der Tag, da kannst Du Deinen kleinen Schatz, endlich mit nach Hause nehmen und wirst vor Freude heulen. Ich war immer soooo unendlich traurig, als mein Mann und ich wieder nach Hause gefahren sind. Habe sie doch so vermisst. Als Jorina dort lag, waren auch viele Babys dort, die viel zu früh geboren wurden. Ich kann Dir nur sagen: Es geht im ganz bestimmt gut da. Die Kinderkrankenschwestern und Ärzte werden in sehr liebevoll behandeln. Glaub mir. Heutzutage, ist es doch ein Klacks. Guck mal, ich bin auch 2 Monate zu früh, mein Bruder natürlich auch (Zwillinge) und uns gehts supi. Ich bin mittlerweile bereits 24 Jahre alt. Früher waren sie mit der Medizin noch nicht so weit wie heute. Das wird alles gut werden. Glaube mir!!! Ich gratuliere Dir zur Geburt Deines Sohnes!!! Alles alles Liebe, #glas

Cathrin und Jorina#baby

Beitrag von floh26 03.03.06 - 19:32 Uhr

Hallo laß dich als erstes mal ganz lieb #liebdrueck.

Ich wünsche dir,deinem Mann und besonders deinem Kleinen ganz viel Kraft und die ganze Liebe dieser Welt...

Mein Patenkind ist mit ca 560g geboren. Sie ist heute gesunde 2 Jahre alt. Eine richtige Zicke und es fällt kaum auf das sie ein Frühchen ist.

Sei für den kleinen da zeig ihm das dumit ihm Kämpfst.
Es ist wichtig das du Leute hast die für dich da sind...

Habe mit meiner Schwester gelitten und natürlich aucg gefreut bei dem kleinsten Fortschritt.

Er schafft dasschon ich glaube fest an Euch
Lasst denn Kopf nicht hängen
Alles gute
Lieben Gruß
Melanie

Beitrag von laura74 03.03.06 - 21:52 Uhr

Hallo Esperanza,
ich hoffe so sehr, dass Dein Sohn es schafft. Schrecklich dass so etwas immer wieder passieren muss. Eine Arbeitskollegin hat ihre Tochter auch nach einem frühzeitigen Blasensprung in der 25. SSW zur Welt gebracht und die Kleine hatte auch nur knapp 500 Gramm. Heute, ein Jahr später, ist sie quickfidel.
LG und alles Gute, Laura mit Püntkchen Nr. 2 im BAuch 23. SSW#liebe