Was meint ihr dazu? FA wechseln?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kerstinhb 14.03.06 - 14:04 Uhr

Hallo !

Ich hatte heute wieder einen 2. US Termin und eine dritte Blutabbnahme wg. HCG Bestimmung.
Bin erst 4 Wo + 4 . Heute hat man nicht mehr als eine noch besser aufgebaute Schleimhaut und eine Warscheinlchkeit von einer Fruchtblase aber eigentlich noch keine gesehen. Mein Fa hatte nach den beiden Blutkontrollen (MO u. FR ) jeweils am Abend angerufen und mir gesagt ich müsse wieder kommen, ist halt alles noch zu früh um zu bestätigen. OK!
Allerdings sagte er auch, daß die HCG WErte höher sein sollten. Nach meinen Vergleichen mit Infos aus dem Netz waren sie aber ok! Er meinte die Werte sollten sich zunächst potenzieren und erst später alle zwei Tage lediglich verdoppeln. Der ganze Untersuchungsstreß und die kurzen Aussagen bezüglicher einer auffälligen SS haben mich so verwirrt, daß ich heute zu einer anderen FÄ bin und die meinte, daß die WErte total normal sind. Auf dem US müsste man auch erst Ende der Woche mehr sehen können. Nun bin ich mal gespannt wie es weiter geht. Aber ich finde es ziemlch Scheiße, daß der FA mich schon beängstigt, wo doch so scheinbar noch nicht der geringste Grund dazu besteht. Klar ist das Risiko einer Fahlgeburt groß (laut meinem FA 50 %) aber die SS achon so aufällig zu beschreiben, nur weil ihm meine Werte nicht reichen? Hmmmm!
Heuet sagte er nach dem US, nun können wir noch auf das Blut hoffen und früher hätte man zu diesem Zeitpunkt schon eine AS gemacht. Heute wartet man länger. Ich fand die Aussage ganz schön heftig!
Was meint ihr ? Bin ich einfach nur zu sensibel?
Oder sollte ich zu der anderen FÄ wechseln die hat auf jedenfall sehr gut mir mir geredet und wir waren gelich auf einem Nenner.
Sorry, sehr lang! Bin echt gerade total unter Anspannung und würde niemandem empfehlen zu früh eien Test zu machen!!!!!!
Gruß kerstin (Heute Abend kommt wieder ein Anruf wg. Blutwerte! Am Freitag rief er um 21.00 Uhr an ich bin fast verrückt geworden!)

Beitrag von titihatblubb 14.03.06 - 14:15 Uhr

Hallo Kerstin,

wenn Dir die andere Frauenärztin so zugesagt hat, würde ich sofort zu ihr wechseln. Immerhin bist Du doch erst am Anfang und Du mußt die gesamte Schwangerschaft im 4 Wochentakt mit deinem FA zurechtkommen. Da ist Vertrauen sehr wichtig.

Gruß Titi und Blubb 15.SSW

Beitrag von hibbelliese 14.03.06 - 14:16 Uhr

Hallo,
also ich finde das auch nicht in Ordnung, das er so eine Panik verbreitet. Wenn dir die andere FÄ sympatisch ist, würd ich an deiner Stelle wechseln.

grüßle Hibbe mit #ei 37.SSW

Beitrag von erdwuermchen 14.03.06 - 14:41 Uhr

Hallo

kurz und knapp, Mach die Biege. Ich weiß nicht warum dieser Mensch ausgerechnet Frauenarzt geworden ist. Wechsel doch zu der FÄ, die klingt doch ganz vernünftig.

Sicher kann man noch nicht sagen ob es wirklich geklappt hat. Bei mir klang das aber in den erten Wochen sö: " Es ist alles in Ordnung so wie es halt so früh schon sein kann, aber man soll halt ein wenig vorsichtig sein." Die ersten 12 Wochen sind halt die Bibberwochen. Kann man nichts dran ändern.

Ich wünsch dir viel Glück.

Jacqueline und Pünktchen 22.SSW