Meine FÄ hat irgendwie ´nen Knall!!!???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jasminre 14.03.06 - 14:35 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

hatte heute mein 2tes Ultraschallscreening und war voller Vorfreude.
Hatte nebenbei auch den Zuckerbelastungstest (wegen familiärer Vorbelastung) - das Zeug ist ja wirklich ekelhaft...bäh. Naja, aber Werte sind top. Das war also schonmal gut und hat mich gefreut.

Dann musste ich zu meiner Ärztin zur Untersuchung und zum Ultraschall. Die hat echt den Schuss nicht gehört! Bin so enttäuscht #schmoll

Lag da auf dem "tollen" Stuhl, die wühlt da unten bei mir rum und sagt zwischendurch: "Ach ja, du hast ein bischen Eisenmangel!" PUNKT
Das war´s.
Und ich:"Das bedeutet???"
Sie :"Solltest das ändern mit Tabletten, denn das ist nicht so gut und wird auch nicht mehr besser."
AH...JA.

Dann macht Sie Ultraschall und guckt und misst aus...und...und...und. Ich bekomme nix erklärt.

Dann sollte ich mich wieder anziehen und während Sie in meinen Mutterpass die Eintragungen vornimmt, sagt Sie mir ganz nebenbei: "Dein Kind liegt jetzt seit 6 Monaten in Beckenendlage, das wird wohl nix. Kannst dich langsam mal mit einem Kaiserschnitt anfreunden.
Bewegt sich dein Kind überhaupt mal richtig???!!" #schock #gruebel

Mein Kind bewegt sich ständig, habe sogar schon richtige Beulen am Bauch, macht den ganzen Tag Purzelbäume und alles...
Die spinnt doch oder??
Ausserdem ist sie leider garnicht auf meine Beschwerden eingegangen. Die hat garnicht mal geantwortet oder so...

Ich werde gleich mal ein paar andere FÄ anrufen bzgl. einer zweiten Meinung! Wollte eigentlich nicht noch grossartig wechseln, aber das war echt zuviel des Guten.

Oder reagier ich da über?! Wohl nicht.

Mann,mann,mann.

Lieben Gruss
Jasmin 21+4

Beitrag von wencke78 14.03.06 - 14:38 Uhr

Also ich versteh imme rnicht so ganz, warum da nicht gleich der Arzt drauf angesprochen wird...??!!??

Ich wurde damals zur Feindiagnostik zu einem Spezialisten überwiesen, der auch der Meinung war, er müste nichts sagen.
Ich habe dann nachgefragt und nachgehakt,.. usw#

Wenn du danach imme rnoch unzufrieden bist: wechsel den Arzt!

Beitrag von spiradine 14.03.06 - 14:41 Uhr

Hallo Jasmin,

also ich bin selber Arzthelferin und habe schon so einiges miterlebt.
Aber deine FÄ ist nicht ganz dicht tut mir leid.
Finde ich unmöglich wie die mit Dir umgeht.
Du hast jederzeit das recht deine FÄ zu wechseln.

Ich an deiner Stelle würde die FÄ sofort wechseln, vorallem hast Du noch ein bißchen hin bis zur Entbindung.


Alles Liebe

Spiradine + #baby 31.Woche

Beitrag von jasminre 14.03.06 - 14:49 Uhr

Hallo Spiradine,

danke für deine Antwort. Die spinnt wirklich. Ich bin wirklich nicht so eine, die bei jedem Wehwehchen zum Arzt rennt oder sich immer über alles negative Gedanken macht.

Ich meine,selbst wenn das Kind wirklich per Kaiserschnitt geholt werden sollte (was ich mir nicht wünsche), dann kann man das doch etwas netter rüberbringen und nicht so ruppig.

Das waren ja jetzt auch nur kurze Einblicke in das Gespräch...die hat noch viel mehr so tolle Sprüche auf Lager.
Und sowas lassen die auf sensible Schwangere los...

Vielen Dank und einen schönen Tag ;-)

Jasmin

Beitrag von spiradine 14.03.06 - 14:52 Uhr

HEy Jasmin,

ne ne Du wechsel mal den FA, such Dir nen FA bei dem Du dich wohl fühlst. Ich finde das ist das wichtigste überhaupt den der jenige oder die begleitet dich über deine Schwangerschaft.

Siehste mein Kleiner stimmt dem zu und boxt kräftig dafür.


Alles Liebe für Dich udn berichte doch mal wie Du dich entschieden hast.

LG Spiradine

Beitrag von kittie1312 14.03.06 - 14:41 Uhr

boah ist die krass..und ich dacht meine hat nen leichten ticker..

die erklärt mir auch nciht das cih ne züste hab und die nciht weggehen wollte und dioe schon voll gross war..hab erst durch i-net erfahren was da alles für kopli. kommen könnten!!!wobei man sogar das kinder verlieren kann...

ich hatte letztes mal auch voll die bauchschmerzen udn was macht die?boxt mir mit ihrem zeigefinger voll auf die stelle wos baby liegt....ich dacht ich spinne!!!!


lg kittie 26+6

Beitrag von jasminre 14.03.06 - 14:54 Uhr

Hallo Kittie,

ja irgendwie hört man wirklich selten, dass ein Frauenarzt / bzw. Ärztin richtig gut sind!
Hatte in letzter Zeit auch immer so dolle Magenschmerzen und meine Ärztin ist nie darauf eingegangen. "Ja,das kommt schon mal vor!" musste ich mir anhören.
Na super.
War dann bei meinem Hausarzt, weil es nicht besser wurde. Und nach diversen Proben stellte sich raus, dass ich einen ganz aggressiven Darmvirus hatte und alles voller Bakterien. War zwar nicht schlimm für mein Kind, habe es mit einer MagenKur wegbekommen. Aber die hat sich nicht gekümmert!!

Und deine FÄ ist ja auch etwas schusselig.

Kann ja nur noch besser werden ;-)

Lieben Gruss
Jasmin

Beitrag von andrea71 14.03.06 - 14:46 Uhr

Hallo Jasmin,
die hat ja wohl ne Meise!!!
:-p
Ich würde an Deiner Stelle sofort den FA wechseln. Schlimemr kanns nicht mehr kommen!
Also ran ans Telefon und Termin abmachen!
Das ist ja wohl der Oberhammer!
Dumme Pute! #augen
Liebe Grüße und lass Dir nicht alles gefallen!
ANdrea

Beitrag von nane29 14.03.06 - 14:57 Uhr

Boah, das finde ich auch hammerhart!!!:-[

Ich würde sofort wechseln.

Mein Arzt ist total süß, er erklärt mir alles und ist total herzlich und väterlich. Das finde ich sooo angenehm, weil eine SS doch so neu und aufregend ist. Da tut es gut, wenn der Arzt einen auch lieb und aufmerksam und geduldig behandelt.
Er fragt mich auch immer, ob ich noch Fragen hätte und beantwortet sie ganz in Ruhe. :-)
So einen solltest du dir auch suchen. Frag doch mal hier im Forum, ob jemand aus deiner Umgebung einen Tipp hat.

Und die Nummer mit dem kaiserschnitt kapiere ich nicht.
In der 21. Woche machen die Babys doch noch Purzelbäume ohne Ende! Wie kann sie JETZT schon von KS reden?????#kratz
Und selbst, wenn dein Baby in BEL liegt, gibt es doch viele Möglichkeiten, nachzuhelfen, damit es sich dreht. Akupunktur, moxen etc.

Hast du eine Hebamme? Wenn nein, dann such dir eine -du hast die ganze SS über Anspruch auf eine. Und manchmal ist es ganz praktisch, von ihr eine zweite Meinung zu hören oder Fragen zu stellen, die man beim Arzt vergessen hat.

Alles Liebe
jana 30+4

Beitrag von fibia 14.03.06 - 14:56 Uhr

Hallo Jasmin,

oh gott, das hört sich ja schrecklich an!!
Ich glaube ich würde anfangen zu heulen... #heul

Wie kann man als Ärztin nur so wenig Feingefühl haben?? :-[

Also ich würde an Deiner Stelle SOFORT zu einer anderen FÄ wechseln!!
Schließlich ist ein vertrautes Verhältnis gerade in der SS total wichtig und Du möchtest ja gut betreut, beruhigt und vorallem gut beraten werden.

Ich würde auf jeden Fall nicht mehr zu dieser FÄ gehen.
Da könnte man sich ja schon fast bei der Ärztekammer o.ä. beschweren...
Aber Stress Dich nicht, sondern such Dir so schnell wie möglich eine andere Praxis, frag doch mal bei Freundinnen oder Kolleginnen nach, ob jemand eine Ärztin empfehlen kann.

Alles Gute und Liebe Grüße #blume

Fibia + #baby (22.ssw)

Beitrag von kaeptnblaubaer 14.03.06 - 15:00 Uhr

Hi Jasmin!

Ich kann mich der Meinung der anderen nur anschließen! Zum Glück bin ich zur Vorsorge bei einer Hebamme und die nimmt sich immer richtig viel Zeit für mich. Leider habe auch ich die Erfahrung gemacht, dass die Ärzte beim Erklären des US nicht grad nen Preis zu gewinnen versuchen!

Zu der Kindslage und dem KS: Mein Kleiner lag bis gestern Abend auch noch mit dem Kopf nach oben. Heute beim US lag er dann mit Kopf nach unten, als wolle er zum US Termin ganz brav demonstrieren, dass er auch richtig liegen kann! Und ich bin schon 24+0 er hat sich gestern Nacht also wohl erst gedreht.
Du bist ja 21+ irgendwas - Kopf hoch, da kann sich noch vieles tun!!!

LG und alles Gute

Claudia und #baby Luis 24+0

Beitrag von katta0606 14.03.06 - 15:35 Uhr

Hallo,
tolle FÄ... war die schon immer so oder hatte sie vielleicht einfach nur einen schlechten Tag ?
Zu der BEL kann ich Dich beruhigen: Meine Süße liegt bzw. sitzt seit der 14. SSW in BEL (bin jetzt 27.) und mein FA macht mich überhaupt nicht verrückt. Schließlich hat sie noch genug Zeit und auch Platz, sich zu drehen. Also, ich würde sagen, Ruhe bewahren.
Wenn die FÄ immer so ist, würde ich wechseln.

LG Katja

Beitrag von jasminre 14.03.06 - 15:45 Uhr

Hallo Katja,

also mein Freund mochte meine Ärztin von Anfang an nicht! Aber ich bin schon seit ich 14jahre alt bin bei ihr. Und die normalen halbjährigen Untersuchungen wegen der Pille und Brust abtasten usw. waren immer ok.

Aber da hat man ja nicht so viele Sorgen und Ängste wie in einer Schwangerschaft! Sie hatte sich am Anfang total mit mir gefreut über die Schwangerschaft, weil das alles so schnell ging und wir uns so gefreut hatten.

Sie hat mich jetzt über mehrere Sachen einfach nicht informiert, die ich dann im Mutterpass gefunden habe.
Beispiel : ich bin Rhesusfaktor negativ und sie hat mir nix gesagt...

Das fand ich schon ziemlich komisch. Und nach der Aktion heute werd ich mich nach einer anderen FÄ umsehen...

Danke und Gruss
Jasmin