Febies: Baby auf Intensivstation :-(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nalaa1978 14.03.06 - 15:02 Uhr

hallo ehemalige mitkuglerinnen und co.,

meine kleine ist am samstagabend mit nem septischen schock in die uniklinik eingewiesen worden #schmoll

sie bekam keine luft mehr, war leichenblass, apathisch....auf einmal standen in der aufnahme 3 ärzte um sie herum...beatmungsgerät...ich bin in tränen ausgebrochen...

alles hat mit nem "schnupfen" letzte woche montag angefangen.
wir waren 3 mal beim arzt.
sogar bei 2 verschiedenen, ich hab ja gesehen das es ihr schlechter ging.
aber das es lebensbedrohlich, die kleine in einem kritischen zustand war, konnten wir ja nicht ahnen #schock

sie kam direkt auf die intensiv, sie wurde schlafen gelegt und intubiert.

jetzt liegt sie da...an zig schläuchen und geräten angeschlossen.

diagnose:
-septischer schock
-pneunomie (lungenentzündung)
-pneumokokkeninfektion

die ärzte sagten uns, hätten wir sie am samstag nicht ins kh gebracht, sie hätte die nacht nicht überlebt :-(

man hat noch in der selben nacht jede menge tests gemacht. u.a. ne punktion um ne meningitis auszuschliessen...war gott sei dank negativ, RSV-infektion auch.
die punktion wird nochmal wiederholt, weil man seit gestern erst sicher weiß, dass es sich um pneumokokken handelt.
man muss nun noch ausschliessen, dass keine keime ins hirn gegangen sind.
das wäre schlecht.

leider kann sie noch nicht alleine atmen, sie fängt an zu pressen, atmet aus - aber nicht mehr ein.
dann gehen die vitalwerte ratzfatz in den keller #schmoll
das war ihnen bisher zu riskant.

aber die entzündungswerte gehen zurück, sie scheint auf dem weg der besserung zu sein was die infektion angeht.
aufm röntgenbild der lunge war gestern leider noch keine besserung zu sehen...immernoch flüssigkeit im linken lungenflügel.
wir fahren nachher wieder zu ihr.

ich hab meine große ja noch hier, für sie muss das leben schließlich auch weitergehen...so das ich leider nicht den ganzen tag bei chiara bleiben kann :-(

drückt uns die daumen das alles gut ausgeht und sie ohne folgeschäden aus der sache rauskommt.

lg
sandra

ps: unterschätzt niemals eine scheinbar "harmlose" erkältung bei nem säugling.
lieber einmal zuviel als einmal zu wenig beim arzt.
das hat meiner tochter das leben gerettet!!!!

Beitrag von espirino 14.03.06 - 15:08 Uhr

Hallo,

ersteinmal #liebdrueck

Ich hoffe ganz sehr, daß deine Kleine schnell wieder gesund wird.
Manchmal weiß man es leider gar nicht zu schätzen, wie froh man eigentlich über gesunde Kinder sein kann.
Das rufe ich mir immer ins Gedächtnis, wenn mich meine Zwerge mal wieder wahnsinnig machen.

LIebe Grüße
Jana + #baby + #baby

Beitrag von dani0101 14.03.06 - 15:09 Uhr

Hallo Sandra,

das tut mir echt leid für deine kleine ich wünsch deiner Tochter gute Besserung und drück ganz fest die Daumen das alles wieder verheilt!!!!!!!!!!!!


Liebe Grüße Dani

Beitrag von fusselchenxx 14.03.06 - 15:22 Uhr

Hallo Sandra...

Erst mal gute Besserung für die arme Maus...

Sowas hatten wir zum Glück bisher noch nicht (wird auch hoffentlich nie eintretten)... Aber ich kann dir nachfühlen...

Wir haben eine Frühchen und Joshua musste daher ja auch im Krankenhaus bleiben... Es war eine schwere Zeit vor allem wenn man die armen Würmchen da so hilflos liegen sieht... Wollte auch bei ihm bleiben, aber leider war kein Mutter-Kinder-Zimmer mehr frei, so dass ich auch immer nach Hause musste...

Ich wünsche, dass es eurer Maus ganz schnell wieder besser geht und ihr sie nach Hause holen dürft...

Das mit dem einmal mehr zum Kia, kann ich nachvollziehen... Unser Kia sagt immer zu uns, lieber einmal zu oft da gewesen, als einmal zu wenig... Sind auch schon mitten in der Nacht ins Krankenhaus gefahren mit dem Kleinen, weil es ihm immer schlechter ging...

So nun genug gelabber.. ALLES ALLES GUTE WÜNSH ICH EUCH...

LG Fusselchen + Joshua *21.10.05

Beitrag von ningelnine 14.03.06 - 15:39 Uhr

Da läufts mir eiskalt den Rücken runter.
Das tut mir unendlich leid.

Zum Glück seid Ihr ins Krankenhaus gefahren.

Ich bin sicher, das wird wieder. Ich drück Euch die Daumen.

LG Janine und Melina (29 Wochen)

http://www.unserbaby.ch/melinamausi

Beitrag von ethoani 14.03.06 - 16:06 Uhr

Hallo Sandra


das tut mir wirklich leid zuhören.....ich wünsche eurer kleine alles gute und das sie bald wieder gesund nach hause kommt.....#liebdrueck#klee#blume#liebdrueck

Beitrag von earthchild 15.03.06 - 15:54 Uhr

Hallo Sandra,

ich wünsche Euch von Herzen baldige Besserung - bestimmt ist deine Maus bald wieder gesund - jetzt ist sie in besten Händen und man tut bestimmt alles machbare, um ihr schnell auf die Beine zu helfen.

Du hast recht - besser auf die Intuition hören, als sich nur auf Aussagen anderer zu verlassen!!!

Liebe Grüße,
earthchild