Schwanger trotz Sterilisation?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von tinchen75 14.03.06 - 16:23 Uhr

Ist das schon mal jemandem hier passiert oder im Bekanntenkreis? Frage nur aus Neugierde.

Beitrag von kati543 14.03.06 - 17:08 Uhr

Ja meinem Chef. ;-)

Beitrag von tinchen75 14.03.06 - 18:00 Uhr

Kannst du das ein bißchen genauer ausführen? Danke!

Beitrag von sandra30.05.1997 15.03.06 - 21:35 Uhr

Das würd mich auch interessieren!

Beitrag von rotfux 16.03.06 - 10:23 Uhr

Ja, sowas passiert.
Ich wurde vor 10 Jahren sterilisiert. Ich wurde auf anraten meiner Ärztin mit 24 Jahren sterilisiert, da ich schon 3 Kinder hatte und es immer Risikoschwangerschaften ( Frühwehen, zu kleine Kinder ) waren.
Ich hab in den 10 Jahren immer wieder mal den Wunsch gehabt, doch noch mal ein Kind zu bekommen, habe auch 2 IVF gemacht, aber es klappte nicht. Danach habe ich mich einfach damit abgefunden.
Letztes Jahr bin ich zu meinem Frauenarzt, da meine Periode nicht kam, ich immer übellauniger wurde, immer hundemüde war. Ich dachte, ich komme vorzeitig in die Wechseljahre. Pustekuchen. Ich war in der 6./7.
Woche schwanger.
Mein Arzt sagte, das wäre so selten wie ein Sechser im Lotto. Nun, mein Lottogewinn ist nun 5 Monate alt , zuckersüß und ich bin dankbar, dass ich sie habe.

Beitrag von lea51 16.03.06 - 12:14 Uhr

Hallo
Das könnte ja meine geschichte sein habe mich auch vor 14 monate sterilisiert auf dem rat von meine fa und das ich frühwehen hatte nun habe ich auch wieder den wunsch noch ein baby zukriegen aber ich werde mich damit ab finden das ich keine mehr kriegen kann...
Hattest du den kein test gemacht???
lg steffie

Beitrag von rotfux 16.03.06 - 16:58 Uhr

Hallo,
nein, ich hatte keinen Test gemacht. Ich weiß nicht, wie viele Tests ich in 10 Jahren gemacht habe, weil meine Periode sich immer wieder mal verspätete und ich mir Hoffnungen gemacht habe.
Ich hab es dann , wie gesagt, irgendwann aufgegeben. Ich wurde durch 1 von 2 IVF schwanger, hab das Kind dann aber in der 12. Woche verloren.
Wie gesagt, ich hab daran nicht mehr geglaubt und hielt es für Geldverschwendung, noch mal einen Test zu kaufen.
Verfrühte Wechseljahre waren in meinen Augen wahrscheinlicher als eine Schwangerschaft.
Aber so ist das Leben, es macht was es will.
Und Überraschungen gibt es immer wieder, vielleicht auch bei dir. #klee
lg
Anja

Beitrag von lea51 17.03.06 - 15:10 Uhr

Hallo
Es wäre schön wenn du dich noch mal meldest wegen
1 von 2 IVF???

Beitrag von rotfux 17.03.06 - 22:10 Uhr

Hallo Lea,

In-vitro-Fertilisation [in vitro (latein.) = im (Reagenz-)Glas, Abkürzung IVF] ist die wissenschaftliche Bezeichnung für eine Befruchtung im Reagenzglas.

Der Frau werden Eizellen entnommen und zusammen mit den Spermien im Reagenzglas kultiviert. Wenn dabei Eizellen befruchtet werden, werden davon max. 3 in die Gebärmutter zurückgesetzt. Mit etwas Glück nistet sich eine oder auch mehrere ein.

Ich war im Kinderwunschzentrum Wiesbaden in Behandlung.
Ich habe mir bei beiden Versuchen jeweils 3 Eizellen einsetzen lassen, auch wenn dabei das Risiko von Mehrlingsschwangerschaften erhöht ist.
Beim ersten Versuch hat sich eins eingenistet, hat sich aber nicht richtig weiter entwickelt und ich habe es verloren.
Beim zweiten Versuch hat sich leider keine eingenistet.

Da man, wenn man sterilisiert ist, die Kosten selbst trägt, haben wir uns gegen einen weiteren Versuch entschieden.

Wie schon geschrieben, bin ich dann letztes Jahr auf ganz normale Art schwanger geworden. Offenbar sind meine Eileiter wieder zusammen gewachsen. Ich weiß es nicht, habe keine Erklärung dafür.

Ich hoffe, ich konnte deine Fragen beantworten.