Ist man im Erziehungsurlaub krankenversichert, wenn man....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ostsonne 14.03.06 - 17:24 Uhr

.... einen ALG 2 ablehnungsbescheid hatte ?
mein problem ist, das mir heute alg2 abgelehnt worden ist, weil wir 24 € zuviel haben. mein mann kann sich in seiner selbstständigkeit grade mal seine eigene versicherung leisten, aber was mache ich und meine zwei (bald 3 ) kinder ? wenn das baby dann da ist und ich erziehungsgeld bekomme, bin ich da krankenversichert ??
ich hoffe, ihr habt mein umständliches gestammel verstanden :-( , aber ich bin grade sowas auf dem nullpunkt !!!! armes deutschland !!!!

lg
ostsonne

Beitrag von biene2006 14.03.06 - 17:31 Uhr

das selbe problem habe ich auch. aber mir wurde gesagt wenn man EG erhält ist man versichert. Aber sag deiner EG stelle nochmal bescheid das du kein ALG bekommst.

viel glück.

lg biene

Beitrag von mj79 14.03.06 - 17:35 Uhr

Hallo,

kannst beruhigt sein. Solange du Erziehungsgeld erhälst, bist du darüber automatisch auch krankenversichert (und deine Kindernatürlich auch).

Mußt einfach den Bewilligungsbescheid vom Erziehungsgeld an deine Krankenkasse schicken, die machen das dann schon.
Musst aber dazu sagen , dass du deine Kinder Familienversichert haben willst.

Bei mir war das kein großer Akt, hab den Bescheid einfach gefaxt und fertig.

Liebe Grüße
Martina

Beitrag von helikopta 14.03.06 - 19:31 Uhr

Hallo,

das stimmt leider so nicht.
Über das Erziehungsgeld ist man nicht versichert.

Es wird bei dir so sein, dass du Beitragsfrei weiterversichert bist, weil du aus einer festen Anstellung in den Erziehungsurlaub gegangen bist.
Dann ist das richtig das dich deine Krankenkasse weiterversichert.

Im Fall von ALg 2 ist man rechtlich aber nicht im "Erziehungsurlaub". Denn man macht keinen "Urlaub" von der Arbeit.

Somit muss man sich, sofern man nicht über den Ehemann versichert ist, freiwillig selber versichern.

LG

Daniela

Beitrag von zwillinge2005 14.03.06 - 18:22 Uhr

Hallo ostsonne,

wie bist Du mit Deinen Kindern denn bisher versichert?????

Wenn Du berufstätig warst und dann in die Erziehungszeit gehst, bist Du beitragsfrei weiterversichert. Aber Du hast anscheinend gekündigt/bist gekündigt worden????

Wenn Dein Mann verdient, müssen doch die Kinder normalerweise bei Deinem Mann versichert werden (da Du nichts und er damit mehr verdient).

Wenn er nicht mehr gesetzlich, sondern privt versichert ist, ist das doch PP und die Kinder müssen auch privat versichert werden.

Ich finds allerdings sehr gefährlich von Euch falls Ihr ohne versicherungsschutz herumlaufen solltet (gerade in der SS).

Ich hoffe Ihr findet eine bezahlbare Lösung.

LG, Andrea

Beitrag von helikopta 14.03.06 - 19:28 Uhr

Hallo,

also ich habe auch keinen Anspruch auf ALG 2 und muss mich selber versichern.
Wenn du Arbeitslosengeld bezogen hast, dann bist du übers Arbeitsamt versichert, sobald du aber aus dem bezug von ALG raus bist und keinen Anspruch auf ALG2 hast, musst du dich Freiwillig selber versichern, es sei denn dein MAnn ist gesetzlich versichert und ihr kommt alle in seine Versicherung als Familienversichert.

Sollte dein Mann als selbständiger Privat versichert sein, bleibt euch nichts anderes übrig als dich Freiwillig in einer gesetzlichen KK zu versichern.

Ist leider so.

LG

Daniela