essen für 30 bis 50 leute

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von dkober 14.03.06 - 18:59 Uhr

hallo zusammen,

wer von euch hat schonmal 30-50 leute verköstigt?

leider habe ich keinen partyservice gefunden, der zu diesem termin noch kapazitäten frei hat.

so muss ich nun alles selbermachen. da ich so viele leute noch nie verköstigt habe, habe ich auch gar keine ahnung wieviel ich von was brauche und vor allem was man am geschicktesten anbietet (sollte gut zum vorbereiten sein).

es handelt sich um den 40zigsten von meinem mann und die party steigt ab 11.00 uhr...

bin über jede idee dankbar

daniela

Beitrag von lilly7686 14.03.06 - 19:49 Uhr

Hallo!

Also ich kann dir nicht viel helfen, aber mein Freund ist Koch und hat mir ein paar Tipps gegeben, die ich nun an dich weiterreiche:

Schnitzel,
Salate,
Kalte Platten,
Schweinsbraten (kannst du schon am Vortag "vorbraten" und aufschneiden und am nächsten Tag dann warm machen),
Grillen (mit vielen Saucen, die du schon vorher anrichten kannst)

So, ich hoffe wir konnten dir helfen! Wenn du noch Fragen hast, dann kannst du mich über VK kontaktieren und mein Freund hilft dir sicher gern!

Alles Liebe und viel Glück

Lilly, Freund Roman und Leonie (2Jahre)

Beitrag von nata01 14.03.06 - 20:05 Uhr

Hallo,
mach doch am Mittag/NM KAffe und gegen abend eine Pfifferlingspfanne!
Kannst Du am Tag vorher schon komplett machen (evtl garzeiot bischen verkürzen, da Du es am nächsten TAg ja nochmal in den Ofen schiebst!) und am Geb.tag nur noch ca.1 Std. bei 180C warmmachen! Dazu Brötchen, Brot, Baguette, Spätzle (kannst Du auch am Vortag machen und in der Micro warm machen) und Salat (den können ja auch die Gäste mit bringen!

Hier das Rezept für 10 Pers. einfach mal 4 nehmen!):

Pfifferlingpfanne für 10 Personen:

1 KG Rinderrouladen
4 Dosen Pfifferlinge
2 Beutel Zwiebelsuppe
2 Beutel Boef Stroganoff oder Züricher Geschnetzeltes
2 Beutel Pfeffersosse
4 Becher Sahne
2 Becher Wasser (leere Sahne Becher) bzw. ca.400ml

Die Rouladen in Streifen schneiden. Die Pilze dann mit den Rouladen vermengen und in eine Auflaufform schichten. Dann die Zwiebelsuppe, Boef Stroganoff und Pfeffersosse mit der Sahne vermengen, über die Pilzrouladen geben. Alles mindestens eine Stunde (am besten übernacht!) im Kühlschrank ziehen lassen. Bei 250 Grad 2 Stunden in den Ofen.

Hier noch andere zur auswahl!:
Hirtentopf

1kg Geschnetzeltes (Schwein)
2 große Zwiebeln
1 Flasche Chilisauce (ich nehme immer Unox)
1 Flasche Zigeunersauce
1 Flasche Schaschliksauce
je 1 rote, gelbe und grüne Paprika (groß)
200 gr. frische Champignons
200 gr. Creme Fraiche

Gechnetzeltes in einen Römertopf oder Bräter geben. Die Zwiebeln und die
Paprika würfeln und darüber verteilen. Danach die geschnittenen Champignons
ebenfalls darauf geben. Zum Schluss kommen die Saucen darüber. Das ganze 1
1/2 Stunden mit geschlossenem Deckel bei 200 ° in den Backofen.
Das Ganze umrühren. Creme Fraiche unterrühren und ca. 15 Minuten ohne Deckel
schmorren lassen.
Als Beilage passen Nudeln, Reis oder Brot.



Würzige Schnitzelpfanne":

12 Schnitzel anbraten u. anschließend mit Senf u. Tomatenmark
bestreichen. 250 gr Speckwürfel u. 3 Zwiebeln in Ringen andünsten u.
in die Fettpfanne geben. Schnitzel darauf verteilen.
1-2 Gläser Pusztsalat u. 3 Dosen Champignons gut abtropfen lassen,
mit 750 ml Schlagsahne vermischen u. über dem Fleisch verteilen.
Mindestens 12 Std. durchziehen lassen u. dann bei
170° ca. 80 Min. im Ofen braten.


Partysuppe

Zutaten für 10 Portionen

1 kg Hackfleisch
1 Paprikaschote, rot, gewürfelt
1 Dose Mais
2 Flasche Sauce (Mexikosauce)
2 Pkt. Schmelzkäse (Sahneschmelzkäse)
1 Becher Sahne
2 große Zwiebeln, gehackt
1 Dose Tomaten , püriert (500 ml)
1 Dose Tomaten , in Stücken (500 ml)
Salz, Pfeffer, Pizzagewürz
1 gr. Dose Pilze mit Saft
Brühe, evtl., zum Verlängern
1 Pkt. Salami, gewürfelt (oder eine andere kräftige
Wurst ,Cabanossi ,etc.)

ZUBEREITUNG
Das Hackfleisch mit den Zwiebeln krümelig anbraten. Alle weiteren Zutaten unterrühren, herzhaft würzen, aufkochen. Ein paar Stunden ziehen lassen und evtl. nachwürzen.
Im Backofen zugedeckt garen.
Backofen vorheizen
3 Stunden bei 180-200 Grad, 2 Stunden bei 50 Grad (ziehen lassen


Gyrossuppe für 6-8 Personen

Zutaten:
1 Kiolgramm Gyros
2-3 Becher Sahne
2 Tüten Zwiebelsuppe
1/4 Glas Chillisauce
1/2 Glas Zigeunersauce
2 grüne Paprika
1 Dose Mais

Zubereitung: Gyros anbranten, garen und abkühlen lassen. Die Sahne zugeben, 1 Nacht ziehen lassen. Zweibelsuppe nach packungsanweisung kochen. Restliche Zutaten zugeben und durchkochen lassen.



Zwiebel Bratwürste ca. 5-6 Pers.

7 Paar Bratwürste
8 Zwiebeln in Ringe schneiden

alles über Nacht in

2 Flaschen Schaschlik Ketchup einlegen.

2-3 Stunden bei 220C in den Backofen

Beilage Baguette oder Pommes


Mailänder Topf


Zutaten für Portionen
10 kleine Schweineschnitzel
6 Zwiebel(n)
2 gr. Dose/n Champignons
600 g Schinken, gekochter oder Bierschinken
50 g Fondor
3 Becher süße Sahne, (500 g)
3 Becher saure Sahne, (500 g)




Zubereitung
--------------------------------------------------------------------------------
Schnitzel klopfen, würzen, panieren, braten und abkühlen lassen.
Marinade: Zwiebeln klein schneiden und dünsten, gewürfelten Schinken und Pilze dazugeben, dann das ganze mit der Sahne ablöschen. Würzmittel (Fondor) in der Marinade auflösen, aufkochen und abkühlen lassen.
Halbierte Schnitzel und Marinade abwechselnd in eine Auflaufform schichten. 24 Stunden kühl stellen. Vor dem Servieren 1 1/2 Stunden bei 200 Grad im Ofen backen, mit geriebenem Käse überstreuen und servieren.
Guten Appetit!
dazu reiche ich immer weissbrot kann man so toll in der sosse tunken....



Beitrag von gh1954 15.03.06 - 01:25 Uhr

Tolle Rezepte (die werd ich mir auch fein kopieren...danke) , nur....WER hat sooo große Töpfe.??
Da reicht ja nicht mal ein Elektro-Einkoch-Topf.
Ich denke mal, die ganze Fete ist schlecht geplant.... es gibt so viele Anbieter mittlerweile, das kann nicht sein, dass da überhaupt keiner Zeit hat, wenn früh genug angefragt worden wäre..
DEN Stress, für soviel Leute selber privat zu kochen, würde ich mir nicht antun.
Wobei ich nicht die Arbeit scheuen würde, habe mit Profi-Kochgeschirr in einem Zeltlager schon 3 Tage 250 Leute beköstigt (ehrenamtlich) oder drei Wochen lang 40 Jugenliche in einem Zeltlager...oder...oder...

Gruß
geha

Beitrag von shandor 14.03.06 - 20:18 Uhr

Hallo Daniela

Meine Schwester und ich haben vor 2 Jahren die Goldene Hochzeit unserer Eltern für Nachbarn und Verein im Garten ausgerichtet.

Es gab : Sektempfang (Sekt und Halbe Halbe mit O-Saft )

Goulaschsuppe
Porreesuppe
dazu Baguette

Riesen Platten (Backbleche mit Alufolie auskleiden, mit Salat belegen ) Baguett querschneiden und belegen.
Lachs, Eier, Schinken, Braten, Käse, Wurst,
Krabben, usw. und dann garnieren.
Das sieht richtig nach was aus und man kann schnell noch nacharbeiten.

Eine grosse Platte mit kleinen Hackbällchen. Gurken , ruhig rustikal im Glas dazu anbieten.
Röllchen aus gekochtem Schinken und Spargel.
Fischplatte (Brathering, Rollmops)
Käseplatte mit Weintrauben

Für die "Süßen" Berge von frischen Waffeln.
Torte und Kaffee

Am Besten alles ,was möglich ist, den Abend vorher vorbereiten, weil es doch sonst zu viel Zeit kostet.

Eva

Beitrag von shandor 14.03.06 - 20:23 Uhr

Noch vergessen:

Halbe Eier, mit einem Tupfen Kaviar und Lachs, machen wenig Arbeit und werden immer gerne gegessen.

Beitrag von tiffels 14.03.06 - 21:03 Uhr

hallo Daniela,

für so viele Personen würde ich ein kaltes Buffet machen:

gefüllte Eier
verschiedene Salate
Schinkenröllchen
keine Hackbällchen
Käseplatte,
verschieden Dips, Knobibutter mit Weißbrot
kleine Schnitzel
Hähnchenkeulen
Wurstplatte


Oder du machst einen Riesentopf Chilli Con Carne oder Bauerntof- dazu Weißbrot. Das wäre einfacher und schneller zu machen.

LG
Susi#blume
die jetzt Hunger hat#mampf

Beitrag von limon73 14.03.06 - 21:32 Uhr

Was hälts du davon Leuten aus deinem Verwand- und Freundeskreis zu mobilisieren.
Du machst eine Liste und kaufst alles ein.
So würde ich es machen.

lg Limon

Beitrag von scharik 14.03.06 - 21:53 Uhr

Hallo Daniela
wir(meine mutter und ich) haben am 50 geb von meinem vater auch selbst gekocht. um weniger arbeit zu haben,haben seine zwei schwestern einen salat und kuchen mitgebracht.die hauptarbeit das fleisch haben wir bei einem metzger fertig gegahrt bestellt.der hat uns das dann pünklich geliefert.vielleicht hat da ja noch einer in eurer nähe zeit.
wir haben dann nur noch gemüse ,nudel und kartoffeln gemacht.ein paar salate und dann alles als buffet aufgebaut.hatten für abends noch wurst und käse und baguette.aber alle waren so satt von mittag und kuchen das wir das gar nicht mehr gebraucht haben.
Hoffe konnte dir weiter helfen
Liebe grüße :-)

Beitrag von sabine4784 15.03.06 - 07:44 Uhr

hallo



kaufe dir doch leberkäsbrät ab in den offen und salate dazu das mache ich immer wenn ich mehr besuch bekomme,damit hast du wenig arbeit
oder wie wäre es mit schnitzelauflauf schnitzel natur braten in ein hohes backblech schlichten tomaten schinken käse drauf ab in den offen!
oder was auch immer gut kommt gulaschsuppe,
es gäbe noch so einige möglichkeiten melde dich einfach per mail binemaja78@aol.com

lg sabine

Beitrag von diesuesse 15.03.06 - 08:24 Uhr

Hallo !

Na da hast du dir ja was vorgenommen !!! Aber du hast doch hoffentlich ein paar Leute die dir helfen können oder !?
Um etwas zu Kochen wie z. B. ne Suppe wird es dir sicher am grossen Topf mangeln von daher schlage ich dir vor ein Buffet zu machen . Würde es an deiner Stelle so machen :

Kl. Schnitzel
Frikadellen
Würstchen
Aufschnittplatte
Käseplatte
gekochte Eier
Gemüseplatte mit Kräuterquarkdip
Kartoffelsalat
Nudelsalat
Schichtsalat
versch. Brotsorten
Butter
Schokopudding
Rote Grütze
Vanillesosse
Kuchen

Hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen !!

LG Marion#blume

Beitrag von benpaul6801 15.03.06 - 09:33 Uhr

hallo,
jetzt,wo es noch kalt ist,oder im sommer?
also grillen ist ja immer super...ansonsten würde ich schnitzelchen machen,kleine frikadellen...die kann man gut ein tag eher machen...ein grosses topf kartoffel-oder nudelsalat...stangenbrot...eventuell auch ne riesenwanne gulaschsuppe.
liebe grüsse,yvonne

Beitrag von stefa78 15.03.06 - 21:39 Uhr

Hallo,
ab 11.Uhr bietet sich doch wunderbar ein Brunch an.
spann die Gäste ein, jeder kann ne Kleinigkeit mitbringen, verschiedene trockene "Frühstückskuchen", Muffins süß und pikant,diverse Salate,Käseplatte/teller, Zwiebelkuchen,Wurstplatte/teller,Obst usw. dann macht bestimmt jemand ein Tiramisu oder auch zwei, Du besorgst Brot,Brötchen,Baquette,kochst Kaffee und sorgst für die Getränke. Einfacher gehts nicht und kam bei uns bisher IMMER gut an und blieb massig übrig...
Gruß Stefa