Miserable Rechtschreibung - Nervt es euch auch so?

Archiv des urbia-Forums Stammtisch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stammtisch

Wie in einem richtigen Stammtisch wird in diesem Forum geplaudert, diskutiert, geflirtet und gelacht. Alle urbia-Mitglieder vom Frischling bis zum Urbiasaurus sind herzlich willkommen. Getränke und kleine Speisen sind natürlich frei :-).

Beitrag von dreamw29 14.03.06 - 19:56 Uhr

Hallo,

ich möchte gleich vorweg nehmen, dass ich hier niemanden angreifen möchte.
Ich möchte lediglich eure Meinung wissen.
Es fällt mir hier des Öfteren auf, dass Menschen fürchterlich schreiben. Kein Komma, kein nichts. Manche schreiben ihren Text einfach so runter, ohne auch nur einen Punkt zu setzen. Es geht mir hier nicht um PERFEKTES Deutsch; niemand ist perfekt und im Eifer des Schreibens unterlaufen einem natürlich Fehler. Auch mancher Ausländer hat noch Probleme mit der Sprache - alles kein Thema. Was mir aber extrem auf den Nerv geht, ist, wenn man sich nicht die kleinste Mühe gibt, verständig und vernünftig zu schreiben.
Wie seht ihr das ? Nervt es euch auch so ?

Gruß

dream

Beitrag von chatta 14.03.06 - 20:29 Uhr

Ganz ehrlich??? Jaaaaaaaaaaaaaaa, es nervt mich auch!!!
Wenn ich einen Text lesen soll, der ohne Komma, Punkt oder gar Absatz einfach so ins Forum geknallt wird, hab ich echt wenig Lust, mir das zu geben...
Du hast Recht, es geht nicht um die supertolle Rechtschreibung oder Flüchtigkeitsfehler in der Hitze des Gefechts... es geht darum, es den Lesern vielleicht etwas leichter zu machen!!! Und spricht man die Betreffenen dann an, reagieren sie äusserst pikiert und fühlen sich auf den Schlips getreten...
Ab und zu liest man im Kiwu auch was von einer Ausscharbung, oder eine ist im 9. Übungs-Zicklus... das tut weh... aua ;-)

Aber schön, dass Du das mal ansprichst... deutsche Sprache, schwere Sprache...
Im übrigen bin ich zwar Deutsche (noch so´n bisschen) aber auch Ausländerin und bemühe mich immer redlich, die spanische Rechtschreibung einzuhalten und keine Fehler zu machen. Die Satzzeichensetzung ist schwer, das geb ich zu... da unterlaufen mir immer noch Fehler, aber das krieg ich schon hinne...

in disem Siene, libe Krüse,
cha

Beitrag von dreamw29 14.03.06 - 20:33 Uhr

Ich bin auch Ausländerin, oder besser gesagt, Aussiedlerin. Mit 13 bin ich nach Deutschland gekommen. Mir war und ist es aber sehr wichtig, so wenig Fehler wie möglich zu machen. :-)

Beitrag von sparrow1967 14.03.06 - 20:30 Uhr

ja, das nervt. Ich weiß, ich haue auch ab und an ein paar Patzer rein, vor allem, wenn ich während des Stillens schreibe ;-).... aber was mich nervt sind diese Abkürzungen der meist jüngeren Schreiber....die einfach zu faul sind die Worte auszuschreiben:

i ge etz ma nach drausen un gug ma ob i da was find oda obs kalt is oda scho dunkl. wenn i net widakom dann bin i scho im bet weil i morgn frü aufsten mus.


Ich krieg dabei nen Anfall!! Aber diese Schreibweise sei cool...hat mir unsere 15 Jährige Tochter verraten#augen#schock#heul


sparrow

Beitrag von verdamp_lang_her 14.03.06 - 21:24 Uhr

Höhö, viel schlimmer finde ich den Bauchi in dem das Kindi irgendwann durch den Mumu im Kiwa landen wird, um mit 3 in den Kiga (oder die Kita) zu gehen. Vorher sollte Sohni aber immer die MuMi trinken, damit er schön groß wird.#schock

#kuss
Patsy

Beitrag von sparrow1967 14.03.06 - 23:01 Uhr

*tätschel* jaaaa Patsy...alles wird guddiguddi *pruust*



#liebdrueck
sparrow

Beitrag von verdamp_lang_her 14.03.06 - 23:19 Uhr

Wie war das vorhin? "Verarsch mich doch mal?" :-p#huepf

#kuss
Patsy

Beitrag von donravello 15.03.06 - 11:37 Uhr

hi christine,

für manche ist es doch ein glücklicher angriffspunkt, sollten ihnen die argumentationen ausgehen.;-)

ironie off

grüßle
wolf

Beitrag von sparrow1967 15.03.06 - 11:48 Uhr

*leise in sich hineingrinst*

Da hast Du Recht!


lg
sparrow

Beitrag von wolfgang15 14.03.06 - 22:35 Uhr

Manche fahren auch so Auto.

Wolfgang.

Beitrag von susanne1973 15.03.06 - 18:53 Uhr

Wolfgang!!!

Wie immer - kurz und treffend #huepf

Gruß Susanne

Beitrag von bebe20 14.03.06 - 23:19 Uhr

mich nervt das auch total weil man da garnicht weiß wie man was lesen soll und man verliert mächtig den überblick vorallem weil nichtmal die großundkleinschreibung beachtet wird es ist echt nervig und so macht das lesen keinen spaß ich haue auch meine patzer rein passiert ja auch mal und ich schreiben klein wenn ich meinen krümel aufm arm habe aber ich achte trotz alledem auf die kommas und punkte so nun hoffe ich du hattest jetzt viel spaß beim lesen meines textes mir juckts in den fingern weil ich mein komma setzen will ich bin da so ein kleiner kommefetischist aber ich wollte dir eine kleine freude am späten abend machen cih finde mich gerade nicht mehr in meinem text zurecht aber egal schönen abend noch:-p;-)#freu

Beitrag von dreamw29 14.03.06 - 23:52 Uhr

FrechesDingDu #huepf

Beitrag von engel_meike 15.03.06 - 08:17 Uhr

Hallo Dream !

Ja das ist wohl so ! Mir geht das auch auf die Nerven.

So sind die Menschen eben und wenn mir der Text nicht verständlich #kratz genug geschrieben ist, dann antworte ich nicht.

Da ich mich viel im Kiwu-Forum aufhalte ist mir schon mal der Gedanke gekommen:
Ob die wohl auch so #sex haben wie die Schreiben :-p;-)

LG
Meike

Beitrag von simone_2403 15.03.06 - 09:03 Uhr

#schock#schock#schock#schock#schock

...ob die auch so #sex haben wie die schreiben...

#freu#heul#freu#heul#freu#heul#freu

...dat würde einiges erklären ;-)

lg

Beitrag von nevertheless 15.03.06 - 10:24 Uhr


Hahaha,
ich habe da mal ein Paradebeispiel für Dich:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=11&id=372060


Also, wenn die nicht alle Ketten sprengen...;-)

Ich meine nicht den Inhalt der Antworten,
sonder die Rechtschreibung, Groß-Kleinschreibung
von der Zeichensetzung mal ganz abgesehen...

(Also, nix gegen Tippfehler...., aber lies selbst!)

Gruß
never

Beitrag von nevertheless 15.03.06 - 10:32 Uhr

...schmeiß noch schnell ein 'n' hinterher.....#freu

Beitrag von dodo0405 15.03.06 - 10:33 Uhr

Kann dir nur beipflichten. Viele User hier haben anscheinend die Grundschulzeit im Schnelldurchlauf absolviert... Es lebe die Pisa-Studie, sag ich nur. Oder sind sie alle zu intelligent für uns?
„Afugrrnud enier Stidue an der elingshccen Uävirrrrressstint Cmabrdige ist es egal, in wlehcer Riehnefgoe die Bcuhtsbaen in eniem Wort sethen. Dsd eniizg Wcihitge ist, dsas der estre und der lzette Bsthucabe am rcihhgiten Paltz snid. Den Rset knan man dnan onhe Polbrmee lseen. Das ghet dseahlb, weil das mnehhcschile Geihrn nnciht jdeen Bschutbean ezleinn liset, sodnern das Wort als Gnaezs.“
:-p

Beitrag von juniorette 15.03.06 - 10:46 Uhr

Ja, es ist teilweise wirklich furchtbar.

Aber wenn du die entsprechenden Leute dann direkt auf ihr unleserliches Posting hin ansprichst, wird gleich zurückgekeift "Du bist arrogant!", "Brauchst ja mein Posting nicht lesen!", "Such dir doch ein anderes Forum, wenn es dir hier nicht paßt!", "Du bist dafür auf anderen Gebieten schlecht!" usw.

Naja, ich versuche solche Postings zu ignorieren - außer wenn der Inhalt und die Form des Postings in krassem Widerspruch stehen - fiktives (!) Beispiel:
ein User beschwert sich in einem Posting darüber, daß alle seine Bekannten seine Rechtschreibung schlecht finden, und der User selbst behauptet steif und fest, daß er selbst eine tolle Rechtschreibung hätte. In diesem Posting wimmelt es nur so von Fehlern. DANN kann ich mich auch nicht mehr beherrschen.
Dieses Beispiel ist zwar fiktiv, aber vergleichbare Fälle hat es bei Urbia durchaus schon gegeben.

LG,
Juniorette

Beitrag von lotte20567 15.03.06 - 11:30 Uhr

Wie kommst Du darauf, dass es sowas schon gegeben haben könnte? ;-)
Schön auch, wenn in miserablem Deutsch pauschal über Ausländer, die nicht vernünftig Deutsch können, gemeckert wird. Auch rein fiktiv ...

Lotte

Beitrag von juniorette 15.03.06 - 11:40 Uhr

"Wie kommst Du darauf, dass es sowas schon gegeben haben könnte? "

Hihi, hast du damals die "Aketemiker"-Diskussion mitgekriegt? Die war echt zum Brüllen komisch. #freu
(Für alle, die diese Diskussion nicht miterleben durften: mit "Aketemiker" waren die bösen, arroganten Akademiker gemeint).

"Schön auch, wenn in miserablem Deutsch pauschal über Ausländer, die nicht vernünftig Deutsch können, gemeckert wird. Auch rein fiktiv ... "

Oh jaaaaaaa, und wie "fiktiv" #augen
Gab's aber auch schon bei Bundesligaprofis, z.B. hat sich ein Mario Basler seinerzeit über ausländische Mannschaftskollegen beschwert "die wo ja kein vernünftiges Deutsch sprechen tun" (oder so ähnlich) ;-)

Ich finde es auch schlimm, wenn es hier immer wieder Leute gibt, die wo kein vernünftiges Deutsch sprechen tun ... #huepf

LG,
Juniorette

Beitrag von curly_hasi 15.03.06 - 11:28 Uhr

Hallo!

Mir gehts ähnlich. Mir fällt es vor allen Dingen so schwer, Texte ohne Punkt und Komma zu lesen - aktuelles Beispiel hier:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=24&id=373278

Aber wehe, man wagt es die betreffende Person vorsichtig und leise darauf hinzuweisen.... #augen Dann bricht oft ein Gewitter über einen herein, das ist nicht mehr normal! Erst gestern hab ich im Kinderwunsch-Forum darauf hingewiesen, dass es "Schwangerschaft-VIREN" heißt, und nicht "..VIEREN" - oh man! #kratz

Was die Abkürzungen angeht: okay, das hat sich in den Foren so eingebürgert, damit kann ich auch gut leben. Aber Groß- und Kleinschreibung und Satzzeichen kann man verlangen, denke ich! #pro

LG an euch!

Curly

Beitrag von lotte20567 15.03.06 - 14:07 Uhr

Ach ja, und leider kann ich mich auch oft des Eindrucks nicht erwehren, dass sich schlechtes Deutsch und gehäufte Rechschreibfehler oft (nicht immer, aber oft!)mit ziemlich einseitigen und eingeschränkten Ansichten paaren ... und was dann rauskommt ist wirklich unerträglich und grenzenlos dumm.

Lotte#freu


Beitrag von ma7schi 15.03.06 - 15:14 Uhr

Meine Rede und es ist dem Leser gegenüber unhöflich.

Manuela

Beitrag von winterfee 15.03.06 - 16:08 Uhr

Also, da bin ich ja froh, dass es mir nicht nur alleine so geht...man muss ja immer vorsichtig sein, wenn man in irgendwelchen Foren dieses Thema anspricht...schnell wird man als arrogant und überheblich abgestempelt...

Aber ich hab gerade in einem Beitrag gelesen, dass eine Frau berichtet, sie sei schwanger, weil ihr Mann in ihr drin einen Urgasmus bekommen hätte...*gg

Ehrlich gesagt, weiß ich da nicht, was ich denken soll...ich meine, ok, ein Orgasmus kann schon was urtümliches sein und auch mit eventuell urigen Geräuschen verbunden sein...aber ich glaube, das meinte die Schreiberin nun doch nicht....

Manchmal kanns einem nur gruseln beim Lesen...#schock

  • 1
  • 2