Hat jemand mit der Glyx-Diät abgenommen?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von meileinstein 14.03.06 - 20:21 Uhr

Gibt es hier jemanden, der mir von seinen Erfahrungen mit der Glyx-Diät berichten will?

Beitrag von tina008 15.03.06 - 08:14 Uhr

Hallo Meilenstein


ich habe es versucht hab es nach einem diätmaraton von mehreren wochen dan an den nagel gehangen. Ich habe ca 3 wochen GLY Diät gemacht und nicht wirklich abgenommen aber ich weis das es nicht mehr lange dauert und ich werde nochmal damit anfangen und diesmal konsequenter eigendlich klingt das ganz gut finde ich.
Ernährst du dich nach der GLY-Ernährung? Wie lange schon? Haste schon Erfolg?


Gruss Tina

Beitrag von meileinstein 17.03.06 - 09:00 Uhr

Ich bin durch Zufall an so ein Buch geraten und habe es hauptsächlich gelesen, weil ich nach meiner Umstellung auf vegetarische Ernährung im Dezember sehr unsicher bin, was der Körper denn so alles in welcher Menge braucht. Das Buch klang sehr einleuchtend und ich habe vor einer Woche angefangen, mich nach diesem Prinzip zu ernähren, allerdings ohne gezielte Mengenbegrenzungen. Natürlich schlemme ich nicht, aber ich finde ich esse viel und ich habe niemals Hunger. Und ich habe bereits zwei Kilo verloren! Ich mach dsas jetzt mal weiter, mal gucken, was passiert!

Beitrag von tina008 18.03.06 - 07:29 Uhr

Hi Meileinstein


ja ich fand auch das das einleuchtend klinkt. Ich glaube habe nur den fehler gemacht das ich in einem richtigem Abnehmwahn war und erst extrem viel sport (für meine Verhältnisse) gemacht habe dan FDH dan GLYX bis hin zu 5 tage Fasten also abnehmen um jeden Preis. und das 3 Monate und die 4 kilo wo ich mir runtergequält habe sind längst wieder draud. Jetzt werd ich mich langsam darauf vorbereiten das ich mit dem GLYXen bald weiter mache. Wobei ich finde es teilweise echt ganz schön teuer wenn mann genau nach dem Kochbuch kocht.
Aber das du Vegetarierin bist find ich toll mir fehlt leider die disziplin wobei ich wirklich gerne auf das bischen was ich an fleisch und wurst esse auch noch verzichten würde. Aber egal ob viel oder wenig fleisch ist fleisch.
Wie machst du das mit Brot hast du da ein bestimmtes ohne weizenmehl?


Liebe Grüsse
Tina

Beitrag von meileinstein 24.03.06 - 21:53 Uhr

Ich habe mich jetzt zwei Wochen nach den Glyx-Prinzipien ernährt, allerdings ohne auf Mengen zu achten. Ich habe 2,5, kg abgenommen.
Jetzt werde ich mal meine Mengen etwas reduzieren, vielleicht geht noch was!

Beitrag von lady_chainsaw 15.03.06 - 08:49 Uhr

Hallöchen,

ich habe vor ein paar Jahren mal ein paar Bücher von Montignac gelesen, die Kochbücher habe ich auch noch und koche die Rezepte auch gerne #mampf

Also ich hatte damals gut abgenommen - allerdings musste ich doch feststellen, dass diese Art der Ernährungsumstellung nicht für mich geschaffen ist. Ich habe doch einiges auf meinem Speiseplan vermisst, dass ich nicht essen durfte #schmoll

Doch wenn man damit zufrieden ist und z.B. auf Brot und Nudeln verzichten kann, dann ist das eine gute Sache #pro

Der Mann einer ehemaligen Arbeitskollegin hat vor 2 Jahren damit angefangen (unter ärztlicher Betreuung) und hat seit dem gute 40kg runter #freu

Gruß

Karen