Hiiilfeee, wie bekommt man das in den Griff????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von demulsan 14.03.06 - 21:30 Uhr

Hallo liebe Augustis und natürlich alle anderen Kugelbäuche,

ein bißchen peinlich ists schon aber ich schlepp mich mit der Frage schon länger herum. Seit Wochen habe ich "Pupsalarm", bin froh, dass ich die Bewegungen der Gasblasen mittlerweile von denen meines kleinen Monsters unterscheiden kann.

Das kann aber doch nicht das Ende des Liedes sein ??? Wie habt Ihr, wenn Ihr das hattet, (trotz blähfreier... Ernährung) diese ewige Pupserei in den Griff bekommen. Ich renn ständig aufs Klo, weil ich es trotz SS grenzenlos peinlich finde, vor meinem Freund so vor mich hin zu zaubern ( Ich kann zaubern...ich kann Luft stinkig machen...harr harrr..). #hicks

Bitte bitte Tips, ich hab die Nase wortwörtlich voll, mein FA, der sonst echt fähig und klasse ist, sagte nur..jaja das ist normal, das liegt am Gelbkörperhormon.. ich bin wirklich nicht schwer von Begriff aber wie soll mir so eine dusselige, faktisch vielleicht korrekte - aber nicht hilfreiche Aussage, weiterhelfen ???#heul

Vielen lieben Dank für Antworten

Caroline + Minimonster 21+3

Beitrag von jindabyne 14.03.06 - 21:35 Uhr

Hallo Caroline,

Du Arme! Nee, Spaß macht das sicher nicht...

Versuchs mal mit Kümmel-Anis-Fencheltee. Das Essen mit Kümmel zu würzen hilft auch schon etwas.

Hast Du gewusst, dass auch Zwiebeln SEHR blähend sind? Muss die auch weglassen, seit ich ss bin...

Wünsch Dir von HerzenGute Besserung,

LG Steffi (30.SSW)

Beitrag von elle78 14.03.06 - 21:58 Uhr

Hey Caroline,

das hab ich auch... weiss aber nicht, wie ich das in den Griff bekommen soll. Abends ist es besonders schlimm.
Bin also auch dankbar für jeden Tipp...kann ja nicht alles, was bläht weglassen.

LG, Elle (18.SSW)

Beitrag von samy_71 14.03.06 - 22:16 Uhr

Hallo!
Damit hatte meine Schwester auch ordentlich zu kämpfen. Da hilft Lefax ganz gut (aus der Apotheke). Ist rein pflanzlich und auf Kümmel/Fenchel/Anis-Basis, kann man also auch während der Schwangerschaft gut nehmen und hilft echt gut.

Noch eine "pupsfreie" ;-) schöne Schwangerschaft wünsche ich.

Beitrag von kaggy72 14.03.06 - 22:29 Uhr

Ich schwöre auf Saab simplex Kautabletten oder Tropfen. Das ist völlig unbedenklich in der Schwangerschaft und bekommen auch Säuglinge bei Blähungen.
Die Gase werden ordentlich gesammelt und dann eben heftigst rausgelassen.....und dann is Ruhe (ok, bis zum nächsten Tag, aber das ist auch schon mal was....)!
Liebe Grüße
kaggy72 + #baby mädel no name 21+6

Beitrag von tiggazwei 15.03.06 - 08:38 Uhr

Hallo Caroline#freu

neben "blähendes Essen" weglassen und Lefax, etc. ist Lachen meiner Meinung nach die einzige Sache die es ein bißchen erträglicher macht!

Was kleines zum Lachen:
Ich lag vorgestern abend mit meinem Mann im Bett und hab mich mit meinem Bauch beschäftigt, der "Chief-Kommander" hat nämlich mächtig Theater gemacht und sich im Kick- boxen geübt. Während mein Mann mich mit glänzenden Augen und stolzgeschwellter Brust anstrahlt, mir irgendwas erzählt und mich zum Lachen bringt, passiert`s:
mein Mann schlägt die Decke von meinen Beinen zurück, mein Baby boxt (rechts-links-Kombination), mein Mann witzelt, ich muss Lachen...

und pupsen.#hicks #freu
GANZ LAUT.#heul
UND DANN NICHT 1x- NEIN, ES MUSS JA GLEICH 2x SEIN
#heul:-[

Ich breche also in schallendes Gelächter aus, mein Mann macht ein Gesicht wie Kermit der Frosch, wenns ihn ekelt und ich lache und heule und lache #huepf.....

Dann hab ich wirklich geheult, und meinem grinsenden Helden schniefend erklärt, dass ich doch so gern mal wieder seine sexy lady sein möchte, und dass das ja noch lange dauern kann, wenn er 5 Kinder (am liebsten hintereinander) haben möchte.......

Da musste er schallend lachen und meinte:"Cinderella, mein Pupskopf! Ich liebe Dich doch trotzdem!!Kein Pups der Welt kann uns trennen!"

Und dann drehte er mir grinsend den Rücken zu- und schlief ein.

Also Mädels, nehmts mit Humor, es ist bald überstanden

Lieben Gruss
tiggazwei



Beitrag von epuh 15.03.06 - 09:00 Uhr

Warum ist den das Pupsen peinlich.
Wie hat Luther schon geasgt: "Warum röpset und furzet ihr nicht, hat ers euch nich geschmecket?"
Also bei uns ist das kein Problem. Wir haben das schon vor das #schwanger raus gelassen. Auch im Büro mach ich das (habe eins für mich allein).
Wenn man sich das verkneift wird es nur noch schlimmer und der Bauch tut dann irgendwann auch noch weh.