Zuviel Karottensaft- ungesund?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dumpfbacke 14.03.06 - 21:36 Uhr

Meine Kleine Maus(19 Mon) ist im Moment nicht der grosse esser, eigentlich mag sie gar nix Essen, hat auch erst eine ziemlich böse Erkältung(mit Antibiotika, weil das ganze Kind unter Eiter stand) hinter sich, wo sie auch nix essen wollte.
Da sie mir schon ganz schön abgemagert ist hab ich nun angefangen ihr Säfte zu geben, das ist das einzige an Nahrungsmittel, was sie zu sich nimmt.
Am liebsten mag sie Karottensaft mit nem Schuß O-Saft.
Mal abgesehen , daß es nicht gut für die Zähne ist, was ich selber weiß(gebe ihr nach dem Saft auch immer noch nen Schluck Wasser zum nachspülen), würde mich interessieren, ob etwas gegen zuviel Karottensaft spricht? - Langsam werden die Kniechen schon gelb.
Oder hat jemand einen anderen Tipp wie ich sie wieder dazu bringe, daß sie Appetit auf Essen bekommt.

Beitrag von filienchen 14.03.06 - 21:45 Uhr

Hallo,

bei uns ist es so, daß unsere Anna immer besonders viel Karottensaft bekommt, wenn sie Durchfall hat, denn er hat eine stopfende Wirkung. Solange Eure Maus keine Verstopfung davon bekommt, denke ich nicht, daß zuviel davon ungesund sein könnte. Vielleicht ein bißchen für die Zähne wegen dem Fruchtzucker, aber das weißt Du ja selbst.

viele Grüße:-)

Beitrag von nicoleboo 14.03.06 - 21:46 Uhr

#bla ...verdünne es doch ein wenig mit wasser,das schmeckt meinem sohn auch ganz gut!lg nicole

Beitrag von dumpfbacke 14.03.06 - 21:59 Uhr

Nö, mit Verstopfung haben wir eigentlich kein Problem.