hilfe sie bricht ohne ende

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von konna 14.03.06 - 22:36 Uhr

hallo ihr lieben,ich bin echt verzweifelt
meine tochter (11mon alt)hat grade sooooooooooooooooooviel erbrochen da hab ich mich gefragt wo hat die das alles her genommen?habe ihr dann fencheltee angeboten,da hat sie wieder angefangen.haben dann versucht den ärztlichen not dienst anzurufen wo aber nur ein ab anging.nach dem 4ten mal brechen haben wir dann in der kinderklink angerufen und die sagten uns das wir sie in ruhe lassen sollen es würde eine magen darm grippe bei kindern umgehen.toll.man soll doch viel trinken oder nicht???was gebe ich ihr denn morgen früh zu essen?sie hat bis jetzt immer noch eine flasche morgens bekommen da sie kein brei oder schnittchen will morgens.jetzt schläft sie gott sei dank.

danke im voraus konna#danke

Beitrag von sparrow1967 14.03.06 - 22:40 Uhr

Hinfahren! Nicht nur anrufen. Die können doch nicht ne Ferndiagnose stellen!
Also ich würde mir mein Kind einpacken und sie denen im KH auf den Tisch setzen. Wenn sich dann ne magen-Dar-Grippe als richtig raustellt- gut. Wenn icht, bist froh, dass ihr gefahren seid.

Pak dir vorsichtshalber ne Tasche mit Waschzeug ein- falls sie euch dabehalten.


sparrow

Beitrag von sparrow1967 14.03.06 - 22:42 Uhr

Fällt mir gerade noch ein: Datteln ist die nächste Kinderklinik, oder?

Beitrag von hermiene 14.03.06 - 22:50 Uhr

Hi!
Du kannst ihr morgen vorsichtig ihre Milch geben, was sie will verträgt sie meist auch. Evtl die Milch mit etwas Fencheltee anrühren.
Hast Du Reiswaffeln daheim? Vielleicht will sie die knabbern. Oder Salzbrezelchen (ohne Salz dran).
Die Kinder können länger ohne Nahrung wie wir denken. Wichtig ist, dass Du sie beobachtest. Trpbt sie ein, wird ganz schlapp oder es kommt Dir komisch vor - in die Klinik!!!!
Vertrau da auf Dein Gefühl und lieber einmal mehr wie zu spät.
Gute Besserung,
Hermiene

Beitrag von halle 14.03.06 - 23:34 Uhr

Hallo

meine Tochter hatte die Grippe auch vor ein paar Tagen. Sie wollte überhaupt nichts essen und ich denk mal deine wird es auch nicht wollen. Doch zum Glück hat sie den Tee getrunken den ich ihr gegeben hab. Ich denk mal es ist egal welchen Tee du ihr gibst, hauptsache sie trinkt ganz viel. Doch auf keinen Fall solltest du ihr die Milchnahrung geben, dann wird ihr nur noch mehr übel und sie wird öfter spucken. Ich rate dir morgens mit nem Tee anzufangen und mittags vielleicht etwas birne oder Apfel. Und immer wieder Tee zwischendurch. Abends zum Schlafen gehen kannst du ihr dann die Milchnahrung geben. Du wirst sehen, dann wird es deiner Tochter besser gehen.

Wünsch deiner Maus ne gute Besserung

Gruß Olli und Alice (7 Monate)