Folgeantrag ALG II

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von silberknopf 14.03.06 - 22:57 Uhr

Hallo,

ich hab nur eine ganz kurze Frage. Muss man den Antrag auf Fortzahlung von ALG II persönlich abgeben oder kann man den auch hinschicken?

Würd mich über ne Antwort freuen.

#danke
Silberknopf

Beitrag von luise.kenning 14.03.06 - 23:07 Uhr

hinschicken reicht. zumindest war das so bei mir-

LG

Luise

Beitrag von silberknopf 15.03.06 - 08:56 Uhr

Dankeschön! Dann schick ich den auch einfach hin, ist immer so schwer da nen Termin zu bekommen.

LG,
Silberknopf

Beitrag von mario40 15.03.06 - 09:29 Uhr

Guten Morgen, du mußt den Antrag nicht persönlich abgeben ich würde es dir aber raten, da mein eigener 1 mal weg gekommen ist habe ich den Zweiten pers. abgegeben und mir den empfang mit stempel und Unterschrift bestätigen lassen .

LG mario40

Beitrag von silberknopf 15.03.06 - 12:02 Uhr

Hallo,

vielen Dank für deine Antwort. Muss ich für die Antragsabgabe einen Termin bei meinem Sachbearbeiter ausmachen oder kann ich den einfach so dort abgeben und mir den Empfang bestätigen lassen?

LG,
Silberknopf

Beitrag von mario40 15.03.06 - 12:35 Uhr

Hi, also hier wo ich Wohne kann man den einfach so im sogenannten kundencenter ( Glaskasten ) abgeben.

LG mario und das Du nicht all zu lange von diesem Almosen abhängig sein musst.#klee

Beitrag von donravello 16.03.06 - 07:21 Uhr

moin mario

almosen?#kratz


grüßle
wolf

Beitrag von mario40 16.03.06 - 09:18 Uhr

moin zurück, habe da eine etwas längere odyse hinter mir würde fast den Rahmen sprengen das alles aufzuschreiben kann an der Agentur für Arbeit leider kein gutes Haar lassen. Wir sind auch so durchgekommen das ist das wichtigste.

gruß mario

Beitrag von donravello 16.03.06 - 09:24 Uhr

moin mario,

ok, kann verstehen, daß du durch deine eigene negative erfahrung bei der agentur für arbeit gefustet bist.
doch ich verstehe immer noch nicht, was das mit der aussage almosen zu tun hat.
die AG hat es in über 26 jahren nicht geschaft, mir einen behinderten arbeitsplatz zu vermitteln.
habe meine arbeitsplätze immer selbst gefunden.;-)
auch ohne finazielle unterstützung der AG.

grüßle
wolf

Beitrag von mario40 16.03.06 - 09:36 Uhr

Dito, habe mir meine Arbeitsstellen auch immer selbst besorgt werde ich nach meinen drei Erziehungsjahren jetzt auch wieder machen. Zu Almosen man hat mir Freundlicherweise nach zig Anträgen zumindest meine Krankenversicherung ( für ein halbes Jahr bezahlt) ansonsten war man der meinung das meine Frau ( zu dieser Zeit noch Ehe ähnliche Gemeinschaft) das doch gefälligst bezahlen soll wen Sie schon mit mir zusammen ist .

mario

Beitrag von donravello 15.03.06 - 10:39 Uhr

hi silberkonpof,

zu deiner eigen sicherheit würde ich den folgeantrag pers. vobeibringen und bestätigen lassen.

es kann schon passieren, daß einige anträge irgndwo auf skuieler weise verschütt gehen.#augen

grüßle
wold