WKS beim 2.Kind-nicht wegen der Wehen!!!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von lizzzamelonyehuf 14.03.06 - 23:22 Uhr

hallo,
ich erwarte meine 2. tochter und für mich steht fest, dass ich nie wieder durch die scheide entbinden werde. ABER: nicht wegen der wehen! egal, wem ich davon erzähle, ich höre nur: ach beim 2. gehts doch meißtens schneller.....
es geht mir nicht um die wehen! die wehen waren sehr schlimm, aber ich würde sie noch für 10 kinder mitmachen. das schlimme war , wie meine 4150gramm-tochter mit 2 zügen per saugglocke geholt wurde. sie war zu groß für mein becken und passte nicht durch. 2 wochen lang konnte ich nicht sitzen, weil ich auch innerlich stark gerissen bin und alle leute denken immer als erstes, dass ich mich vor den wehen drücke.... es nervt... zumal schon damals ein kaiserschnitt von nöten gewesen wäre....

die wehen sind tatsächlich vergessen, sobald das kind da ist....sie waren gegen den rest harmlos!

geht es noch jemandem so? ich habe das gefühl, dass für alle leute die wehen das schlimmste waren. ich hatte keine schmerzmittel und der mumu war nach 4 std verstrichen. es war hart, aber der rest war viel, viel härter! bin ich die ausnahme???

Beitrag von sama26 15.03.06 - 07:52 Uhr

Hallo Lizza!

Ich hatte schon zwei KS. Und damit du weisst, wie es zu beiden gekommen ist, ist hier mein Geburtsbericht:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=43&id=349221

Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen weiter.


Alles Gute. Ich drück dir die Daumen.


LG sama#blume#pro

Beitrag von happypeppi74 15.03.06 - 11:39 Uhr

Hallo !

Also für mich waren die Wehen das schlimmste!#heul
hu
Unmittelbar nach der Geburt bin ich vom Kreißbett aufgesprungen habe die Kinder selbst angezogen und sie selbst ins Zimmer getragen. Warum auch nicht? Ich war topfit .....hinterher!! Die Geburten selbst waren schlimm! Zweimal ohnehin per Saugglocke und einmal Geburt nach 3 Stunden Preßwehen.
Ich denke, die Leute wissen einfach nicht, was Du _danach_ durchgemacht hast! Sie kennen es einfach nicht! Das mußt Du Leuten wie mir einfach nachsehen....aber ich verstehe, daß Dich diese Unterstellungen nerven! #liebdrueck

LG Sybille mit #baby Nr. 4 (27.SSW)

Beitrag von ichclaudia 15.03.06 - 22:29 Uhr

hallo,
mir geht es genauso. Weiß auch bereits, dass ich nicht noch einmal "normal" entbinden möchte. Ich wünsche mir dennoch auf jeden Fall ein weiteres Kind.

Bei meiner ersten Entbindung hatte lag ich 16 Stunden inden Wehen (die anschließend völlig vergessen waren !). Mein Sohn war jedoch sehr groß. Dadurch hatte ich einen Dammriss III. bis IV. Grades, einen hohen Scheidenriss, einen Zervixriss und mein SChließmuskel ist auch gerissen ! Das Ende vom Lied war: Ich konnte wochenlang weder sitzen, stehen, liegen und mein Kreislauf war absolut im Keller. Als ich am dritten Tag nach der Entbindung gebeten wurde, mal aufzustehen, um zu duschen, bin ich aus dem Bett hoch, langsam und vorsichtig und unter SChmerzen aufgestanden und in Ohnmacht gefallen...der Hebamme direkt in die Arme !

KOnnte das erste Mal duschen nach 5 Tagen nach der Geburt, nach Hause kam ich nach 14 Tagen !!!

Auch heute habe ich ab und an immer noch Probleme !
Kann dich also wirklich gut verstehen ! Was hattest du denn für Geburtsverletzungen?

Liebe grüße
Claudia mit Rouven Maximilian (31.05.05)

Beitrag von meike1403 16.03.06 - 14:39 Uhr

hallöchen melanie,

ich kann dich sehr gut verstehen. bei mir hat man unter der geburt festgestellt, daß mein steißbein schief ist und vor dem geburtskanal liegt. leider war meine tochter schon zu weit in den geburtskanal gerutscht für einen kaiserschnitt. deshalb musste man leider auch mit saugglocke nachhelfen. dabei ist bei mir auch alles kaputt gegangen was nur kaputt gehen konnte. riss bis zum after, und ne richtig schöne steißbeinprellung die ich bis heute noch merke (leonie ist mittlerweile fast 20 monate alt!) wir wollen gerne noch ein zweites kind, aber dieses kommt mit absoluter sicherheit mit ks auf die welt!!!!!!! ich konnte wochenlang nicht sitzen und hatte nichts als schmerzen. und du hast recht, die wehen sind auch ohne schmerzmittel nicht so schlimm bzw schnell vergessen. aber wie gesagt, es gibt auch andere sehr verständliche gründe für einen ks.

lass dich nicht von den anderen verrückt machen. sieh zu das du deinen kaiserschnitt bekommst. ist für dich und auch für das kleine besser so.

schönen tag noch

meike1403