Bin mit meinen Nerven völlig am Ende- 12. SSW und Übelkeit seit 6 Wo extrem schlimm

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lady1975 15.03.06 - 09:52 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

muß mir mal meinen Kummer von der Seele schreiben, seit 6 Wochen ist mir den ganzen Tag mega übel, egal ob morgen oder Abends und auch ständig :-%.
Ich dachte das hört irgendwann mal auf? War in der Zeit auch 3 Wo krankgeschrieben.
Durch das ständige Brechen bin ich auch körperlich total am Ende. Kann ich noch hoffen, das es irgendwan besser wird?
Habe schon versucht: Akupunktur, Globuli, VomexA... halt alles was es so an Tips gibt. Hat leider alles nicht wirklich geholfen...Wem gings ähnlich und wann hat es bei Euch aufgehört? Bin echt voll verzweifelt.

Liebe Grüsse Lady und #baby 11+5 SSW

Beitrag von tasmin 15.03.06 - 10:15 Uhr

Hallo, ich kenne das auch ! Bei mir hat auch nix geholfen und ich konnte nicht mal Wasser bei mir behalten. Ich war dann 6 Wochen im krankenhaus und hing am Tropf, ab der 12. Woche ging es wieder leicht bergauf. Aber richtig weg ist es nicht. Morgens ist mir immer noch kotzübel und ich muss aller 1 Stunde was essen, sonst geht es wieder los, also Kopf hoch es wird wirklich besser ! Versprochen. Ich gehe auch wieder ganztags arbeiten und das hilft auch.

Grüssle, Tasmin

Beitrag von bea1309 15.03.06 - 10:37 Uhr

Hallo

hatte das bei meinem ersten sohn auch diese extreme übelkeit habe auch alles probiert nichtmal der kh aufenthalt hat mir geholfen dann hat mir eine hebamme 2 wochen lang jeden tag akkupunktur gemacht und es ging mir von jedem tag an besser!!probiers einfach mal aus!!jetzt bin ich mit meinem 2 kind schwanger und habe auch jeden ta´g übelkeit und htte gestern einen bericht über das sea band gelesen bekommt man in der apotheke die bestellen das !das sind so akkupressur bänder für das handgelenk habe sie seit gestern dran und es wirkt wahre wunder!!mir gehts wirklich besser !!!

gute besserung liebe grüße bea:-):-):-):-):-):-):-):-):-)

Beitrag von evaluise 15.03.06 - 10:44 Uhr

Hallo!

Mir ging es ähnlich. Mittlerweile bin ich in der 28. Woche - ohne Übelkeit - aber die ersten 14 Wochen waren der Horror. Das einzige, was geholfen hat, war: Essen. Auch wenn es völlig paradox ist. Aber nur dadurch konnte ich einigermaßen durch den Tag kommen.

Da ich Vollzeit arbeite, musste ich dann aber trotzdem etwas tun. Bei mir hat Nux Vomica auch nicht geholfen und ich bin dann schließlich auf Prostadoxin (ich glaube, so wird es geschrieben) umgestiegen. Das hat mir meine Ärztin verschrieben - ein Mittel gegen Reiseübelkeit, das man auch in der Schnwagerschaft nehmen darf. Es macht sehr müde, besonders die ersten Tage, aber die Übelkeit wird merklich reduziert. (Ist trotzdem nicht ganz weggegangen, leider.) Ich habe das Mittel 2-3 Wochen genommen und konnte es dann zum Glück absetzen.
Frag Deinen Arzt/ Deine Ärztin mal, was sie von dem Mittel hält. Ich habe damit recht gute Erfahrungen gemacht und hatte wirklich keine andere Wahl mehr. Sonst hätte ich mich wirklich krankschreiben lassen müssen.

Alles Gute, sicherlich hast Du´s bald geschafft,
Evaluise

Beitrag von lady1975 15.03.06 - 11:13 Uhr

DANKE für Eure Tips,

es ist schon tröstlich zu lesen, dass es irgendwann bald wohl aufhören wird.

Ich wünsche Euch alles Gute#klee!!