Schwangerschaftstest falschaufgrund hormonstörung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dievroni86 15.03.06 - 10:17 Uhr

Habe eine Frage die mich schon länger beschäftigt hoffe irgendwer von euch kann mir helfen!? Ich hatte die Befürchtung schwanger zu sein dadurch habe ich insgesamt schon 2 tests gemacht die beide negativ waren.
Der zweite punkt ist, dass ich glaub ich auch leichte hormonstörungen habe da meine regel nie wirklich regelmäßig kommt seitdem ich die pille vor über einem jahr abgesetzt habe jetzt wollte ich wissen kann es möglich sein das solche schwangerschaftstests ein falsches ergebnis hervorrufen können wenn man unter hormonstörungen leidet weil ich hab auch ziehen in der brust gehabt und schwindelgefühle das ich zum arzt gehen muss weiß ich …. Nur ich wollte nur mal bescheid wissen ob solche tests das falsche ergebnis anzeigen können durch hormonstörungen und das ich viell. Doch schwanger bin?!?!?!
Dankee für eure hilfe

Beitrag von kleine_kampfmaus 15.03.06 - 10:20 Uhr

Klar können solche Tests auch mal ein falsches Ergebnis anzeigen. Soweit ich weiß ist nur ein positiver Test sicher, aber ein negativer Test kann auch durchaus falsch sein!

Also, geh zum FA und lass dich dort untersuchen!

LG
Kleine Kampfmaus + Minimatz (37. SSW)