Bitte bitte drückt mir die Daumen!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von venusbluete 15.03.06 - 10:44 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Ich bin nach einer FG letztes Jahr im Nov nun in der 10. SSW. Jetzt hatte ich letzte Woche und gestern Abend super starke Magenkrämpfe. Meine nächste VU wäre erst am kommenden Montag. Jetzt soll ich Morgen schon vorbei kommen, weil der Arzt sich das mal ansehen will. Habe natürlich tierische Angst, das was mit meinem Krümel nicht stimmt. Habe zwar keine Blutungen aber machen mir trotzdem sehr grosse Sorgen #schmoll.

Hatte jemand von euch auch mit solchen Magenkrämpfen zu kämpfen? Ich denke nicht, das es die Mutterbänder sind, denn das krampft dann ja nicht so.

Lg

Anna #schwitz

Beitrag von zerlina 15.03.06 - 10:50 Uhr

Hallo Anna!

Ich kann Deine Ängste sehr gut verstanden. Meine erste Schwangerschaft hat auch in einer FG geendet und da ist man beim zweiten Mal natürlich besonders ängstlich.
Mach Dir mal nicht zu grosse Sorgen. Ich kenne die Magenkrämpfe sehr gut. Auch ich hatte zu Beginn und auch später noch sehr heftige Krämpfe. Meine Ärztin hat mir gesagt, dass ich mir keine grossen Sorgen machen muss, solange keine Blutungen auftreten. Es war dann auch wirklich so. Die Krämpfe sind zwar sehr lästig und machen einem Angst, aber sie waren zumindest bei mir harmlos.
Geh aber morgen trotzdem zum Arzt. Danach bist du viel beruhigter.

Liebe Grüsse
Seraina und #ei (ET + 6)

Beitrag von 1.mamajenny 15.03.06 - 10:58 Uhr

Im dritten monat habe ich zwei tage lang richtige schmerzen gehabt, wie als würde es mir den bauch richtig zusammenziehen, habe mir auch große gedanken gemacht und mich dann aber mit etwas sport (obwohl mir nicht danach war) abgelenkt. Ich drücke dir ganz fest die daumen dass alles in ordnung ist. würde vielleicht einfach mal zum doc fahren, damit du heute schon gewissheit hast und dir keine sorgen mehr machen musst. liebe grüsse

Beitrag von belli2 15.03.06 - 10:55 Uhr

Hallo Anna,

wenn Du Krämpfe im Magen hast, hat das eigentlich keine Bedeutung für das Kleine.
Ich habe auch ab und an Magenschmerzen, aber das liegt dann eher daran, dass ich nicht regelmäßig genug gegessen habe.

Bin nun auch 10. SSW und horche auch ständig in mich hinein, ob alles ok ist. In zwei Wochen haben wir ja auch rein statistisch gesehen, die kritischste Zeit überwunden.
#liebdrueck

Lass doch mal hören, was Dein FA gesagt hat. Ich bin am Freitag "dran".

Liebe Grüße
Belli + #ei

Beitrag von petal 15.03.06 - 11:01 Uhr

Ich drück dir die Daumen.
Dein FA hat schon recht, wenn er das überprüfen will. Mein FA hat gesagt, bei starken Schmerzen oder bei Blutungen soll ich mich melden.
Dennoch würde ich sagen, dass die Schmerzen normal sind.
Bei meiner Tochter hatte ich eigentlich nur so ein leichtes Ziehen in der Seite.
Jetzt habe ich auch öfter Bauchschmerzen, meist geht es über 2 Tage. Die Schmerzen sind über einen längeren Zeitraum eher als Hintergrundschmerzen zu beschreiben, aber zeitweise auch recht stark bis krampfartig.
Auffällig danach ist jedesmal, das sich mein Bauch merklich vergrößert hat - es sind also wachstumsbedingte Schmerzen.
Mir ist auch jedesmal ein bisschen mulmig, aber da sie komischerweise immer am Wochenende auftreten und ich deswegen nicht ins KH will, habe ich es immer allein ausgehalten.

LG, petal 19.SSW