Seucheninsel / Servicewüste Rügen ?

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von klaus_ 15.03.06 - 10:44 Uhr

Was meint Ihr ?

Meine Frau war letzte Jahr mal auf Rügen als Kundschafter , super hats gefallen !

So jetzt wollte dieses Jahr die ganze Family für einen Urlaub hin -
nur: da beantragen jetzt schon über 100 Betriebe (und die Touristeninformation !) Kurzarbeit !
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,405351,00.html

Wie muß man sich dann den Service vorstellen:
wie bei Ramadan in Marokko oder was ?

Oder gibts statt üppigen Buffets nur noch Bratfisch mit Kartoffel ?


Gruß
Klaus

Beitrag von lady_chainsaw 15.03.06 - 10:49 Uhr

Hallo Klaus,

nur weil Kurzarbeit beantragt wird, heißt das ja nicht gleich, dass dort keiner arbeitet.

Ich kenne es von meinem Mann, der auf dem Bau arbeitet. Dort ist es ja gängig, dass Firmen für die Winterzeit Kurzarbeit beantragen - d.h. aber nicht, dass sie auch benötigt wird. Geht ja nur um Absicherung für die Lohnzahlungen, die ja dann vom Arbeitsamt geleistet werden.

Aber ich denke schon, dass es für die dort tätigen Menschen kritisch wird, falls die Touristen Panik schieben und NICHT Rügen besuchen. Da haben die Arbeitgeber ja dann leider keine andere Möglichkeit als Kurzarbeit anzumelden.

Doch solange Bedarf (=Touristen) da ist, wird es wohl auch das normale Angebot geben und Ihr müsst Euch nicht nur von Fisch und Kartoffeln ernähren ;-)

Gruß

Karen

Beitrag von kja1985 16.03.06 - 12:45 Uhr

hallo klaus,

mein bruder managed ein hotel auf rügen und die arbeiten bisher ganz normal weiter.

viele grüsse

Beitrag von suesse_schnute 16.03.06 - 21:15 Uhr

Ich finde es ehrlich gesagt furchtbar, dass Du sofort den "Service" der Insel in Frage stellst und Rügen dazu noch als "Seucheninsel" bezeichnest.

Ganz so kann man es ja nun nicht sehen!!!

Es traf dort alle sehr überraschend und unvorbereitet.
Klar ist auch, dass in den ersten Tagen ein Chaos herrschte.

Aber einen Mangel im Service muß sicher kein Tourist hinnehmen, da gerade erst zusätzliche Gelder vom Land MV zugesichert wurden, um den Imageschaden wieder gut zu machen.

Schnute

Beitrag von klaus_ 17.03.06 - 13:24 Uhr

Zitat
Aber einen Mangel im Service muß sicher kein Tourist hinnehmen, da gerade erst zusätzliche Gelder vom Land MV zugesichert wurden, um den Imageschaden wieder gut zu machen.


Es geht nicht um "hinnehmen", sondern darum, dass über 100 Betriebe Kurzarbeitet ANGEMELDET haben, sprich dieses Personal ja auch nicht vorhanden ist, und keinen Service leisten KANN, oder ? #kratz

Die Gelder des Landes MeckPomm werden wohl nicht in die Servicequalität der Hotels gesteckt , sondern in Werbung .

Was bei mangelnder Kundschaft und abgespecktem Service passiert, sieht man ja im Winter in 5***** Top Hotels in der Türkei.... #schock

"Seucheninsel " ist nur ein Zitat , kommt nicht von mir.
weil: eigentlich ist ja Riems als "Seucheninsel" bekannt.



K.

Beitrag von hermiene 19.03.06 - 05:45 Uhr

Hi!
Er hats seinen Beitrag ja nicht böse gemeint sondern hat ernsthaft Lust da hin zu fahren - sollte man sich drüber freuen.
Allerdings ist zum Beispiel im November Rügen auch ohne Vogelgrippe ne absolute Servicewüste und dazu noch recht teuer. 3 Wochen Urlaub hätte ich da nicht machen wollen.
Grüße,
Hermiene