Wie seht ihr das?

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von 19stern12 15.03.06 - 11:28 Uhr


Hallo zusammen,

ich frag einfach mal in dieser Rubrik, weil es hier viele Frauen gibt die eine FG erleiden mußten.

Ich drück euch alle ganz fest und wünsche euch nur das Beste.

Meine Frage: Hattet ihr schon Namen ausgesucht und der kleine Wurm starb bevor ihr wußtest welches Geschlecht es hatte?

Nehmt ihr beim nächsten Baby andere Namen oder nehmt ihr dieselben?

Ich würde gerne dieselben Namen vergeben, aber einige sagen das soll man nicht.
Was meint ihr dazu?

Danke für eure Antworten

#danke #liebdrueck

Beitrag von kessy16 15.03.06 - 12:51 Uhr

Hallo,

also grundsätlich würde ich das nicht machen, also den gleichen Namen geben, aber jeder geht anders damit um.

Ich habe meine fehlgeborene Tochter Larissa geannten und meine 2te Tochter Melissa, also ähnlich. Aber wenn ich ihr den gleichen Namen gegebn hätte, dann wäre es als würde meien erste Tochter im Körper meiner 2ten Tochter weiterleben o. stecken.

LG

Kerstin

Beitrag von 19stern12 15.03.06 - 13:12 Uhr


Hallo Kerstin,

danke für deine Meinung :-)

Bei mir ist es ja so, daß ich nicht weiß ob es ein Bube oder Mädchen war. Wir haben es einfach Krümelchen genannt, das war der Name für unser Zwerg.

Die Namen hatten wir schon bevor ich schwanger war, weil sie uns so gefielen. Deswegen verbinde ich es nicht mit unserem verlorenen Baby. Es wäre was anderes gewesen, wenn wir gewußt hätten, daß es ein Bube bzw. Mädchen geworden wäre. Dann würde ich auch nicht denselben Namen vergeben.

Was denkst du nun darüber, die Situation habe ich ja jetzt ausführlicher geschildert?

#liebdrueck

Beitrag von dayrunner 15.03.06 - 14:08 Uhr

Hey, ich bin zwar nicht Kerstin, aber ich kann dir auch wieiterhelfen;-)

also das ist natürlich was anderes! Natürlich kannst du dann die namen deinem nächsten baby weiter geben!
Dein #stern durfte deinen ausgewählten namen ja leider nicht tragen!#heul

also da sehe ich kein problem!
Anders hätte ich es gesehen wenn du gewusst hättest ob junge oder mädchen! wenn du weiter gewesen wärst in der SS hättest du ihm/ihr ja trotzdem einen namen gegeben! Und da fände ich es überhaupt nicht gut wenn du den namen noch mal vergeben hättest!
aber das ist ja jetzt nicht der fall!!!

Eine #kerze für dein #stern

LG Sarah

Beitrag von 19stern12 15.03.06 - 14:18 Uhr


Hallo Sarah,

danke Dir für Deine Antwort #liebdrueck

Ja so sehe ich das auch.

Mal sehen, bin ja noch nicht schwanger. Aber ich habe mir halt darüber Gedanken gemacht....was wäre wenn.

Bin auch nicht bös über andere Meinungen, will ja gerne wissen, was die Leute so darüber denken :-D

#klee

Beitrag von pauli33 15.03.06 - 14:42 Uhr

Hallo!

Ich hatte vorletzten Sonntag eine Ausschabung in der 7ssw. Der Embryo hat sich nicht weiterentwickelt.

Du siehst also, wir hatten noch keinen Namen ausgesucht. Ich persönlich finde es zu diesem Zeitpunkt viel zu früh, es kann gerade in den ersten 12ssw noch so viel passieren.

Hätte ich einen Namen ausgesucht ( später in der ss ) und dem Kind wäre dann etwas passiert, würde ich diesen Namen nicht weitervergeben, weil es doch etwas Einzigartigen ist.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen und habe mich nicht wieder zu kompliziert ausgedrückt.


L.G. pauli33 mit #stern+ Tochter(5Jahre)

Beitrag von 19stern12 15.03.06 - 14:51 Uhr


Hallo Pauli33,

danke für deine Meinung bzw. Antwort :-D

Die Namen hatten wir schon bevor ich schwanger war, weil sie uns so gefielen. Deswegen verbinde ich es nicht mit unserem verlorenen Baby. Es wäre was anderes gewesen, wenn wir gewußt hätten, daß es ein Bube bzw. Mädchen geworden wäre. Dann würde ich auch nicht denselben Namen vergeben.

Tut mir sehr leid mit deiner FG..... :-(

Ich drück dich ganz fest

#liebdrueck

Beitrag von gewitterhexchen 15.03.06 - 15:49 Uhr

Ich würde ähnliche namen aber nicht die gleichen nehmen.

Beitrag von 19stern12 16.03.06 - 08:56 Uhr


Hallo gewitterhexchen,

danke für deine Antwort :-)

Ähnlich Namen wird schwierig. Aber man wird sehen, bin ja noch nicht schwanger. War nur mal ne Überlegung, da es echt schwierig ist, was man da machen soll.

#klee

Beitrag von anya 15.03.06 - 16:22 Uhr

Hallo,
wie wäre es denn mit einem Doppelnamen!?

LG

Gabi

Beitrag von 19stern12 16.03.06 - 09:03 Uhr


Hallo Gabi,

danke für deine Antwort :-)

Doppelnamen mit Bindestrich mag ich nicht. Wir haben 2 Vornamen für jedes Geschlecht ausgesucht. Da wir beide auch 2 Vornamen haben, wollten wir das so weiter führen.

#liebdrueck

Beitrag von afortunado 15.03.06 - 19:08 Uhr

Hallo Edel!

Also, für unser 1. Sternchen hatten wir noch keinen konkreten Namen ausgesucht. Wir hatte eben ein paar, die uns gut gefallen haben, aber wir hatten uns noch nicht festgelegt. Wir wussten ja auch noch nicht, was es wird.

Beim 2. Kind hatten wir dann wieder ein paar Namen zur Auswahl. Mädchennamen hatten wir zwei zur Auswahl. Nur auf den Jungennamen konnten wir uns nicht wirklich einigen. Dann kam es ja leider in der 23. SSW zur FG #schmoll. Wir wollten unser Kind aber taufen lassen. Bis zur Geburt wussten wir nicht, was es wird. So mussten wir uns auf die Schnelle auf einen Mädchennamen und einen Jungennamen einigen für den Pfarrer. Es war dann ein Junge "Florian". Er ist dann getauft worden.

Falls es dann aber irgendwann dann doch mal mit einem Baby klappen sollte, werden wir auch den Mädchennamen, den wir ausgesucht hatten, wieder in Betracht ziehen.

Aber ich würde keinen Namen wiederverwenden, wenn ich ihn schon eindeutig meinem Kind zugeordnet hätte. Da ihr das Geschlecht ja noch nicht wusstet, habt ihr das ja auch nicht gemacht. Also hätte ich an deiner Stelle auch kein Problem damit, die Namen wieder herzunehmen.

Liebe Grüße von Silvia mit 2 #stern im #liebe

Beitrag von 19stern12 16.03.06 - 09:12 Uhr


Hallo Silvia,

danke für deine Antwort :-D

Ja so sehe ich das auch.

Seit ich 14 bin habe ich einen Mädchennamen im Kopf und ich habe immer gesagt, wenn ich mal ein Mädchen habe, dann heißt es so.
Der Bubennamen hat mein Mann ausgesucht und so haben wir jeder für sich einen Lieblingsnamen, den beide schön finden und nehmen möchten, falls es irgentwann mal klappen sollte und wir ein gesundes Baby im Arm halten werden. Falls es wieder eine Fg wird und ich weiß das Geschlecht, dann nehme ich den Namen nicht mehr.
Aber ich hoffe, daß beim nächsten Mal alles gut wird.


#liebdrueck

Beitrag von gigglepea 15.03.06 - 21:17 Uhr

Hallo,
also ich würd auf keinen Fall den selben Namen nochmal nehmen. Hätte dann immer Angst, dass auch dieses Kind "verunglückt". Klingt vielleicht `n bissel blöd, aber ich könnt`s halt nicht.
Ich könnte auch nie einen Namen nehmen, wo ich schon eine Person kenne, die so heißt, mir aber unsympathisch ist.#augen
LG gigglepea

Beitrag von 19stern12 16.03.06 - 09:20 Uhr


Hallo gigglepea,

danke für deine Antwort :-)

Ja so habe ich auch immer gedacht, daß ich kein Namen aussuche, den jemand hat, den ich unsymphatisch finde.
Aber ich glaube das macht man automatisch.

Das mit dem Unglück bringen, wenn man die Namen wieder nehmen würde, das habe ich auch schon gehört. Deshalb habe ich diese Frage hier reingestellt um zu sehen, was die Leute so darüber denken. Ist immer gut, die Meinungen von anderen anzuhören.

#liebdrueck

Beitrag von bencony 16.03.06 - 20:26 Uhr

nein würde wenn halt vielleicht einen doppel namen nemen, wo der Name von deinem ersten Kind nicht der Rufname ist.
Jeder Mensch ist doch seine eigene Person, auch wenn man sie leider nicht kennenlernen durfte immerhin war es ja da auch wenn nur in deinem Bauch.
Klar möchtest du sicherlich eine erinnerung behalten ich würde es als 2 Namen nemen wenn es dann mit dem Geschlecht hinhaut;-)

wünsche dir viel Glück und alles gute
gruß Conny

Beitrag von bencony 16.03.06 - 20:30 Uhr

noch was, meine große hat ihren Namen, weil ich damal eine Frau kennenlernte im Krankenhaus die 5 Fg hatte und das 6 Kind konnte nur an Maschinen leben und sie musste den Schalter abstellen. Ich wollte damals das dieses Kind weiter leben darf und gab meiner Tochter den selben Namen#kerze#liebe#klee#klee#klee

Beitrag von katharina_19 19.03.06 - 20:51 Uhr

Ich hatte auch schon Namen obwohl ich nicht wusste ob junge oder Mädchen, wir hatten auch schon einen Kinderwagen und so. Leider hab ich unser Baby doch verloren 18ssw. Jetz sind wir wieder fleißig beim üben Kinderwagen und so haben wir verkauft. Ich würd nicht nochmal die selben Namen nehm geschweige denn hätt ich den selben Kinderwagen benutz einfach aus dem Grund das ich weiß für wehn das alles bestimmt war. Ich werd auch im Fall einer Schwangerschaft erst nach der Geburt alles einkaufen und mir Namen aussuchen. Ich weiß nicht aber ich seh das als verdammt schlechtes omen.

Beitrag von mupsel 21.03.06 - 17:41 Uhr

Hallöchen,

denk doch einfach mal ein paar Jahre weiter und du hast vielleicht das Bedürfnis deinem Kind zu erzählen, daß es nicht das erste Baby in deinem Bauch war, dann wäre es doch nicht so schön den selben Namen zu benutzen, oder?#kratz

mupsel mit Lara und Lisa und #stern Krümmel ( 8 SSW )