gute Mama, schlechte Frau

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von alyson 15.03.06 - 11:53 Uhr

Hallo,
mich belastet etwas. Seit dem Kevin da ist, kann ich gegenüber meinem Mann keine sexuelle Zuneigung empfinden, es kommt ganz selten vor, dass ich möchte. Ich tu meinem Mann zuliebe, als ob ich wolle, aber innerlich will ich nicht. Ich liebe meinen Mann und ich weiß dass ich ihn sehr vernachlässige. Gegenüber Kevin bin ich da anderes, ich kümmere mich rührend um ihn. Es kann mir keiner sagen, ich wärer eine schlechte Mutter. Aber bin ich eine schlechte Ehefrau?
Wer hat ähnliches erlebt?
Bitte um Ratschläge, Tipps ect.

LG
Melanie

Beitrag von elke77 15.03.06 - 12:11 Uhr

Ich habe manchmal aus das Gefühl, dass mein Mann und ich unsere ganze Energie, unser Schmuse-Bedürfnis, Kuschelzeit und Küsschen an Anna auslassen - und am Ende bleibt für uns als Mann und Frau nur wenig übrig #schmoll

Ich denke aber auch, dass das völlig normal ist. Dass es vielen Paaren so geht. Das erste Kind nimmt einen einfach völlig in Beschlag - wie sollte es auch anders sein? Es hat ja noch keine Geschwister, die sich kümmern könnten.

Ich sehe das (relativ) entspannt. Klar krieg ich zwischendurch auch immer wieder mal die Krise. Aber ich weiß, dass wir uns lieben #liebe und das andere kommt auch irgendwann wieder.

LG, Elke+Anna *18.9.05 #blume

Beitrag von armageddon1806 15.03.06 - 12:18 Uhr

Hallo Melanie,

lass dir und deinem Körper Zeit sich von der SS und der Geburt zu erholen. Das heißt nicht nur Körperliche Rückbildung und verheilung der Narben (wenn vorhanden) sondern auch dein Innerstes. Deine Psyche braucht Zeit sich wieder an den normalen Tagesablauf ohne SS zu gewöhnen und die Hormonumstellung ist vielleicht auch noch nicht ganz abgeschlossen. Die Lust kommt irgendwann wieder, beim einen dauert es eben ein bisschen länger und das sollte dein Mann verstehen auch wenn es nicht leicht ist. Deshalb bist du noch lange keine schlechte Ehefrau!!!

Es muss aber auch nicht immer Sex sein. Es gibt auch andere Möglichkeiten den Mann zu befriedigen ohne daß ihr gleich Sex habt...
Außerdem, ich weiß ja nicht wie dein Mann da so ist, aber mit ein bischen Gefühl (Vorspiel usw.) kann man da auch sehr viel erreichen. Vielleicht bist du von der romantischen Sorte, dann soll er doch mal schön für dich kochen, ein paar Kerzen anzünden und das ganze Register ziehen. Dein Kind kann sicherlich die Oma mal nehmen, dann kannst auch du dich mal fallen lassen und brauchst nicht immer an den kleinen zu denken. Der Stress ist auch ein Lustkiller und natürlich Müdigkeit, die läßt sich aber im Babyalter kaum vertreiben :-)

Mach dir keinen Kopf, es wird schon alles wieder ins normale kommen.

LG
Sabine + Maeva 3J + Yanis 26W

Beitrag von schmuzekatzeken 15.03.06 - 12:18 Uhr

Hallo Melanie,

erst einmal meinen Glückwunsch zu deinem süssen Wonneproppen Kevin!!!
Mach dir nicht zu viel Gedanken...
Mein Sohn ist jetzt ca. 8Monate und ich habe genau das gleiche Problem...
Ich gehe arbeiten (32Std.Woche, also vier Tag) und komme nach Hause und kümmer mich um meinen Sohn...
Der haushalt muss auch noch gemacht werden und ich bin oft sehr müde...
Seit der Geburt meines Sohnes, haben mein Mann und ich auch viel weniger Sex..
Manchmal einmal die woche, manchmal alle drei...
Wenn ich keine Lust habe, habe ich keine Lust.
Er versteht es zwar, aber ich sehe seine Enttäuschung...

Vorher haben wir sehr viel miteinander geschlafen!!!

Mach dir keine Sorgen, die Lust kommt von ganz alleine wieder...
durch einen kleinen ist nun mal das Leben auf dem Kopf gestellt!!!

Dadurch bist du noch keine schlechte Ehefrau, man kann auch auf andere Weise dem Partner zeigen, dass man ihn liebt..

Wir kuscheln sehr viel und reden über alles.
Das solltest du mit deinem Partner auch tun...
Er muss dir die Chance geben, selber Lust zu entwickeln und dich auf keinen Fall drängen.
Das würde einen negativen effekt haben.

Hoffe, dass ich dir ein wenig geholfen habe.

Ciao,
Natalie

Beitrag von me.mom 15.03.06 - 13:38 Uhr

hallo melanie,

mal von der menschlichen natur aus gedacht: deine hormone sorgen dafür, dass du momentan keinen bock auf sex hast und außerdem dein kind jegliches kuschelbedürfnis quasi komplett bedient - prima, denn so sichert mutter natur, dass nicht schon bald ein "konkurrent" für das erste kind dazu kommt. wenn frau dann ggf. auch noch stillt, ist dieses phänomen noch stärker bis an die grenze der zeitweisen "nicht-fruchtbarkeit". bitte seid doch nicht alle immer so unglücklich, man muss doch nicht seinem mann zuliebe "lust haben können müssen". wir sind schon okay so mit unseren (nicht-) gelüsten!! :-)

und wo die lust dann doch da ist: wunderbar!

liebe grüße,
nike