Wann Beikost...?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von hexe2608 15.03.06 - 12:13 Uhr

Hallo Ihr lieben,
unsere Tochter Celina wird nächste woche 4 Monate ich würde gerne übernächste woche mit Beikost anfangen, soweit so gut aber seit gut zwei wochen wissen wir das die Maus meine Neurodermitis geerbt hatt. Ich habe schon meine Hebi gefragt die meint ich könnte problemlos mit Beikost anfangen so lange ich bei einer sorte Gemüse bleibe( Vorerst).
Was meint ihr? Hatt jemand das gleiche schicksal.
Muß dazu sagen das ich nicht stille und das die Haut von Celina momentan gut aussieht weil wir eine Intensive Hautpflege betreiben.

Lieben Gruß Hexe2608 & Celina 24.11.05#baby

Beitrag von buzzelmaus 15.03.06 - 14:11 Uhr

Hallo,

man soll eigendlich auf die Anzeichen bei den Krümmeln achten und nicht danach gehen, wann man selbst anfangen will.

Ausserdem sollte man immer mindestens bis zum vollendeten 4. Monat warten (also Anfang 5. Monat). Es gibt Babys, deren Darm schon zu diesem Zeitpunkt reif ist. Es gibt aber auch welche, da ist es erst mit 7 Monaten soweit.

Ich würde zumindest noch 4 Wochen warten.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona (7 Monate und hat mit 6 Monaten Beikost bekommen)