Schuhkauf! Wie ist das bei Euch?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von naomi78 15.03.06 - 13:22 Uhr

Hallo,

in November habe ich meinem Sohn (20 Mon.) ein Paar Ricosta Winterschuhe im Fachgeschäft für 50 Euro gekauft.
Die Beratung war so la la, die Füße von Tim wurden in eine Schablone gestellt, und dann wurde die Größe 22 abgelesen.
Die Verkäuferin sagt damals, also, bei 22 müssen wir eine Nummer größer nehmen, also 23.
Wir haben ihm die Schuhe angezogen, sie hat nochmal den Daumentest gemacht und gesagt, prima, die passen.

Tim läuft auch gut in den Schuhen. Dann war ich heute bei Deichmann, um ihm die Füße vermessen zu lassen.
Hier das gleiche, Füße in eine Schablone, 22 gemessen und auch diese Verkäuferin sagte, dann muss ich 23 nehmen.
Gekauft habe ich dann keine, weil dann die Ricosta in 23 noch passen müssen.
Jetzt mache ich mir die ganze Zeit Gedanken, ob das wirklich so einfach ist mit den Größen.
Ich hatte in keinem der beiden Geschäfte das Gefühl, vernünftig beraten worden zu sein. Auch im teuren Fachgeschäft nicht.

Wie läuft das Schuhe kaufen bei Euch ab?
Was haltet ihr davon?

Viele Grüße, Naomi78

Beitrag von haschpasch 15.03.06 - 13:28 Uhr

Hallo Naomi,

mir gings genauso. MIt ein bissel Blahblah und einmal auf den Schuh drücken (also ICH fühle da nicht wo der Zeh ist, die Verkäuferinnen müssen alle zauberfinger haben!!!!!!) hat man mir auch Ricosta "angedreht". Mit den SChuhgrößen habe ich nur das erste mal gehadert, dann habe ich mir das BIMS geholt (von Reno) - allerdings hilft es auch nicht UNBEDINGT weiter...

Ich bin da echt ratlos und muss sagen das ich nicht mehr weiß wo ich hingehen soll. Denn immer wenn ich nur das BIMS raushole sind die Verkäuferinnen eh schon angenervt und ich kriege dann nur so hochnäsige Sprüche um die Ohren gehauen wie "dafür sind wir ja ein Fachgeschäft" Tolles Fachgeschäft, das die Füße im SITZEN!!!!!!!!!!! für die Größe vermisst und ich dann als Antwort bekomme "tja, was soll ich denn machen wenn ihre Tochter so ein Theater beim Vermessen macht" (sie bleibt dann halt nicht stehen und brüllt meistens die halbe Abteilung zusammen...)

Ich messe mit dem BIMS vorher immer in Ruhe zu Hause nach und dann lasse ich das im "Fachgeschäft" nur kurz bestätigen.

Gut soll übrigens sein den Kinderfuß auf Pappe zu stellen und mit einem Bleistift so eine SChablone zu erstellen. Die kann man in den SChuh hineinlegen (oder bei vielen SChuhen auch die Einlegesohlen herausnehmen) und so sehen ob der Schuh passt.

Sorry das ich Dir nicht helfen konnte. Bin aber froh das es nicht nur mir so geht.

Gruß Haschpasch

Beitrag von anjasz 15.03.06 - 13:33 Uhr

hallo
also ich geh mit meiner Tochter auch meistens in ein Fachgeschäft und ich wusste am anfang auch nicht welche Größe ich mehmen sollte.
Und ich wurde meine Meinung nach gut beraten: die verkäuferin meinte man solle bei so kleinen kindern lieber eine Göße größer nehmen, da sie schnell mal einen Wachsschub bekommen können... Kinder schuhe sollten immer so gekauft werden, dass vorne noch ne Daumenbreite, von erwachsener Hand, frei ist.

So wurde ich immer beraten und ich bin auch zufrieden mit der erklährung... oder fehlt da noch was??

LG, Annie & #Baby Nessi (fast 21 Monate)

Beitrag von shiva1802 15.03.06 - 13:34 Uhr

Ich habe hier ein super tolles Fachgeschäft.
Die Mädels sind da immer auf zack und beraten einen super.
Sie nehmen sich richtig viel Zeit.
Da wird nicht nur einmal gedrückt und vermessen sondern öfter.
Ich gehe immer wieder gerne hin und Luca auch.

Beitrag von nannie0102 15.03.06 - 13:47 Uhr

Hallo,

auch hier kann ich dir das hier wärmstens empfehlen, das Messgerät ist für den Innenbereich der Schuhe, was meinst du was uns im Geschäft immer wieder aufgefallen ist?

Die Schuhe sind immer 1-2 nummern kleiner wie angegeben.

Hiermit fahren bzw kaufen wir immer sehr gut Schuhe ein.

http://www.kinderfuesse.com/plus12.htm

LG
Nannie & #blume Püppi

Beitrag von shiva1802 15.03.06 - 13:56 Uhr

Obwohl ich im Geschäft sehr zufrieden bin habe ich mir jetzt mal das Gerät gekauft.

Danke für den Link.

Beitrag von blucki 15.03.06 - 14:08 Uhr

hallo,

also ich hatte mir dieses meßgerät damals gleich nach der stern tv sendung auch bestellt und muss aber sagen, dass es humbug ist.

ich glaube, die haben sich da einen schönen reibach gemacht.

wenn ich mit diesem gerät meine eigenen schuhe vermesse kommt heraus, dass ich seit zig jahren schon schuhe trage, die mir 2 größen zu klein sind. was ja völliger quatsch ist. ich merke ja, ob sie passen oder nicht.

also lieber vorsichtig damit umgehen, nicht dass ihr euren kleinen zu große schuhe kauft. das ist nämlich auch nicht gut.

habe auch von einer schuhverkäuferin aus einem kinderschuh-fachgeschäft gehört, dass sie das ebenfalls genauso sieht und denkt, dass das geldmacherei ist.

bin schon am überlegen, ob man sich bei stern tv nicht mal beschwert über diese abzocke.

probierts doch einfach mal bei euren schuhe aus. ihr wisst doch, ob die euch passen!

lg
anja

Beitrag von nannie0102 15.03.06 - 14:52 Uhr

#schock

Hallo Anja,

nachdem ich so gut beraten worden bin (bei Reno) und mir das Dingen absolut von der Verkäuferin empfohlen worden ist und ich auch durch Stern TV dadurch aufmerksam wurde, habe ich gerade mal mein Fuß und mein Schuh ausgemessen und #schock absolut.

Schuhgröße ich lt. Messgerät : 38
Schuhgröße Schuh lt. Messgerät: 36

#kratz

Oje ....

Vielleicht sollte man sich mal zusammen setzen und gemeinsam ein Schreiben dorthin verfassen.

War eigentlich sehr begeistert und total schockiert, was für Größenunterschiede bei den Zwergschuhen herrscht.

Danke und Liebe Grüße
Nannie

Beitrag von blucki 15.03.06 - 23:03 Uhr

hallo nannie,

puh, da bin ich aber froh, dass ich hier jetzt nicht urbia-mäßig niedergemacht wurde, lach (hab da schon einige erfahrung).

jaja, also bei mir ist es genauso. lt. dem meßgerät sind meine schuhe alle 2 größen kleiner und ich müsste schon hammerzehen haben!

ich glaube echt, dass diese firma sich da ein schönes zubrot mit diesem beitrag verdient hat.

der hammer war ja noch, dass ich vor ca. 2 wochen eine mahnung von denen bekomme per mail, ich hätte noch nicht bezahlt. hab dann gleich zurückgemailt, dass ich die rechnung sofort überwiesen hätte. dann kam eine rückmeldung von denen, ach so, naja, dann wärs in ordnung. das sagt ja eigentlich schon alles.

vielleicht wars auch ein pr-gag.

ich finde es nur schlimm, weil ich hier im forum immer wieder lese, dass viele das ding jetzt zum schuhe kaufen für die kleinen mitnehmen und bestimmt viele die schuhe viel zu groß kaufen.

hatte mich bisher nur zurückgehalten mit meiner meinung.

wenn du magst, mail mich doch mal über die vk an.

hätte auch große lust, bei rtl mal auf den tisch zu hauen. hätte da auch kontakte, die man nutzen könnte.

lg
anja

Beitrag von mybabylenny 15.03.06 - 14:07 Uhr

Habe mir jetzt auch den plus12 zugelegt, weil ich gemerkt habe dass jeder Schuhhersteller irgend ne andere Grösse draufschreibt. War ja dieser Bericht bei Stern TV. Dieser Daumentest soll eben nix bringen, da die Kinder im Schuh oft den Zeh einziehen oder verkrampfen, sodass der Test sinnlos ist. Mit dem gerät weiss ich jetzt die optimale Grösse, und kann jeden Schuh innen genau bemessen.
Grüsse Natalie#freu