SS nach Kaiserschnitt

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von momtobe2 15.03.06 - 14:49 Uhr

Hallo! Bin erst seit kurzem wieder im Forum, hab im Feb. die Pille abgesetzt und promt alle Anzeichen einer SS an mir entdeckt... #augen Nach einem neg. Test kam heute die Mens - und wie... aua... Meine erste Geburt war ein Kaiserschnitt, deshalb meine Frage: Wer hat auch schon eine SS mit Kaiserschnitt hinter sich, und ist grad am Üben?? Muß ich irgendwas beachten? Hab nächsten regulären FA Termin erst im Juni, deshalb Frage an Euch!

Lieben Dank an alle die antworten!!#stern

Beitrag von christiane175 15.03.06 - 15:44 Uhr

Hallo,
wie lange ist denn der Kaiserschnitt her?
Bei mir damals hieß es, daß man 2 Jahre warten soll, wegen der Narbe. Ich hatte dann auch eine Freundin, die früher entbunden hat, die erzählte mir, daß die Hebamme dann nach jeder (Preß-?) Wehe mit der Hand gefühlt hat, ob die Narbe hält und das sei wohl nicht so angenehm gewesen...
Ich hatte meinen KS 1988, das nächste Kind kam dann 1991 auf natürlichem Wege und ich habe nichts davon gemerkt, daß mich die Geburtshelfer anders behandelt hätten, als eine Gebärende ohne KS vorher. Nur nach der Geburt haben sie von innen gefühlt, ob die Narbe noch zu ist. Das selbe bei Kind Nr. 3 2001. Jetzt möchten wir nochmal ein Kind, da ich ungeplant schwanger war im Januar und wir es verloren haben. Ich hoffe auch, daß es nochmal klappt. Bei mir hängt die Frage- KS ja oder nein, immer vom jeweiligen Kind ab, da mein Becken leicht verformt ist, und große Kinder mit dicken, runden Köpfen wohl nicht durchpassen. Aber sie haben immer erst mal zugewartet wie´s läuft. Und die Kids kamen nach jeweils 4 1/2 Stunden ohne Probleme auf die Welt. Ich hoffe, daß es diemal wieder so gehen würde, weiß aber nicht, ob die Narbe mit dem Alter etwas "morsch" wird, von außen sieht der Schnitt jedenfalls inzwischen verändert aus.
Warum hattest Du einen KS?
Wenn bei Dir nicht grundsätzliche Fakten dagegen sprechen, würde ich es auf jeden Fall auf natürlichem Wege versuchen.
Alles Gute wünscht Dir
Christiane

Beitrag von momtobe2 16.03.06 - 11:43 Uhr

Hi! Danke für die ausführliche Antwort! KS war bei mir im Feb. 2004, also so gesehen wohl lange genug her. War ein Kaiserschnitt, da mein Sohn 4 1/2 Wochen zu früh auf die Welt kam, und ich bereits ab der 26. SSW mit Wehen im KH lag... Bei der Geburt waren die Wehen dann zuviel für den Kleinen Wurm, und seine Herztöne sind mit jeder Wehe schwächer geworden, deshalb dann ein Not-Kaiserschnitt.

Bin aber guter Dinge, dass es beim zweiten mal eine "normale" Geburt wird.

Dann erst mal weiterhin viel #klee beim Üben!! Viell. treffen wir uns ja beim Hibbeln wieder... :-))

LG

Beitrag von sama26 15.03.06 - 15:34 Uhr

Hallo!

Ich war schon zwei mal #schwanger und beide Kinder wurden per KS entbunden. Ich wurde 17 Monate nach der ersten KS-Entbindung wieder schwanger und hatte keine Probleme. Und auch heute gehts mir noch prima.

LG sama