Umfrage: TAUFE

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von iberostar75 15.03.06 - 14:52 Uhr

Hallo,

sind gerade dabei eine Taufe für unsere Tochter zu planen.

Wollte nur mal wissen, wie Ihr das so macht bzw. gemacht habt?

Taufe im Gottesdienst?
Extra Taufzeremonie?
Gottesdienstgestaltung?
Gesang - Gebete?
Feier?
Mit Mittagessen oder Abendessen?
Nur Kaffee und Kuchen?
Feier zu Hause mit Caterer?
Oder Feier im Restaurant?
Wer wird eingeladen? - Pateneltern - Großeltern
Auch einladen: eigene Pateneltern - Tanten und Onkel der Eltern? - Cousine der Eltern? - oder nur Geschwister und Cousinen des Tauflings? Weitläufigere Verwandtschaft?
Wer ist für die Finanzen der Taufe zuständig? Eltern? Großeltern?

Vielen Dank für Eure Infos

Ibero

Beitrag von amelily 15.03.06 - 14:55 Uhr

Hallo,

also wir hatten gerade Sonntag Taufe.

Anton wurde mit einem anderen Täufling in einer extra Taufzeremonie getauft. Zum Thema Gesang, Gebete und Gottesdienstgestaltung haben wir uns zurückgehalten und den Pastor selbst gestalten lassen.
Ich fand es aber sehr schön.

Die Taufe war 15 Uhr und danach gab es bei uns zuhause Kaffee und Kuchen.

Abends gab es dann noch Abendessen, was mein Mann und ich selbst gekocht haben.

Das war zwar für 15 Personen ganz schön anstrengend, aber auch schön.

Eingeladen waren:
Unsere Eltern, Geschwister und Großeltern und die Paten natürlich.

Und für die Finanzen waren wir zuständig, hab auch noch nie was anderes gehört.

LG
Amelie

Beitrag von kaptainkaracho 15.03.06 - 14:58 Uhr

Hallo
Wir hatten eine Taufe im Gottesdienst.
Der pastor war toll und hat uns immer wieder in den Gottesdienst bezogen!!! War traumhaft schön!!!!!
Danach sind wir (also komplette Verwandschaft und die Taufpaten) in einen von uns gemieteten Raum gegangen (da wir 21 Personen waren / zuviel für zu Hause) und haben dort Mittag gegessen
Es gab Hochzeitssuppe und Bohneneintopf
(beides von den Müttern gemacht)
Anschließend haben wir Kaffee und Kuchen gemacht (Kuchen wurde auf die Verwandschaft aufgeteilt, wer welchen backt und mit bringt)

Danach, so etwa 17:30, sind dann auch alle gegangen.

War super schön und hat gereicht und teuer war es auch nicht (wir hatten komplett mit Rau, trinken, essen ... 150€ gezahlt)

#liebdrueck Alexa + Christian 12 Wochen alt (getauft am 05.03.06)

Beitrag von kaptainkaracho 15.03.06 - 15:00 Uhr

Ach ja und Lieder durften auch mitbestimmen, aber haben dem Pastor mitgeteilt das wir gerne nur ein Lied singen möchten (Tauflied)

Beitrag von mara299 15.03.06 - 15:00 Uhr

Huhu !

Ich plane auch fleissig ... #huepf #huepf #huepf !

Ob wir einen extra Gottesdienst machen weiß ich noch nicht so wirklich. Irgendwie denke ich es wäre schöner, aber dann denk ich "Mann, wenn wir singen müssen, dann wären ein paar mehr Leute auch nicht über ..." ;-).
Zur Gestalltung, dem Gesang und den Gebeten ... meine Schwägerin ist Sängerin und wird uns das "Ave Maria" schmettern ;-). Sonst bin ich noch nicht sooo viel weiter.
Feiern werden wir im Ausflugslokal meiner Schwiegereltern ... mit Caterer ... aber nur Kaffe trinken da wir so viele Leute einladen.
Abends gehen wir mit dem engsten Kreis schick essen.
Wie gesagt, wir laden viiiele Leute ein, aber nur Menschen die uns am Herzen liegen und für Til wichtig sind ... also nicht Tanten oder Onkel der Eltern ... nur gute Freunde und Familie.

LG, Mara

Beitrag von sammy2209 15.03.06 - 15:03 Uhr

Hallo

wir hatten am 05.11. Taufe da war Isabel 2 Monate alt.
Die Taufe war um 14 Uhr und gegen 15 Uhr sind wir dann ins Gasthaus gefahren. Wir waren 30 Personen ( nur engste Verwandschaft - Eltern, Geschwister , Großeltern, Onkel und Tanten mit Kindern ) und wir haben noch den Pfarrer eingeladen der auch gerne kam. Wir hatten ein gemischtes Buffet bestellt, d.h. 4 Torten und gemischte Aufschnittplatte (Käse Wurst etc.) das ist sehr gut angekommen weil es ja nur bis ca. 18 Uhr ging und wer ißt schon nachmittag warm ????
Die Deko in der Kirche hat meine Schwiemu übernommen, sie hatte ums Taufbecken nen Blumenkranz geflochten. Sie hat einfach ein paar Tage vorher beim Pfarrer gefragt und der hat sich sehr drüber gefreut. Wir wussten es nicht mir ist zwar aufgefallen weil es so schön war aber von wem das ist erfuhr ich erst nach der Kirche. Im Gasthaus haben wir es von den Gastwirten machen lassen.
Kann dir gerne Fotos schicken. Dann meld dich einfach noch mal über meine VK.
Wir hatten vor nen Taufspruch zu nehmen nur waren wir uns nicht einig deshalb haben wir es gelassen.
Von der Taufpatin bekam Isabel ne Kette mit dem Anhänger des Schutzengels geschenkt und der lag auf nem Ringkissen. Ich habe es so gelassen und es liegt jetzt zusammen mit der Taufkerze in der Vitrine. Alle haben uns Geld für die kleine gegeben das liegt jetzt auf der Bank.

LG Kerstin und Isabel ( 12.09.05

LG Kerstin

Beitrag von nannie0102 15.03.06 - 15:10 Uhr

Hallo,

also wir wurden auch gefragt Gottesdienst oder Taufgottesdienst. Keine Frage extra Taufgottesdienst. Es wurden am dem Tag auch nur 2 Kinder getauft (meine eingeschlossen)

Die Gestaltung an sich hat der Pastor übernommen, lediglich den Taufspruch wollte ich selber aussuchen und nach dem Spruch hat er eine wunderschöne Taufe gestaltet. Alles um das Thema "Engel".

Wir hatten um 15:00 Uhr Taufe und waren nach einer Stunde schon fertig.

Danach wurden noch reichlich Fotos gemacht und dann ging es Abmarsch zu den Schwiegereltern, die uns lieberweise ihre Wohnung zur Verfügung gestellt hatten, weil wir zu derzeit nen super kleines Wohnzimmer hatten und nich alle dort rein gepasst hätten.

Da uns zu der Zeit nicht viel Geld zur Verfügung stand, habe ich nur den engsten Familienkreis eingeladen, sprich: Urgroßeltern, Großeltern und unsere Geschwister (alle anderen haben das sehr gut verstanden),ein Teil ist auch nur zur Kirche mitgekommen, fand ich super lieb.

Meine Schwiema hat mir den Vorschlag gemacht, sie würde gerne ein Brunch herrichten. Und das haben wir auch gemacht. Also gab es kalte Küche und Kuchen. Das kam auch sehr gut an. Der eine Teil wollte nur Kuchen und der andere hatte dann schon mehr Hunger ;O)
Dreimal dürft ihr raten, wie die Verteilung beim Essen war *grins*

Das ganze haben wir dann noch sogar von unseren Eltern gesponsort bekommen.
Und zum Taufkleid vielleicht noch ein kleiner Tipp: Wir haben ein einfaches günstiges Kleid über Ebay erstanden (ca. 5€ ) und haben einfach viele Accesoires drangemacht und es wurde zum Traumkleid jeder Prinzessin, also allem in allem haben wir max. 15€ für das Kleid ausgegeben ;O)

Es war ein super schöner Tag und es hat alles super geklappt, dank auch der vielen Hilfe unserer Eltern ;O)

Viel Spaß bei eurer Taufe

Lg
Nannie & #blume Püppi (18.01.05)

Beitrag von coccinelle975 15.03.06 - 15:33 Uhr

Hallo!

Wir hatten am Sonntag Taufe und wir waren sehr enttäuscht. Unser Taufgespräch vor 3 Wochen mit dem Pfarrer war richtig toll und sowohl mein Mann, als auch ich haben gesagt, daß mehr Leute in die Kirche gingen, wenn es mehr solcher Pfarrer gäbe. Wir haben gleich zum Gespräch unser selbst gestaltetes Kirchenheft mitgebracht (mit Liedern, Lesung, Fürbitten, Taufspruch) und sind es mit ihm durchgegangen. Er war sehr zufrieden, da sich die meisten nicht so Mühe geben.
So wir haben uns also auf die Tauffeier gefreut und dann war alles anders. Der Organist wußte nicht, daß er die Lieder spielen sollte und mußte erst mal improvisieren (vielen Dank Herr Pfarrer, er wollte das weitergeben) und dann hat er uns noch den Rest versaut. Hat ständig vergessen wo es im Text weitergeht, Hat mitten in den Liedern aufgehört zu singen, hat die Taufe total wirr abgehalten und ist dann irgendwann rausgegangen ohne was zu sagen. Weder hat er sich verabschiedet, noch sonst was gemacht. Selbst die Ministranten standen ganz dämlich rum und wußten wohl nicht was sie in dem Moment machen sollten.
Die Feier mußten wir im Anschluß an den Gottesdienst machen, da der Pfarrer zu nichts anderem bereit war. Hat uns natürlich wahnsinnig viel Geld gekostet, denn 30 Personen zum Mittagessen einladen ist nicht billig (war nur engste Verwandtschaft). Ach ja die Taufe haben wir selber bezahlt. Wir haben zwar vom Opa etwas mehr bekommen, aber da alles in einem Kuvert war, haben wir es auch komplett so auf Lenas Sparbuch eingezahlt.

Hoffe, daß Eure Feier nicht so chaotisch abläuft, aber leider kann man das im Taufgespräch nicht raushören. Ich jedenfalls bin froh, daß ich nicht kirchlich, sondern mit einem Theologen geheiratet habe, denn dadurch ist mir wenigstens da dieser Chaot erspart geblieben.

Wollten eigentlich ne großzügige Spende an die Kirche machen, aber nach dem was da abgelaufen ist, wird die sehr dürftig ausfallen. Nie wieder bei diesem Pfarrer.

LG Silke und Lena 30.11.2005

Beitrag von wdreamprincess 15.03.06 - 17:35 Uhr

Hi,

Fynn wird Ostermontag getauft.
Bei uns ist das so, dass das nach der Messe stattfindet und 4 Babys in einer Zeremonie getauft werden.
Ich hoffe, dass man trotzdem ein bißchen selber gestalten kann.

Danach gitbes bei uns Mittagessen bzw. Brunch und später Kuchen. Also Feier zuhause, mit selbstgemachtem Essen, durch einige Allergiker sind Caterer schwieriger als es Selber zu machen.
Eingeladen ist die gesamte Familie, sprich Großeltern, die Geschwister von meinem Mann mit Familie (sein Bruder ist Pate), meine Tante (sie ist Patin) mit Freund und meine Oma.
Die Taufe finanzieren wir, aber meine Eltern wollen die Taufkleidung bezahlen.

LG,
Denise + #baby Fynn (*21.09.2005)