Künstliche Fingernägel

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von jezabel1984 15.03.06 - 15:04 Uhr

hallo,
bin am überlegen ob ich mir Tips mit Gel oder so machen lasse, wie viel müsste ich den für sowas investieren? Finde keine Homepages von Nagelstudios.
Kann mir jemand ein Gutes im Raum wetzlar/ Giessen empfehlen.

Gruss Jez

Beitrag von dreamw29 15.03.06 - 15:42 Uhr

LASS ES ! Du musst STÄNDIG dieses Gel nachfüllen, sonst sieht es hässlich aus.
Deine Nägel werden total dünn geschliffen und sind unbrauchbar. Du schmeißt Geld aus dem Fenster und machst deine Nägel kaputt. Wenn einer abbricht, musst du gleich zur Nageltante rennen. Wenn du dich irgendwann entscheidest, keine Kunstnägel oder Gel drauf zu machen, musst du total lange warten, bis deine Nägel einigermaßen aussehen (also das "Dünne) muss einmal rauswachsen.
Ich weiß, wovon ich rede, da ich 1 Jahr lang mit künstlichen Fingernägeln rumgelaufen bin.

Beitrag von prinzessinyvi 15.03.06 - 19:05 Uhr

kann nur das gegenteil sagen, ohne dich jetzt angreifen zu wollen.

bin schon seit 3 jahren am natunägel tragen mit gelüberzug und möchte es nicht mehr missen.

die nägel sind 60 mal stärker als ohne gel und es ist immer wieder eine freude aller 3 wochen ein schickes neues muster, steinchen und so weiter zu bekommen.

ich glaube du warst bei der falschen nageltante, wenn mein gel abgefeilt ist, sind die naturnägel genauso schön wie vorher.

Beitrag von trulla1970 15.03.06 - 19:29 Uhr

Also ich kann dir da auch nur widersprechen.

Hab vor ca. 1 Jahr mir die Tips draufmachen lassen. Das war eine einmalige Aktion denn meine eigenen Nägel sind im Laufe der Wochen so gut mitgewachsen dass ich jetzt nur noch alle 3 Wochen zum auffüllen gehe.

Bei mir werden die Nägel z.B. auch nicht komplett dünn geschliffen, nur wenn Luft zwischen Nagel und Gel ist, dann ja.

Und wenn es ordenlich gemacht wird passiert in der Regel auch nichts und man hat immer schöne, gepflegte Hände.

Beitrag von andreag1302 15.03.06 - 19:51 Uhr

Hallo,

also erstmal was die Dame da schreibt ist der grösste KÄSE denn ich je gehört habe !!!#kratz

Ich bin selber eine " Nageltante" und zwar seit 19 Jahren#freu.
Hab auch selber seit 19 Jahren Gelnägel und ich kann dir nur sagen wenn du in ein "richtiges" Studio gehst, dann machen die dort deine Nägel so, das man nicht schon von weitem sieht , das es Gelnägel sind und wenn du deine Gelnägel irgendwann nicht mehr möchtest ,kannst du die runtermachen lassen , danach sind deine Nägel genauso dick oder dünn wie sie vor der Modelage waren (vorrausgesetzt es wird professionell entfernt).
Wenn du dir die Nägel runterreisst#schock, abkaust#schock oder selber runterfeilst#schock,was ich mir bei manchen denken kann#kratz,dann machst du dir die Schuppenschicht deines Nagels kaputt (ähnlich wie beim Haar) und dann kannst du eventuell nicht mehr an deine Nägel fassen ohne Schmerzen zu haben#heul.Und dann dauert es sicher lange bis der Nagel wieder gesund ist.
Also mach es richtig,oder lass es ganz.

Ich empfehle dir es in einem guten Studio machen zu lassen und wenn du dir unsicher bist,dann lass dir einen Probenagel machen und bestehe auf eine Beratung (vorher).

Gelnägel machen (professionell gemacht) die Nägel nicht kaputt!!!#pro

LG Nageltante#kuss Andrea