Baby und Welpe geht das gut?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von elli007 15.03.06 - 15:15 Uhr

Hallo! Wir haben nen Welpen Angeboten bekommen. Weiß nur nicht ob das alles so hin haut mit Baby mein Sohn ist jetzt fast 8 Monate Alt. Ich wollte sowieso wieder einen Hund nachdem wir unsere Hündin im Oktober 04 einschläfern lassen mussten#heul Wäre ja auch toll wenn Kind und Hund zusammen aufwachsen. Bin hin und her gerissen! Schauen uns heut erstmal die Süßen an. Aber wie ich mich kenne wird mein Herz dann ganz schnell weich will aber nix überstürtzen. Wie sind den eure Erfahrungen mit Baby und Hund? LG Elli

Beitrag von shiva1802 15.03.06 - 15:23 Uhr

Hier gab und gibt es keine Probleme.
Luca liebt Shiva und umgekehrt ist es genauso.

Ich mache mir da auch keinen Streß.

Wichtig ist das beide ihre Grenzen gesetzt bekommen.

Beitrag von tiebramieh 15.03.06 - 17:08 Uhr

hallo elli

Also meine maus ist nun 16 mon und in zwei monaten kommt mein kleiner sohn zur welt !
Ich habe mir auch einen welpen angeschafft, sie ist nun etwa 5 mon alt und es läuft super mit den beiden ! ( sieht man beide in meiner vk)

Nun war auch ne bekannte bei uns mit ihrem neugeborenen und unsere kessy war kaum zu halten, so gefreut hat sie sich und passte die ganze zeit auf ein fremdes kind auf :-)

Also ich finde es gibt nichts schöneres, als kinder mit hunden aufwachsen zu lassen, obwohl ich seid dem fast zweimal täglich saugen muss #schwitz weil wir überall teppich haben, aber nur noch bis zum 1.4. #huepf

wünsche euch viel Spaß, falls ihr euch für einen welpen entscheiden solltet !

tiebra

Beitrag von quiny 15.03.06 - 17:59 Uhr

Hallo Elli,

leider hab ich noch nie einen Welpen gehabt. Aber bei uns hat sich auch alles mit einem erwachsenen Hund eingespielt und alles läuft ohne Probleme.

Vielleicht könntest du dir auch einen Junghund zu legen, der evtl. schon stubenrein ist. Dann hast du mal den Teil gespart, einem Welpen beizubringen stubenrein zu werden.

Da ich mich von Zorro auch bald verabschieden darf, weil er krank ist, werde ich mir entweder einen Junghund ab 6 Monate oder ein erwachsenen Hund wieder zulegen. Für einen Welpen hätte ich nicht die Zeit und ich will ja beiden (Kind und Hund) gerecht werden.

LG
quiny

Beitrag von elli007 15.03.06 - 18:11 Uhr

Hallo! Recht haste mit nem etwas älteren Hund wärs schon einfacher. Aber dann muss der Hund echt Kinderlieb sein und der Welpe ist dann schon von Klein auf Kinder gewohnt und er ist gleich untergeordnet. MMH hat wohl alles seine vor und Nachteile. LG Elli

Beitrag von elli007 15.03.06 - 18:07 Uhr

Hallo ihr zwei! Erstmal Danke für eure Antworten. Heute wurde das leider nix mit Welpen gucken vielleicht Morgen. Ich hab auch Angst um den Welpen. Letztens war ne Freundin da mit ihrem Hund da hat mein Sohn dem Hund erstmal 2mal ins Ohr gekniffen. Zum Glück ist der Hund ganz friedlich#schwitz Werd mir das mit dem Welpen noch durch den Kopf gehen lassen. Aber würd mich schon über ein neues Familienmitglied freuen. LG Elli

Beitrag von bernadette2 15.03.06 - 23:10 Uhr

Hallo!
Ich hab nur positive Erfahrungen mit unseren beiden#hund#hundund den drei#baby#baby#babygemacht!Unsere Hunde waren auch Welpen!Ich finde es besser,als einen älteren Hund dazu zunehmen!;-)