Homoöpathisches Medikament in der SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sabrina1980 15.03.06 - 16:12 Uhr

Hallo ihr lieben,

vielleicht könnt ihr mir ja mal helfen und eure Meinung oder von euren Erfahrungen mit Homoöpathie, berichten.

Bin nun in der 8SSW und mich plagen immernoch die :-% also bin ich zur Apotheke und habe die Mitarbeiterin dort angebettelt, mir doch irgentetwas zur Linderung zu geben#heul#schwitz Sie hat mir dann ein Homöopathisches Arzneimittel gegeben "Sepia D12" kennt das jemand oder hat jemand andere Erfahrungen gemacht?

Um Antworten, wäre ich sehr#danke

lieben Gruß
Sabrina1980#blume

Beitrag von knuddel24688 15.03.06 - 16:29 Uhr

Hallo!

Ich würde das auf keinen Fall ohne Rücksprache mit meinem Arzt nehmen und vielleicht kann er dir auch was anderes verschreiben,was auf jeden Fall nicht deinem Krümel schadet.

LG
Knuddel + #baby-Boy (25.Woche)

Beitrag von monique_15 15.03.06 - 16:43 Uhr

Hallo Sabrina,

du kannst Homöopathisches auf jeden Fall ganz ohne Bedenken nehmen.

Das Problem ist nur, dass es für ein Symptom zig verschiedene mögliche Mittel gibt. Das hängt ganz davon ab, was du sonst so für eine Konstitution hast und wie es dir momentan psychisch geht und so weiter.

Es könnte also schlimmstenfalls sein, dass dir Sepia nicht hilft.
Bei mir damals war es beispielsweise Colchicum D12, das geholfen hat.

So was kann eigentlich nur ein Homöopath beurteilen. Er würde dir tausend Fragen stellen zur Familiengeschichte, momentanen Befindlichkeit, genauesten Symptomen und so weiter.

Mein Rat wäre: Versuch's einfach mit dem Sepia. Wenn es aber nicht binnen einem Tag hilft, dann setz es ab. Such dir einen "klassischen Homöopathen" (z.B. unter http://www.vkhd.de/index.php?option=com_wrapper&Itemid=44 ) und lass dir ein wirklich passendes Mittel geben. Allerdings zahlt das keine Krankenkasse, und das Erstgespräch ist nicht billig, wegen dem Zeitaufwand. Manchmal gibt es auch Hausärzte mit Homöopathie-Zusatzausbildung, da zahlt dann die Kasse.

Ansonsten könntest du noch versuchen: Tee aus Ingwer trinken (Ingwerstückchen aufbrühen).
Oder wenn es gaaaanz schlimm ist und du den ganzen Tag nur :-%, verschreiben manche Ärzte auch Vomex Zäpfchen. Die schaden dem Baby wohl nicht, sind aber nur für schwere Fälle.

Mitfühlende Grüße,
Monique