Mittel gegen verstopfte Nase?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bommel1610 15.03.06 - 17:29 Uhr

Mein Kleiner hat seit 2 Tagen eine verstopfte Nase, die ihm vor allem nachts zu schaffen macht (und dadurch natürlich auch mir).

Er hat aber keinen richtigen Schnupfen, sondern es sind eher so Riesenpopel :-D, die die Nase zumachen.

Weiss jemand, wie man seine Nase freibekommt?

Danke im voraus,
Claudia.

Beitrag von nicmarkump 15.03.06 - 17:35 Uhr

Hallo,

das kenne ich nur zugut. Wir haben uns dafür Kochsalzlösung aus der Apo geholt und geben ihr die dann regelmäßig mit der Pipette in die Nase. Außerdem haben wir für alle Fälle Nasivin sanft vom KiA bekommen.

Diese Nasensauger sind leider nicht so toll, sollen laut KiA und Hebamme mehr in der Nase kaputt machen, als helfen.

Wir nehmen für Popel immer ein an der Ecke gerolltes Taschentuch und holen sie so aus der Nase. Mag sie aber gar nicht... :-)

Liebe Grüße und gute Besserung

Nicky (+Mleina 5 Monate)

Beitrag von dori1972 15.03.06 - 19:06 Uhr

Die Kochsalzlösung gibt es auch in der Sprühflasche, so wie Nasentropfen, dass fand ich persönlich einfacher.

Nachts haben wir, wenn es sehr schlimm war, richtige Nasentropfen gegeben, zusätzlich habe ich feuchte Tücher ins Zimmer gehängt.