hebi gabi bitte

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bhiala 15.03.06 - 18:03 Uhr

hallo erstmal !


Mh wie soll ich anfangen ich bin 34 ssw und war nun schon zwei tage in der klinik erst an einer Ifusion und jetzt bin ich zu hause und nehme tabletten gegen wehen... musste mich heute bei meinen arzt vorstellen.hatte eigentlich gedacht der verschreibt mir noch ma diese tabletten aber er meinte nur ich soll die die ich noch habe nehmen und dann könne man meinen kleinen kommen lassen.. er sprach von nächster woche kann er kommen. die im KH meinten erst in 2 wochen... ich steige echt langsam nicht mehr durch und ich habe auch keine lust mehr. jeder erzählt einen was anderes.... was soll ich machen? Im mom habe ich auch wieder leichte schmerzen ich mag echt nicht mehr :-( würde mich freuen wenn jemand antwortet der ähnliche erfahrungen hat oder so #heul

lg diana&Julian 35 ssw #baby

Beitrag von quitschi2006 15.03.06 - 18:16 Uhr

Hallo Diana,

mir ist es auch so gegangen, hatte in der 34. Woche frühzeitige Wehen, mich hat man aber nicht mehr heim gelassen, da die Wehen schon alle drei Minuten kamen.

So wurde ich an den Tropf gelegt und musste im Krankenhaus bleiben. Dann wurde nach einer Woche umgstellt auf Tabletten, war aber weiter im Krankenhaus. Ging aber nur zwei Tage, dann musste ich wieder an den Tropf, da ich wieder Wehen bekommen habe.

Leider bekam ich wieder Wehen und unser kleiner kam in der 36. SSW. Ich habe im Krankenhaus aber die Spritzen für die Lungenreife vom Baby bekommen.

In welchen Abständen waren Deine Wehen !???

Geh lieb noch einmal ins Krankenhaus, wenn Du unsicher bist.

Viel Glück und ich Drück Euch die Daumen.

LG
Steffi

Beitrag von bhiala 15.03.06 - 18:23 Uhr

Hallo du !

In welchen abständen sie genau waren weiß ich nicht aber die abstände auf den CTG waren nicht mehr sehr groß... mh mit der Infusion bin ich nicht klar gekommen habe nicht schlafen können und es ging mir sau schlecht damit deshalb tabletten.Ja nun bin ich wieder heim und mitlerweile macht sich auch wieder ein ziehen breit #heul ich habe allerdings hammer angst ins krankenhaus zu fahren weil ich mit der infusion echt nicht konnte und ich das nicht noch mal möchte :-( und außerdem habe ich höllische angst vor der geburt #heul oh je bin ich verzweifelt #schmoll .... aber wenn ich muss dann muss ich wohl geht ja um meinen kleinen engel .....

Beitrag von quitschi2006 15.03.06 - 18:29 Uhr

Mir hat das mit dem Tropf auch nicht gefallen, aber für das Baby ist es dass beste gewesen. Der Arzt hätte unseren Kleinen auch gerne noch ein paar Tage länger drinnen gelassen.

Geh` liebe ins KKH und nimm die Infusion, dass stehst Du schon durch...... Geh wenigstens, denn das Ziehen sind sicher Wehen.

Und hab keine Angst vor der Geburt, es ist nicht schlimm. Ist ein Wunder und ein wunderschönes Erlebnis. Also sei nicht so verzweifelt.....

Beitrag von bhiala 15.03.06 - 18:27 Uhr

ach ja die spritzen haben ich auch bekommen aber nur zwei ich glaub die reichen aus oder !? #schmoll

Beitrag von quitschi2006 15.03.06 - 18:30 Uhr

Sind nur zwei Spritzen, also passt es....

Beitrag von bhiala 15.03.06 - 19:06 Uhr

ich war na ja in einen KH wo das näher an uns liegt aber habe mich da gar net wohl gefühlt und dort wollte ich eigentlich auch nicht entbinden... mh... ich kann doch dann ohne weiteres in das fahren wo ich mich eigentlich auch zur entbindung entschieden habe oder !? Ich mein net das die rum meckern weil ich erst in den anderen war #augen ... oh man is mir komisch mir is total warm und irgendwie möchte ich auch das der kleine jetzt kommt #heul ist das irgendwie egoistisch oder verantwortungslos ???? #schmoll ich mag einfach nicht mehr #heul

Beitrag von stern5555 15.03.06 - 18:17 Uhr

Hallo,

ich habe bei meinen beiden Kindern ab der 32. SSW einen verkürzten Gebärmutterhals gehabt. Mein FA hat damals nur zu mir gesagt, bis zur 35 SSW sollen sie drin bleiben, danach ist es kein Problem mehr wenn sie kommen.
Meine Kinder kamen dann, der erste in der 39. SSW und meine zweite Ende 36. Anfang 37. SSW. Sie wogen beide 2810gr. und ich durfte auch gleich nach Hause gehen, habe ambulant entbunden.

Vielleicht konnte ich dir ein wenig weiterhelfen.

LG
Karo + Mädel 24. SSW

Beitrag von kuschelmaus2006 15.03.06 - 18:26 Uhr

hallo diana !!!!

meine tochter kam auch in der 34ssw war kern gesund hatte 3000gramm hatte eine woche lang wehen immer wieder bekam kein wehenhemmer bzw tropf sondern musste einafch so abwarten bis ich nach einer woche nicht mehr konnte und ich zu den ärzten sagte sie sollen bitte etwas unternehmen.....also wenn es so schlimm ist dann würde ich auch wieder ins kh gehen da fühlst du dich auch 100% wohler......und vielleicht machen sie ja doch was..

von mir alles gute für dich und dein baby


lg sabrina 26ssw

Beitrag von hebigabi 16.03.06 - 08:20 Uhr

Und wie war die Nacht???

Ich würde an deiner Stelle mal (d)eine Hebamme fragen, ob sich das nicht mal kontrollieren kann, denn nicht alle Wehen, die man hat sind auch MM-wirksam- die Erfahrung habe ich beim 2. selbst gemacht mit meinen vielen Weh(ch)en.

Es gibt auch alternative Möglichkeiten gegen Wehen zu arbeiten z.B. mit Bryophyllumpulver von Weleda, und da sind die Nebenwirkungen nicht so ätzend, aber da solltest du dich mit deiner Hebamme mal kurzschließen, was man da so machen kann.

Ich hatte beim 1. auch "richtig" vorz. Wehen ab der 28 SSW mit stationärem Anteil und diesem Sch....Wehenhemmer- und gekommen ist meine Tochter dann 1 TAG vorm Termin, wobei die Wehen ab der 37 SSW (und ab da hätte sie kommen dürfen) immer weniger wurden #heul.

Liebe Grüße von

Gabi

PS: Hatte gestern Praxistag und konnte daher nicht eher antworten.