Seit 2 Tagen nach Mittagsschlaf über 39 Grad Fieber?!?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von drigo210 15.03.06 - 19:06 Uhr

Hallo, ihr Lieben.

Wollte die Frage eigentlich schon heute nachmittag stellen, hatte aber so viel mit der Kleinen zu tun.

Seit ein paar Tagen hat meine Johanna etwas Husten und Schnupfen, aber nichts Weltbewegendes. Gestern früh hatte sie ein wenig Temperatur. Sie war aber sonst gut drauf. Als ich sie nach dem Mittagsschlaf aus dem Bett geholt habe, hatte sie ein ganz rotes Gesicht und 39,9 Grad Fieber. Nach dem Fieberzäpfchen gings dann langsam und wir sind doch mal sicherheitshalber zum Kinderarzt. Der sagt, die Ohren sind ok, Angina hat sie auch nicht und es wäre auch keine Bronchitis im Anmarsch. Wir sollen blos das Fieber untenhalten und sehen, wie es sich entwickelt.

In der Nacht war meine Kleine nahezu alle zwei Stunden wach und hat geweint. Um vietel sechs war die Nacht dann endgültig vorbei (schläft sonst immer bis acht). Heute Vormittag war alles eigentlich ok. Beim Mittagsschlaf hat sie heute auch alle halbe Stunde geweint, war aber nie richtig wach. Dann beim Aufstehen wieder 39,3 Grad Fieber. Das Fieberzäpfchen hat wieder geholfen.

Ist es denn normal, dass das Fieber nur am frühen Nachmittag auftritt und sonst nicht? Und dass der KA nichts weiter feststellen kann? Mache mir totale Sorgen. Evt. gehe ich morgen nochmal zum KA.
Vielleicht sinds ja auch die Zähne?Ihre Eckzähne oben sind am Kommen. Zermartere mir den Kopf nach allen möglichen Ursachen!

Dreitage-Fieber kanns nicht sein. Das hatte sie schon.
Und Essen und Trinken tut sie auch so wie immer.

Kennt jemand eine ähnliche Situation und kann mir einen Rat geben?

Lieben Dank an alle!

Katharina + Johanna (16.08.04)

Beitrag von kruemel_77 15.03.06 - 19:26 Uhr

Huhu Katharina,

mmmh, bei uns ist zur Zeit auch so. Lina hat am Wochenende schon einen Tag Fieber nach dem Mittagsschlaf gehabt. Sonntag war alles okay, Montag auch.

Am Dienstag habe ich sie aus dem KiGa abgeholt nach dem Mittagsschlaf - da hat sie geglüht 39,2. Ich bin sofort zum KiA gestiefelt. Dort angekommen hatte sie am Oberkörper rote Flecken.

Auch Lina hat ein bisschen Schnupfen, der KiGa ist zur Zeit "seuchenfrei".

Die Ärztin ist der Meinung, bei uns ist das normal (auch das mit den roten Flecken) - tendiert zum 3-Tage-Fieber. Ich habe gefragt, warum sie immer am frühen Nachmittag die höchste Temperatur hat und sie meinte, dass wäre bei Kleinkindern nichts unübliches.

Habe bislang immer gedacht, es wäre wie bei den Erwachsenen - wir haben ja eigentlich abends immer die höchste Temperatur.

Wirklich helfen konnte ich Dir ja nicht, aber vielleicht tröstet es Dich, dass es bei uns gerade ähnlich ist.

VLG, gute Besserung
Alex & Lina-Marie (*28.02.2005)

Beitrag von sabs2610 15.03.06 - 19:33 Uhr

Hi Katharina,

Hendrik hatte schon zweimal einen bakteriellen Infekt, bei dem er Fieber hatte, entsprechend kränklich und schlapp war, aber ansonsten keine Erkältungszeichen aufwies.
Das Fieber ging auch bis zu max. 39,8 Grad.
Der bakterielle Infekt wurde über eine Blutabnahme (Pieks in den Finger) festgestellt, er bekam ein Antibiotikum und nach einem bis zwei Tagen war der Käse gegessen.

Ich hab mal gehört, dass Fieber beim Zahnen bis max. 38,5 Grad geht. Habe dazu aber keinerlei eigenen Erfahrungen, da Hendrik beim Zahnen noch nie gefiebert hat.

Hm, also ich würde morgen, wenn es noch nicht besser ist, nochmal zu KIA gehen. Im Moment sind auch viele Infektionen unterwegs. Vielleicht kann er auch morgen etwas feststellen, was gestern noch nicht zu sehen war. Bei Kindern geht das ja meistens ziemlich schnell.

Naja, auf jeden Fall gute Besserung und eine ruhige Nacht.

Grüsse

Sabs und Hendrik (20.08.04)

Beitrag von dana_maus 15.03.06 - 21:12 Uhr

Hallo,

meine Tochter hatte auch mal nach dem Mittagsschlaf so hohes Fieber. Ging dann auch durch Zäpfchen weg, aber immer wenn die Wirkung nachließ, stieg es wieder. Beim Arzt war am nächsten Tag auch nichts festzustellen. Als es nach zwei Tagen nicht besser wurde, wurde Blut und Urin untersucht und es kam raus sie hatte einen Harnwegsinfekt. Aber wie gesagt, dass Fieber ging nur runter, durch die Zäpfchen, ansonsten wäre es ständig gewesen.

LG Sandy