Ist Clomi bei mir richtig ?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von jidi63 15.03.06 - 19:31 Uhr

Guten Abend :-)

war gestern bei FA ( nach 17 ÜZ), habe regelmäßigen Zyklus (27-29 Tage) und auch ES laut Ovu-Tests. Macht bei mir Clomi Sinn ? Ich dachte es wird nur verschrieben bei unregelmäßigen Zyklen und auch bei nicht ES.
Ansonsten wurde mir Blut abgenommen(Hormon-Analyse). Nach zwei Zyklen Clomi soll ich wieder kommen.
Wer hat Erfahrung und wie lange hat es mit SS gedauert?

Grüße und Danke

Beitrag von hockey49 15.03.06 - 22:57 Uhr

Hi, ja stimmt, ic hab Clomi bekommen, um meine ES auzulösen. Es kann aber auch sein, daß sich die Folikel langsamer bilden, als dein errechneter ES ist, also macht es schon Sinn, weil sie die Bildung unterstützen. Ich bekomm zusätzlich Choragon um den ES auszulösen - weil wir jetzt schon in den 19 ÜZ gehen und unbedinkt ein Baby wollen.

Hoffe, ich konnte Dir etwas helfen,
LG
Anne

Beitrag von jidi63 16.03.06 - 20:07 Uhr

Hallo Anne,
danke fürs Info, mit den Folis macht es Sinn.

#danke

Beitrag von hockey49 17.03.06 - 11:44 Uhr

Hi,

freut mich, daß ich dir helfen konnte.
#freu#liebdrueck

Beitrag von akak 15.03.06 - 23:02 Uhr

Hallo,
also ich habe vor der Clomifen Einnahme den Hormoncheck und den Check der Spermien meines Freundes gehabt. Und das fand ich okay so, denn warum soll ich Hormone nehmen, wenn man nicht weiß wofür oder wogegen. Ich hatte einen regelmäßigen 34-38 Tage Zyklus und Persona hat mir auch immer Eisprünge angezeigt. Deshalb war ich verduzt, als mir die Ärztin nach dem Hormoncheck eröffnete: Mit diesen Werten kann sich keine Schwangerschaft halten. Also bekam ich Clomifen und nach dem Eisprung Utrogest. Zusätzlich nahm ich allerdings auch Metformin ein. Wie auch immer, es hat beim ersten Zyklus geklappt.

Allerdings wurde dieser eine Zyklus ab Tag 10 oder so täglich mit Ultraschall beobachtet. Wir sahen die Folis wachsen, dann wuchs nur noch eins richtig groß und dann war das große auf einmal am nächsten Tag weg. Es war gesprungen und nun werde ich bald Mama. Hat also geklappt :-)

Ich finde es nicht gut, dass Dich die Ärztin mit den Tabletten nach Hause schickt und sagt, du sollst in zwei Monaten mal wieder vorbeikommen. Besser wäre eine ärztliche Betreuung während des Zykluses.

Viel Glück. Anke

Beitrag von jidi63 16.03.06 - 20:15 Uhr

Hallo Anke,

da hast du wohl recht, bin etwas verunsichert, daß mich die FA nicht währenddessen beobachtet und habe Bedenken, daß bei mir nur alles durcheinander kommt.

#danke

Beitrag von silke321 16.03.06 - 06:32 Uhr

Hallo#sonne

bei mir ist, wie bei Dir, eigentlich alles in Ordnung, außer daß ich nicht #schwanger werde.
Durch mein Alter habe ich wahrscheinlich nicht immer einen #ei, die Hormonwerte sind grenzwertig. Da ich letztes Jahr sehr schnell schwanger wurde (FG), haben wir es auch erst einmal weiter ohne Hilfsmittel versucht.

Ich kann, wenn ich möchte, Clomi ausprobieren, da meine Follikel anscheinend nicht so optimal wachsen.
D.h., der #ei kann stattfinden, Befruchtung oder Einnistung aber nicht, da minderwertiges Ei. Muß nicht so sein, aber langsam Clomi unter Kontrolle der FÄ ausprobieren, kann nun auch nix schaden.

LG und viel #klee,
Silke + #stern