Würdet ihr das zulassen?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von trulla1970 15.03.06 - 19:45 Uhr

Folgende Situation:

Unsere Schwägerin möchte dass unsere Tochter mal bei ihr schläft. Sie hat selbst eine Tochter (8J.) unsere, also ihre Nichte bzw. Cousine ist 4J.

Nun muß man sich die familiäre Situation so vorstellen:

Überall liegen Klamotten rum, auf die Couch kann man sich nur setzen wenn man diese Berge von zum Teil dreckiger Wäsche weggeräumt hat. Auf dem Tisch türmen sich die vollen Aschenbecher, in der Küche das schmutzige Geschirr.
Das Kinderzimmer ist ein einziges Schlachtfeld und ins Bad geh ich nie wieder rein.
Die Toilette sieht aus, dass kann ich euch hier garnicht beschreiben, der Fußboden ist schmutzig und die Handtücher sehen aus als ob sie nur alle 3 Wochen gewechselt werden.

So, jetzt stell ich mir meine Süße vor wie sie morgens in dieses Bad marschiert und sich schön am Toilettenrand festhält. Bei der Vorstellung allein könnt ich:-%

Ich bin wirklich nicht pingelig, aber dass geht garnicht.


So, was soll ich machen wenn sie mal wieder fragt.
Ich kann ihr dass doch nicht einfach ins Gesicht sagen dass es bei ihr einfach nur widerlich ist, oder doch?
Es ist mir peinlich.

Bitte teilt mir mal eure Meinung mit!

Beitrag von sandra7.12.75 15.03.06 - 20:09 Uhr

Hallo

Entweder sagst Du die Wahrheit oder du läßt Dir eine Notlüge einfallen.Vielleicht kann sie nicht anders und benötigt Hilfe.Kannst ja mal fragen.

lg

Beitrag von manavgat 15.03.06 - 20:12 Uhr

sag ihr wie es ist.

Freundlich, aber bestimmt.

Gruß

Manavgat

Beitrag von heike74 15.03.06 - 20:26 Uhr

Das zulassen? Ja klar, wenn die Hölle zufriert und der Teufel Gratisschlittenfahrten veranstaltet, dann vielleicht.
Nein, ehrlich mal: Sag ihr, dass sie offensichtlich ja schon genug um die Ohren hat, da sie ja kaum bei ihrem Haushalt hinterherkommt, da willst du ihr noch nicht extra Arbeit verursachen. Das ist freundlich und auch halbwegs ehrlich - vielleicht hilft es ja. Du könntest ihr anbieten, dass ihre Tochter mal bei euch schläft, dann hat sie Zeit zum putzen (oder stehen dem Gründe entgegen?).

LG, Heike (mir ist jetzt schlecht)

Beitrag von trulla1970 15.03.06 - 20:36 Uhr

Meine Schwägerin geht ja noch nicht mal arbeiten. Ihr Mann auch nicht. Zeit hätte sie also genug. Ich glaub sie legt halt keinen großen Wert auf Sauberkeit und sieht das auch nicht so.

Deswegen denke ich dass sie sehr vor den Kopf gestoßen ist wenn wir mal was sagen.

Na ja irgendwas werden wir uns wohl einfallen lassen, natürlich ist die Wahrheit das Beste. Aber das ist so schwierig.

Beitrag von schnucki1101 15.03.06 - 20:33 Uhr

#schock ein alptraum!

Beitrag von teufelchenxxs 15.03.06 - 21:20 Uhr

Ich gebe zu, mein Kind würde ich nicht dort hingeben. Ist das von deinem Mann der Bruder? Könnte er da nicht mal was sagen? So von Mann zu Mann? Klingt blöd, ich weiß.

LG
Tine

Beitrag von sabine4784 16.03.06 - 07:36 Uhr

hallo

also ich würd sie auf keinen fall dort schalfen lassen und nicht mal zum beaufsichtigen dort abgeben!

will denn deine tochter überhaupt dort schlafen?
wenn nicht dann hätte sich das ganze sowieso erledigt!
ansonst würde ich klipp und klar sagen das es dir nicht recht ist und drum schläft sie zuhause!
du kannst ja an bieten das deine nichte kommen kann

lg sabine

Beitrag von donravello 16.03.06 - 07:52 Uhr

hi trulla,
das liest sich so, als leide deine schwägerin unter dem messisyndrom.
http://www.messi-sofort-hilfe.de/index.php?option=com_content&task=view&id=16&Itemid=31

anstatt sich in ausreden und wiedersprüche zu versticken würde ich an deiner stelle klartext mit ihr reden, damit sie sich professionelle hilfe sucht.

grüßle
wolf

Beitrag von benpaul6801 16.03.06 - 09:08 Uhr

hallo,
also da schlafen lassen würde ich sie nicht.eher umgekehrt...lass doch ihr tochter bei euch übernachten...dann würden die kids schonmal nicht drunter leiden.dann erstmal in die wanne und der spass kam beginnen...aber ich würde der person schon die wahrheit sagen,und das du da bist,wenn sie hilfe braucht...manche ferkel sehen ihr mist garnicht mehr klar.
liebe grüsse,yvonne

Beitrag von aggie69 16.03.06 - 11:27 Uhr

Warum will den Deine Schwägein, daß Deine Tochter bei ihr schläft? Wenn die Kinder ständig zusammen hocken und betteln ist das ja eine Sache aber was will Deine Schwägerin??
Ich würde sagen daß sie noch so klein ist, nachts oft Angst hat und Du Dich nicht wohl fühlen würdest, wenn sie nicht im Haus ist. Umgekehrt könnte die Cousine ja gern zu Euch kommen.
Was die totale Unordnung und den Dreck angeht - das würde ich ruhig öfter mal ansprechen.Wenn Du da bist, dann räum die Klamotten zur Seite und frage, ob sie überhaupt noch Sachen im Schrank hat. Biete ruhig Hilfe an. Vielelicht merkt sie nicht mehr, wie sehr sie sich eingemüllt hat?

Beitrag von animagus69 16.03.06 - 13:00 Uhr

Hallo,

also meine Meinung wäre klipp und klar, nein, ich würde nie und nimmer meine Tochter dort hin lassen. Das hat auch nix mit pingelig zu tun sondern mit einem gesunden Verstand für Hygiene.
Ich weiss ja nicht, wie Euer Verhältnis sonst so ist, aber vielleicht könntest Du mal ganz dezent und eventuell einfühlsam mit ihr (Schwägerin)unter vier Augen sprechen. Meißtens stecken da auch andere Probleme dahinter oder sie hat es von Grund auf nicht gelernt.
lg animagus!

Beitrag von trulla1970 16.03.06 - 20:54 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten.

Unsere Nichte hat schon des öfteren mal bei uns geschlafen und da unsere nun auch schon 4 J. alt ist wurd halt mal nachgefragt ob sie denn nicht Lust hätte dort zu schlafen.
An sich ja kein Problem schließlich hat sie bei einer Freundin auch schon mal übernachtet.

Also ein Messie ist meine Schwägerin definitiv nicht. Es stapeln sich nicht die Müllberge in der Wohnung und sie macht ja auch zwischendurch sauber. Aber ich denke sie hat eine andere Auffassung was die Hygiene angeht.

Außerdem sind es so viele andere Kleinigkeiten die ich nicht o.k. finde.
Es stehen immer leere bzw. volle Bierflaschen unterm Wohnzimmertisch. Auf dem Tisch sind angetrocknete Flecken die vielleicht noch vom Vortag sind, aber ich finds eklig. Und halt das Bad.
Ich für meinen Teil putze es täglich und könnte jeden der anklingelt und mich bittet mal unsere Toilette zu benutzen, bedenkenlos reinlassen.
Bei ihr war es so oft das Tierhaare (Vom Hund) da rumlagen, die Sch... klebte am WC Rand und die Handtücher sahen aus als ob sie damit einmal durch Bad gewischt hatte.

Wenn z.B. aber Geburtstage stattfinden ist es in Ordnung (für ihre Verhältnisse).
Weiß der Geier wer dann da vorher den Lappen geschwungen hat.

Ich möchte noch dazu sagen dass diese Familie nicht dreckig oder so rüberkommt. Sie haben immer saubere Sachen an und tragen viel Markenkleidung.

Ich werd mal demnächst einen günstigen Zeitpunkt abwarten und sie durch die #blume drauf ansprechen.

LG Trulla