Brauche einen Rate

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von brumselbeer 15.03.06 - 20:50 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe heute auch mal eine Frage an euch alle.
Kurz zu meiner Geschichte:
Ich bin fast 25 Jahre alt und habe bereits 2 Kinder im Alter von 6 und 3 Jahren. Eigentlich war die Planung abgeschloßen und ich wollte mir Anfang dieses Jahr entweder Spirale setzten lassen oder Sterilisieren lasse.
Tja jetzt bin ich schwanger in der 17 SSW wir freuen uns auch aber meine Frage ist was danach?
Also ich würde gerne einen WKS machen lassen (obwohl ich zwei mal normal entbunden habe und eigentlich nie KS haben wollte) weil der Arzt ja gleich die Sterilisation mit machen könnte und ich dann nicht extra bezahlen muß. Soll ja sehr teuer sein.

Also was sagt ihr?

Gruß brumselbeer #ei17.SSW

Beitrag von bine3002 15.03.06 - 20:58 Uhr

Also ich finde es grundsätzlich OK, wenn Du dich sterilisieren lassen möchtest.

Aber soweit ich weiß musst Du auch einen WKS selber bezahlen. Außerdem ist eine reine Sterilisation minimal invasiv und kann sogar ambulant gemacht werden, d.h. der Eingriff wäre mit einem geringeren Risiko verbunden als eine große Bauch-OP.

Ich würde an deiner Stelle mal mit den FA darüber reden, denn ich glaube nicht, dass es sinnvoll ist, nur deswegen einen KS machen zu lassen, weil Du dich dann gleich "in einem Abwasch" sterilisieren lassen kannst.

Dann lieber eine spontane Entbindung versuchen, sollte es zu einem KS kommen, können sie die Sterilisation gleich mit machen, ansonsten würde ich sie dann in einem kleineren Eingriff machen lassen.

Beitrag von jindabyne 15.03.06 - 20:59 Uhr

Hallo,

machen die das bei einer so jungen Frau wie Dir überhaupt, eine Sterilisation? Schließlich kann man es bei einer Frau auch nicht wieder rückgängig machen (bei Männern in (manchen ?) Fällen wohl schon).
Habe mal gehört, dass eine Sterilisation 500 Euro kostet. Bei Männern ist es ein wesentlich kleinerer Eingriff wie bei einer Frau und laut VK ist Dein Mann ja auch älter wie Du... Warum lässt er sich nicht sterilisieren?

Ich persönlich könnte es mir nicht vorstellen, nur aus diesem Grund einen WKS machen zu lassen. Bin aber auch ein ziemlicher Angsthase, was Operationen und KKHs angeht...

LG Steffi (30.SSW)

Beitrag von moni17 15.03.06 - 20:54 Uhr

hallo,
wenn du es wirklich willst..was spricht dagegen???

lg simone und luca im bauch ET 04.06.06 #baby#huepf

Beitrag von brumselbeer 15.03.06 - 20:58 Uhr

hallo
ja ist es möglich das ich darauf bestehen kann wenn nichts medizinisches vorliegt und angst vor den schmerzen danach und der Narbe.

brumselbeer

Beitrag von tekelek 15.03.06 - 21:04 Uhr

Hallo !
Wieso lässt sich denn Dein Mann nicht sterilisieren ? Geht wesentlich schneller und einfacher, und ist risikoärmer als bei der Frau !
Falls Du das wirklich durchziehen willst mit der Sterilisation, würde ich keinen Kaiserschnitt machen lassen (finde ich absoluten Blödsinn ...), sondern das Kind normal bekommen und danach ambulant eine Sterilisation machen lassen (dazu muß man nicht den ganzen Bauch aufschneiden, sondern kann das laparoskopisch machen, also nur mit 2-3 kleinen Schnitten, die man hinterher kaum sieht und spürt !).
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)

P.s.: Bei uns ist klar, wenn irgendwann Sterilisation, dann macht das mein Mann ...

Beitrag von brumselbeer 15.03.06 - 21:15 Uhr

hallo
mein fraund möchte diesen eingriff bei sich nicht machen lassen, hat etwas angst das einer an seinem besten stück rumschnippelt...

brumselbeer