Frage zum Thema Stillen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kerstin24 15.03.06 - 20:53 Uhr

Hallo zusammen :-p

Ich hoffe es geht euch gut ;-)

Hab mal eine Frage zum Thema Stillen.

Kann man, wenn man Stillt, eigentlich auch zwischen durch ein Fläschen geben? #kratz

Würde mich mal brennend interessieren. Ansonsten haben wir nämlich ein Problem, wenn mein Patenkind uns bald mal besucht ;) #heul

Danke für eure Antwort ;-)
Kerstin

Beitrag von sandra7.12.75 15.03.06 - 20:56 Uhr

Hallo

Hä das verstehe ich nicht#kratz.Warum möchtest Du Deinem Kind dann eine Flasche geben.Eifersucht oder wegen dem Stress??Oder meinst du das Du gleichzeitig stíllen und Deinem Patenkind die Flasche geben??Man kann Flasche geben aber wenn es nicht sein muß würde ich das lassen.

lg

Beitrag von kerstin24 15.03.06 - 21:01 Uhr

Meine Freundin ist Schwanger.
Wenn die kleine Maus da ist und ich mal auf Sie aufpasse, dann kann ich ihr ja nur ein Fläschen anbieten #hicks

Beitrag von kirschcola 15.03.06 - 21:06 Uhr

Deine Freundin kann ja dann die MuMi abpumpen, und du fütterst sie ihr dann im Fläschen (falls das Baby das Fläschen nimmt). Aber das wird sie ja sicher alles wissen, wenn sie dir das Baby dann mal überlässt!

Lg
kirschcola

Beitrag von tekelek 15.03.06 - 21:07 Uhr

Hallo !
Dann kann Deine Freundin auch vorher Milch abpumpen und Du kannst diese dann im Fläschchen füttern - würde ich aber frühestens 6-8 Wochen nach der Geburt machen, da sonst eine Saugverwirrung eintreten könnte und das Kind nicht mehr an die Brust geht !
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)

Beitrag von jindabyne 15.03.06 - 21:04 Uhr

Hallo Kerstin,

bin keine Stillexpertin, weil ich mein erstes Kind erwarte. Soweit ich gelesen habe kann es aber sein, dass das Kind die Brust verweigert, wenn es zu oft zwischendurch auch die Flasche bekommt. Das Saugen an der Flasche ist zum einen wohl wesentlich einfacher als das Saugen an der Brust und zum anderen muss man an der Brust anders saugen wie an der Flasche und so können die Kleinen das Saugen an der Brust wieder verlernen.

Wie gesagt, bin keine Expertin. Habe das nur unlängst so gelesen.

LG Steffi (30.SSW)

Beitrag von malone78 15.03.06 - 21:06 Uhr

Hallo Kerstin.

Grundsätzlich kann man, auch wenn man stillt, die Flasche geben. ABER: Beim Stillen gilt das Angebot-Nachfrage-Prinzip. Das heißt, je öfter man das Baby stillt, desto mehr Milch wird produziert. Und umgekehrt, wenn das Baby statt an der Brust aus der Flasche trinkt, "denkt" der Körper der Mutti, dass das Baby weniger Milch benötigt und schraubt so die Produktion zurück. Das widerum würde ich nicht riskieren, am Ende wird das Baby beim nächsten Stillen vielleicht nicht mehr satt...
Also lass es lieber!

Alles Gute #klee

Sandra und #baby Luca *17.1.2006

Beitrag von fusselchenxx 15.03.06 - 21:06 Uhr

Hallo Kertin...

Nachmal ich... Du bist hier eindeutig im falschen Forum... Aber egal...

Wenn deine Freundin den Nachwuchs mal bei dir lässt, kann sie ja vorher abpumpen.. Dann kannst du die Muttermilch erwärem und dem oder der Kleinen im Fläschen geben... Also das ist überhaupt kein Problem... Es kann nur sein, dass das Kind keine Flasche will... Es gibt Stillkinder die verweigern die Flasche... Also wenn es soweit ist, einfach ausprobieren.. Und zwar bevor die Maus bei dir ist...

LG Fusselchen + Joshua *21.10.05

Beitrag von mire 15.03.06 - 21:25 Uhr

Hallo! gegen frage, waum willst du dann die flasche geben? gruss mire

Beitrag von kerstin24 15.03.06 - 21:33 Uhr

wer lesen kann, ist deutlich im vorteil. ;-)

Beitrag von mire 16.03.06 - 00:21 Uhr

sorry, aber es geht nur draus hervor das dein patenkind kommt. wenn das für dich dann ein grund ist, bitte. dann kann ich zwar lesen,bin aber wohl zu blöd das gelesene zu verstehn.

Beitrag von kuschelmuschel 15.03.06 - 21:37 Uhr

hi kerstin!

wenn das baby grundsätzlich auch aus der flasche trinkt, dann ist das auf jeden fall möglich.
meine tochter hat fläschchen bis zum 1. geburtstag verweigert - ich konnte nur stillen oder mit dem becher zu trinken geben!

lg claudia

Beitrag von kerstin24 15.03.06 - 21:57 Uhr

Vielen Dank für eure schnellen Antworten. Ich denke das muss man dann einfach mal abwarten. Möchte auf keinen Fall, dass die kleine dann nur noch Fläschen will.

Wie gesagt #danke

und euch noch einen schönen Abend und eine schöne Schwangerschaft ;)

Beitrag von josili0208 16.03.06 - 00:58 Uhr

Hallo,

aus eigener Erfahrung: ja.
Kommt natürlich drauf an ob ein Baby auch den Gummitutti will oder nicht...
Meine Milch war so gut wie weg nach 12 Tagen, und von einem Tag auf den anderen. Ich habe dann immer abwechselnd Flasche und Brust gefüttert, oft auch als eine Malzeit beides zusammen. Ging hervorragend und meine Kleine war nur froh dass es überhaupt was zu futtern gab ;-). Also völlig problemlos, bis sie 4 Monate alt war.
Danach war die Milch dann eh weg.
LG jo