Wie kann es sein...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von nick71 15.03.06 - 21:21 Uhr

...dass mein Sohn seit neuestem über die jetzige Frau seines Vaters (also meines Ex-Mannes) krankenversichert ist?

Folgende Situation:

Mein Kleener war früher immer über meinen Ex gesetzlich krankenversichert. Irgendwann hat sich dann rausgestellt, dass mein Ex eigentlich über seine neue Ehefrau versichert sein müsste, weil diese von den Beiden als Letzte sozialversicherungspflichtig gearbeitet hat. Er trat also in ihre Familienversicherung ein...meinem Sohn wurde die Mitversicherung (logischerweise) verwehrt, weil er ja mit der neuen Frau seines Vaters in keinem Verwandtschaftsverhältnis steht, und er somit kein Recht auf die Mitversicherung in der Familienversicherung hat (gehen sollte das angeblich nur, wenn mein Sohn mit den Beiden in einem Haushalt leben würde, was aber nicht der Fall ist). Ich habe ihn dann also in meiner privaten KV mitversichert, bis ich vorgestern einen Anruf von meinem Ex bekam, dass der Kleene nun doch (rückwirkend zum 14.02.) über seine Frau mitversichert ist.

Das Kind lebt wie gehabt bei mir und ich kann es mir nur so vorstellen, dass der KK da ein Fehler unterlaufen ist.

Kennt sich jemand mit sowas aus?

Beitrag von lexika 16.03.06 - 08:57 Uhr

Hallo,

Doch kann sein.
Die Voraussetzungen bei der Familienversicherungen sind manchmal recht kurios. (Im Endeffekt geht es darum ob indirekte Unterhaltsverpfliuchtungen abgeleitet werden koennen und kein anderer Vorrangig greift)

Freu Dich doch, ist doch egal wo er mitversichert ist da er ja bei Dir nicht beitragsfrei versichert werden kann.

LG, Christine

Beitrag von nick71 16.03.06 - 09:49 Uhr

Danke für Deine Antwort ;-)

Klar freue ich mich, das spart mir 40 Euro im Monat...wollte nur sichergehen, dass das auch wirklich seine Richtigkeit hat.