Zahnen: wie lange kann es dauern bis....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sumsil2401 16.03.06 - 08:08 Uhr

Hallo liebe erfahrene Mamis,

ich bin "Erstmami" und mein Sohn Johannes ist jetzt 4,5 Monate alt.
Mich würde jetzt also folgendes interessieren: wie lange kann es dauern bis die Zähnchen "durchbrechen"? Man sieht sie nämlich schon unter dem Zahnfleisch. Er bekommt jetzt 4 (!) Zähne auf einmal unten.
Sir dürften ihn doch sehr plagen, da er oft dahinjammert und des öfteren auch einfach grundlos losweint, obwohl er sonst ein absolut ruhiges und gelassenes Kind ist.
Ich weiß, da müssen sie alle durch, aber was kann ich machen, um es ihm ein bisschen leichter zu machen.
Den Kühlbeißring mag er nicht - der dürfte ihm zu kalt sein irgendwie. Da beißt er immer nur einmal rein und dann verzieht er das Gesicht und schaut komplett verdattert! #schmoll

Vielleicht könnt ihr mir Ratschläge geben?
Danke schön

die besorgte Susi mit ihrem Johannes

Beitrag von wurzelchen 16.03.06 - 08:29 Uhr

Hallo Susi,

mein JOnas ist jetzt 16 Wochen alt und er scheint auch schon zu zahnen. Die selben Symptome wie bei Dir - wenn Du über das Zahnfleisch streichst spürt man schon richtig die Zähne und die BAckenzähne sieht man auch schon durchschimmern- aber das dauert ja eh die kommen.
Ich habe für Jonas die Osanit Kügelchen gekauft. die kosten 5-6 euro und sind ein Wundermittelchen beim zahnen.
Wenn er Schmerzen hat gibt man 8 Kügelchen und im nu geht es ihm besser!!!
Ich hoffe es hilft bei Johannes auch!
Liebe Grüße

Katja mit Jonas

Beitrag von chica_chico 16.03.06 - 09:17 Uhr

Hallo Susi,
Damian's Zähne sind vor einer Woche von heute auf morgen rausgeschossen. Sonntag habe ich noch nichts bemerkt und Montags waren sie schon da (natürlich nur ein kleines bißchen). Er hatte auch nur beim direkten Durchbruch also am Montag leichte Probleme und da wollte er dann unbedingt seinen Schnuller obwohl er ihn sonst nur Nachts bekommt.
Vielleicht hilft das ja. Viel Glück!
LG,
Connie+Damian *14.11.05

Beitrag von kirsten007 16.03.06 - 09:29 Uhr

Hallo Susi,

mein Sohn hat mit 12 Wochen angefangen zu zahnen und dann es hat es noch ca. 3 Monate gedauert, bis die ersten Zähne "durch" waren.

Ich hatte auch einen Beissring, kühle Mohrrüben, Osanit-Kügelchen (Apotheke) eine Veilchenwurzel und wenn´s ganz schlimm war auch mal Dentinox.

Nun hat er alle 20 Zähne und darüber bin ich auch ganz froh ;-)

Lieben Gruß
Kirsten

Beitrag von shalin383 16.03.06 - 09:30 Uhr

Hallo,

das Durchbrechen kann sehr lange dauern. Anfang Januar bekam meine Tochter unten beide Schneidezähne. Da sah man schon dass oben der rechte Eckzahn auch kommt. Naja. Durchgebrochen ist er erst vor 1 1/2 Wochen. Der Zahn hat sie in den ganzen 2 Monaten richtig gequält. Bei dem Rest scheint es schneller zugehen. vor einer Woche sah ich dass oben der Schneidezahn kommt und jetzt ist er kurz vorm Durchbruch.

Es ist allerdings bei jedem Kind anders. Bei dem einen brechen sie schnell durch, bei den anderen nicht.

LG NIna