Kann mir jemand helfen?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von daniemausi 16.03.06 - 08:34 Uhr

Hallo zusammen.
Ich hab ein paar, leider traurige Fragen, die ich aber unbedingt mal stellen muss. Hoffe, ich bin in diesem Forum richtig. Wenn man nicht berufstätig und über den Ehepartner familienversichert ist, was muss man dann nach dessen Tod tun, damit der Versicherungsschutz auch lückenlos erhalten bleibt? Muss ich die Versicherung aus eigener Tasche bezahlen? Und wie ist das mit Witwen und Waisenrente, wo beantragt man so etwas und wie lange dauerts, bis man Geld bekommt? Wie lange dauerts bis Lebensversicherungen ausbezahlt werden? Und kann man vielleicht beim Sozialamt eine Art Vorschuss auf all das beantragen, wenn man bis zur Auszahlung nicht über die Runden kommt? Ich hoffe, jemand kann mir ein paar Tips geben.
LG Antje

Beitrag von tine_ku 16.03.06 - 22:51 Uhr

Also das ist wirklich keine einfache Situation, aber auch oder gerade hier ist man ja auf Hilfe angewiesen. Jede Frage kann ich Dir nicht beantworten aber zunächst mal soviel: Witwen- und Waisenrente muss man bei der gesetzlichen Rentenversicherung (örtliche LVA oder BfA Berlin) des Verstorbenen unter dessen Rentenversicherungsnummer beantragen. Durch den Bezug dieser Rente sind Mutter und Kind automatisch wieder krankenversichert (man wird dann von der Rentenversicherung (RV) angemeldet und die Beiträge werden von der Rente abgeführt). Ein Versicherungsschutz besteht übrigens automatisch für 4 Wochen nach Ende der Beitragszeit (also nach dem Todestag). Das Sozialamt (oder Landratsamt oder Jobcenter) kann evtl. schon etwas zahlen, und das gezahlte Geld später bei Bewilligung der Rente wieder vom Rentenversicherungsträger zurückfordern. Ich würde aber zuerst mal bei der RV nachfragen, wie lang die Bearbeitungsdauer ist, das kann je nach Region sehr unterschiedlich ausfallen.
Die Lebensversicherung wird nach meiner Kenntnis erst einige Wochen, wenn nicht sogar ein halbes Jahr später ausbezahlt. Das kommt ganz auf den Vertrag an.
Ich hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen.
Viel Kraft beim erledigen dieser schweren Gänge.
Fühl Dich unbekannterweise fest von mir gedrückt.#liebdrueck
Tine