oh Mann dieses Kind

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cosmashiva24 16.03.06 - 08:51 Uhr

Hallo


ich muss mal Jammern und vielleicht hat ja Jemand einen Rat für mich.
Mein Sohn Vincent ist seit gut 5 Wochen wie ausgewechselt ich kann ihm nichts recht machen leg ich ihn hin zum spielen wird #schrei geb ich ihn jemand anderen auf den Arm wird#schrei und das schlimmste sind die nächte er schreit alle std manchmal auch erst nach 2 , er will dann nur an der Brust nuckel obwohl er einen Schnulller hat ,aber wenn ich ihm den gebe steigert er sich da richtig rein er brüllt richtig Zornig los .
Zur Zeit still ich ihn so wenig wie möglich, weil er mir beide seiten blutig gebissen hat.Er bekommt 2 mal beikost am Tag und 1 mal die Flasche.
Klar bekommt er die Brust ,aber es brennt wie Feuer und jedesmal beist er wieder zu.
Ich Denke mal es sind Zähne, aber ich Könnte schon losheulen wenn ich nur ans stillen Denke,dabei hat es die letzten 8 Monate ohne Probleme geklappt.
Auch wenn er ins Bett soll weil er Müde ist wird gebrüllt, es ist so das sein bett direkt an meinem steht und ich versuche ihm so viel nähe zu geben wie ich kann.
Mein Kinderarzt sagt schrein lassen , aber das möcht ich nun wirklich nicht, da er völlig aufgelöst wäre und das bring ich nicht übers #liebe

Wie gesagt wenn Jemand einen Tipp hat vorallem wegen dem Beisen wäre ich sehr Dankbar

Lg Cosma mit Samuel 21/2 und Vincent 8 Monate

Beitrag von nuckelspucker 16.03.06 - 09:02 Uhr

hallo,

niclas hat mich auch zwei, drei mal gebissen. dann hab ich das stillen sofort abgebrochen und ihm gesagt, dass er mir weh getan hat.

ich muss aber dazu sagen, dass ich nur noch nachts bei bedarf stille und morgens, wenn ich noch "darf".

ich habe gemerkt, dass er nur beißen möchte, wenn er nicht wirklich hunger hat, denn dann ist er super vorsichtig mit seinen zähnchen, sondern wenn er nur nuckeln oder spielen will.

falls du aber arge ängste hast vor dem stillen, wie wärs denn mit abpumpen und per flasche geben? haste dir ne heilsalbe besorgt?

schreien lassen würde ich persönlich ihn nicht, aber das ist meine meinung.

niclas ist heute genau 9 monate alt und seit anfang januar (also etwa seit er 6 1/2 monate alt war) auch schwieriger, weil er so viele fortschritte macht, die er verarbeiten muss (robben, krabbeln, aufstehen, ein paar schritte gehen uvm.).

dazu kommen noch die zähnchen, die uns auch seit anfang januar ärgern. er braucht viel nähe und geborgenheit, vielleicht hat das mit dem fremdeln zu tun, das ja um diese zeit losgehen sollte.

er ist nachts öfter mal wach und will nur sehen, ob ich da bin. wenn ich dann zu seinem bettchen komme, genügt das meist, wenn nicht, nehme ich ihn heraus und laufe etwas mit ihm herum, dann gehts ab in sein bettchen und wenn er dann immer noch weint, darf er bei mir schlafen (meistens, wenn die zähnchen wieder mal nerven).

tagsüber hab ich ihm ne geschichte vorgelesen, wenn er nicht schlafen wollte. er findet das ganz toll, wenn die mama so lange erzählt und irgendwann schläft er meist dabei ein.

hab geduld mit ihm und viel erfolg.

claudia + #baby niclas *16.06.05

Beitrag von moeni1966 16.03.06 - 09:18 Uhr

Hallo,
ich habe bei meiner TRochter (inzwischen 2,5 Jahre) einmal ganz laut aufgeschriehen. Daraufhin hat sie zwar auch 1/2 Stunde geschriehen, mich aber nie wieder gebissen! Ansonsten, 8 Monate stillen ist doich okay, es wäre auch okay, wenn Du abstillst!

Kennst Du "Jedes Kind kann schlafen lernen", ist zwar umstritten, hat bei uns aber super funktioniert!

Viele Grüße
Simone