Kinderwunschzentrum Sorry sehr lang !

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von pucky30 16.03.06 - 09:12 Uhr

Guten Morgen Ihr lieben,

mein FA hat mir am Dienstag ans Herz gelegt, mal an einem Kinderwunschzentrum vorzusprechen, da das Spermiogramm meines Mannes nicht wirklich prickelnd
wäre. ( Er hat 40 Mio Spermien, davon sind etwas 60 % lebend aber davon würden sich nur die Hälfte auf den Weg machen. So hat er es uns erklärt. Er meinte es wäre nicht unmöglich aber da wir schon 2 Jahre üben... )Habe also dort angerufen und die haben mir dann gesagt, dass mein Mann erst zum Blutabnehmen kommen soll, dann zum Spermiogramm und ich sollte kommen, wenn ich meine Mens bekomme zwecks Blutabnahme ( 2-5 Mens Tag ). Dann haben wir am 06.04.06 einen Termin und dort wird dann alles besprochen. Ich habe riesige Angst davor. Hat das schon jemand von Euch hinter sich ? Ist das alles sehr schlimm ? Wer kann mich aufbauen ? Bin am Boden zerstört aber ich will doch ein Baby !!!

Wünsche Euch alles gut
pucky30

Beitrag von pistenpurzel 16.03.06 - 10:34 Uhr

Ich bin selber am üben und es klappt leider auch nicht....ich kann mich sehr gut in dich hineinversetzen.Ich gebe uns noch ein bißchen Zeit....aber der Kopfstress ist schon sehr groß,da mein Hausarzt aufgrund einer Chlamydieninfektion geäußert hat, daß ich steril sein könnte .
Naja aber was ich Dir sagen wollte.Eine Bekannte von mir war 10 Jahre kinderlos und hat alles probiert.....leider ohne Erfolg.Bis Sie an eine Ärztin kam,die total auf Sie einging und sie sich endlich locker machte.Und heute hat Sie 2 Kinder!!!!!!!!!!!
Versuche ohne Angst an die Sache ranzugehen-die wollen und können Euch helfen!!!!!

Viel Glück!!!!!

Beitrag von miba23 16.03.06 - 10:36 Uhr

Hallo Pucky,

keine Angst. Mein Mann und ich haben grade alles hinter uns. Jetzt bin ich in der 7.SSw. In der Praxis in der wir betreut wurden waren wirklich alle, vom Team angefangen bis zum Arzt super nett. Wir fühlten uns dort wirklich gut aufgehoben. Ich weiß aber noch ganz genau das auch wir beim ersten Besuch etwas Angst hatten.

Auch wir haben Blutproben und SG hinter uns und mittlerweile ja auch mehr. Also keine Angst. Geht einfach hin und schaut euch um. Es wird auch alles super geheim gehalten und sehr auf Datenschutz geachtet.

Ich drück euch die Daumen, das euch dort geholfen wird.

lg miba:-)

Beitrag von pucky30 16.03.06 - 10:52 Uhr

Hallo miba,

na das hört sich bei Dir ja super an . Auch das es geklappt. Drücke Dir die Daumen, dass Du eine schöne Schwangerschaft hast.

Was wird denn alles beim ersten Gespräch gesagt. Wahrscheinlich wird ja erstmal das Spermiogramm und die Blutuntersuchungsergebnisse erläutert und dann ?
Was fragen die alles, was wird dann alles gemacht ?

Vielen Dank für weitere Antworten, die mich vielleicht etwas berühigen.

Gruß
pucky30

Beitrag von wasnun 16.03.06 - 15:26 Uhr

Hallo Pucky!
Wir sind jetzt mittlerweile in der 2 . Kiwu -Praxis.
(Die erste war 250km entfernt deshalb wechselten wir die Praxis in eine nahe gelegene um).

Wir können nur berichten das wir uns in beiden Praxen sehr wohl fühlten und fühlen.

In beiden Kliniken wurden wir über alle Möglichkeiten die es bis heute gibt ausführlich informiert.
Die ersten Untersuchungen bei dir sind wie beim normalen FA.--evtl. innerer Ultraschall, Blutentnahme und viele Fragen zu beantworten.
Spermiogramm brauch ich euch nicht zu erklären oder?;-)

Was ich nicht ganz verstehe ist wenn ihr soviele Lebende habt warum dann nur die Hälfte ankommt?????????

Solltest du noch fragen zur Kiwu Untersuchung usw. haben kannst du dich gerne bei mir melden.

Lg YVonne mit #stern im #liebe