Schwangerschaftsdiabetes??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von claudia_71 16.03.06 - 09:13 Uhr

Hallo!

Gestern bei der FÄ war im Urin etwas Zucker, also Blut abgenommen, der Wert war bei 103 (ca. 2 1/2 Std. nach dem Frühstück).
Jetzt muss ich morgen zum Zuckertest. Ist ja echt happig, wenn man da nix essen und trinken darf bis der 3.Blutwert genommen wurde!

Meine Frage: Ist der Wert von 103 wirklich erhöht, oder ist er eher an der Grenze und meine FÄ sehr vorsichtig? Ich habe bis jetzt ca. 9kg (in den letzten 4 Wochen nur 1,3kg) zugenommen, das Kind und die Fruchtwassermenge sind auch ok. Ich bin eine kleine Naschkatze, liebe Schokolade (schon immer, auch vor der SS).

Würde mich über Erfahrungsberichte freuen!

LG Claudia (29+4)

Beitrag von tonkaldonna 16.03.06 - 09:22 Uhr

also 2,5 stunden nach dem frühstück ist ein wenig spät.ich habe seit der schwangerschaft mit meiner tochter vor 9 jahren mit zucker zu tun.der ist leider nie weggegangen.seit einiger zeit messe ich selber und meine werte sind häufig zu hoch.
103 ist im normalen bereich.du darfst vor´m frühstück bis 115mg/dl haben und 1-2 stunden nach beendigung des frühstücks bis 140 mg/dl haben.so hat es mir mein arzt gesagt.
an deiner stelle würde ich alles wo zucker enthalten ist aus dem hals lassen.informiere dich bei deinem arzt,was genau du essen darfst.ich halte mich strickt dran,da ich durch den zucker 2 fehlgeburten hatte und nun bin ich wieder schwanger und hoffe das es durch meine gesündere ernährung bleibt.
beate

Beitrag von winnirixi 16.03.06 - 11:40 Uhr

Ich weiss seit einer Woche, dass ich SS-Diabetes habe. Der Test morgen wird mehr sagen, als der gestrige 103. Ich glaube nicht, dass es aussagekräftig ist.

Beim Test morgen musst du nüchtern sein und einen Wert unter 100 mg/dl haben. Dann trinkst du eine Zuckerlösung. Nach einer Stunde muss dein BZ unter 160 mg/dl sein, nach 2 Stunden unter 120 mg/dl. Ich hatte 93-170-98. Wenn der Nüchternwert drüber ist, hast du sicherlich SS-Diabetes, auch wenn 2 oder 3 Werte drüber sind. Wenn nur ein Wert drüber ist und es ist nicht der Nüchternwert, dann hast du einen eingeschränkten Glukosetoleranz (wie ich). Da die Folgeschäden aber gleich sind, wird dieser auch genauso behandelt wie SS-Diabetes.

Der Internist hat gemeint, der BZ soll sich vor dem Essen und bei +2 Stunden zwischen 90-120 mg/dl bewegen. Dein 103er Wert wäre also auf jeden Fall in Ordnung gewesen, wenn die Messung nach 2 Stunden erfolt gewesen wäre. Es kann aber auch sein, dass dein BZ-Peak bei 1,5 Stunden ist und da war der Wert z.B. noch bei 140. Das wisst ihr ja nicht, da ihr nicht gemessen habt.

Es kann aber auch sein, dass du gekochte Eier oder Joghurt zum Frühstück hattest, was den BZ eigentlich nicht hochtreibt. In so einem Fall wäre der 103-er Wert nach 2,5 Stunden ziemlich hoch (ich habe in so einem Fall vielleicht 80)! Wenn du aber Weissbrot mit Butter und Honig gefrüstückt hast, dann ist 103 ein super Wert (eine SS-Diabetikerin ist dort schon über 200). Deswegen sage ich, dass es nicht aussagekräftig ist.

Wenn morgen SS-Diabetes rauskommt, kannst du mir mal eine Mail schreiben, vielleicht können wir uns dann austauschen. Ich hoffe aber, dass ich von dir max. höre, dass bei dir alles in Ordnung ist :-)

LG, Leonora (28.SSW)

Beitrag von claudia_71 17.03.06 - 11:06 Uhr

Hallo!

Meine Werte waren 77-164-146, also schon etwas auffällig. Jetzt muss ich nächste Woche zur Diabetologin, mal sehen, ob ich`s mit der Ernährung einstellen kann oder doch mit Spritzen #schmoll.

#danke
LG CLaudia