Bin total fertig :-( ...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tekelek 16.03.06 - 10:03 Uhr

Hallo Ihr Lieben !
Ich bin zum zweiten Mal schwanger, mittlerweile am Ende der 16.SSW, und habe noch eine kleine Tochter, die nun 14,5 Monate alt ist.
Momentan bin ich so am Ende meiner Kräfte und Nerven, daß ich nicht weiß, wie ich die restliche Schwangerschaft überstehen soll.
Die Kleine bekommt gerade Zähne, lernt laufen und ist total durch den Wind, sie kreischt und heult fast den ganzen Tag (meine Nerven !!), ich bin nur noch müde und vergesslich durch Schwangerschaft und Schlafentzug, und bekomme irgendwie nichts mehr richtig auf die Reihe.
Für Gedanken an das zweite Kind bleibt kaum Zeit und mir tut es manchmal richtig leid (wahrscheinlich tritt es mich deshalb schon so kräftig ...).
Manchmal habe ich das Gefühl, ich falle gleich um und kann nicht mehr, teilweise habe ich richtig Lust, meine Tochter anzuschreien, was ich glücklicherweise noch nicht gemacht habe !
Wie geht Ihr mit soetwas um ? Mein Mann kann mich kaum unterstützen, da er momentan ebenfalls völlig ausgelaugt ist (Stress in der Arbeit und Stress mit seinem Nebenjob ...) ...
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)

Beitrag von kessy16 16.03.06 - 10:10 Uhr

Hallo Katrin,

tja, und da schließt sich wieder der Kreis ;-)

Vivien ist gerade 14 monate alt geworden und hat derzeit so eine richtige Bockphase, sie heult und schreit den ganzen Tag. Mit Julian ist es derzeit noch am schlimmsten, nur Widerworte, frech ohne Ende, hört nicht #schwitz. Über all dem schwebt jetzt gerade die Angst was mit unserem ungeborenen Sohn ist.
Ich habe tierische Angst vor der Fruchtwasseruntersuchung die am Donnerstag ist und das lange Warten bis zum Ergebnis bringt mich jetzt schon um.
Dann haben wir noch jede Menge Ärger mit dem Haus hier, das stresst noch zusätzlich.
Und seit einer Woche bin ich fett erkältet :-(

Ich weiß echt nicht wie ich die nächsten Wochen nervlich überhaupt durchstehen soll/kann.

Im Haushalt schaffe ich derzeit gar nichts, weil meine Gedanken immer nur um das Baby kreißen und ich körperlich von der Erkältung und den Kidnern sowas von fertig bin.

Ich würd sie am liebsten schnappen und mal lange rausgehen, das schaffe ich aber nicht mit meinem Kreislauf durch die Erkältung.

Es werden auch wieder bessere Zeiten kommen, ganz sicher !!!!!

LG

Kerstin mit 3 Kids & #baby Boy 15 SSW

Beitrag von gwodelino 16.03.06 - 10:11 Uhr

Hallo Katrin!

Ich weiß genau wie du dich fühlst! Mir geht es im Moment ähnlich, nur dass ich noch dreimal die Woche arbeiten gehe, hör aber Gott sei dank bald auf!

Emilio ist zur Zeit auchsehr anstrengend, warum weiß ich aber selber nicht, wahrscheinlich kommt es mir durch die ständigeMüdigkeit nur so vor.

Kann dir leider auch nicht helfen, da müssen wir wohl durch....

Liebe Grüße

Sarah mit Emilio (12.12.03) und Furzi (ET 07.09.06)

Beitrag von probabys 16.03.06 - 10:12 Uhr

Hallo
Das ist wirklich schlimm wenn die Kräfte nachlassen.
Wenn du Zeit findest, geh doch mal zu einer Krabbelgruppe in deiner Nähe. Manchmal hilft ja schon ein Gespräch mit anderen Frauen um etwas Abstand zu gewinnen. Jede Stadt hat verschiedene Hilfegruppen. Stöber doch mal im Internet auf den Städteseiten oder gebe mal Schlagwörter zu dem Thema ein.
Ich hoffe du findest ein wenig Unterstützung und Ablenkung.
Grüße
Probabys

Beitrag von dani.1978 16.03.06 - 10:33 Uhr

Hi Katrin,

bitte eine Freundin oder die Familie um Hilfe. Vielleicht können Sie Dir Deine Tochter stundenweise abnehmen, damit Du ein bißchen Zeit für Dich und das Krümel hast.

Alles Gute
dani.1978

Beitrag von sandra081981 16.03.06 - 12:15 Uhr

Hallo Katrin,

auch mir gehts so. Bei jeder Kleinigkeit könnte ich an die Decke gehen. Ob bei meinem Sohn, bei meinem Mann oder auch bei mir selbst... Manchmal tut mir mein kleiner Großer richtig leid. Alles wird einem zuviel, gerade jetzt im Moment: ich bin total erkältet, Tim hat sich einen Magen-Darm-Virus eingefangen, ist am brechen u. äh sch.... ohne ende, (und das wo ich seit der schwangerschaft eh so empfindlich auf diese Art von Gerüchen reagiere... mir dreht sich auch gleich alles um...), Tim kann also nicht in den KiGa, ist den ganzen Tag zuhause, und ich bin noch gereizter... #heul Mag mich im Moment selbst nicht leiden...

Gott sei Dank hab ich nicht mehr lang und mein Hormonhaushalt normalisiert sich wieder...

Da müssen wir uns unsere Angehörigen wohl alle mehr oder weniger durch....

Liebe Grüße

Sandra, Tim Alexander (12/02) und #baby Leon Maximilian ??? (31. SSW)