Der sSchwabbelbauch geht nicht weg! Und was essen Eure 8 Monatigen??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tauchmaus01 16.03.06 - 10:07 Uhr

Flo ist nun 8 1/2 Monate alt und wir stillen morgens, zwischendurch, Abends und Nachts. Sie bekommt Mittags Gemüse, Abens Milchbrei und Nachmittags Obst.
Wie viele Milchmahlzzeiten ersetzt ihr denn ?

UNd dann zu meinem Bauch, er ist noch immer so schrecklihc schwabbelig, hat sich eigentlich kaum veräbndert seit der Geburt! Ich könnt heulen, er ist so furchtbar. Ich trau mich schon lange nicht mehr mich mal frei in der Wohnung zu bewegen, immer nur mit langem T- Shirt. Da ich ja noch stille und das auch eigentlich möglichst lange machen will, kann ich auch keine radikaldiät machen. Ich ess wirklich ausgewogen, nasche kaum und bewege mich viel mit meinen Kindern draussen.
Wer kennt das und kann mir Hoffnungen machen?

Mona, Jule (3) und Florentine (8 Monate)

Beitrag von schneutzerfrau 16.03.06 - 10:15 Uhr

Hallo

meine kleine ist 8 Monate sie bekommt nur 4 Mahlzeiten und deshalb habe ich nur 2 ersetzt weil sie ihre Milch wirklich sehr liebt und das einfach auch morgens ud abends noch braucht, schliesslich beruhigt nuckeln ja auch. Mittags bekommt sie Gemüse (irgendwas selbstgekochtes sie ist alles hauptsache kein Gläsche, das hasst sie). Nachmittags bekommt sie (reis/hirse/buchweizenflocken) eins immer ca eine Woche + Obst.

So jetzt zum Bauch. Ich habe wieder mein altes Gewicht, der Bauch ist auch eigentlich weg, aber ich habe das Gefühl es ist immer noch zuviel Haut. Ich denke aber das wird noch. Schliesslich hatten wir lange einen Dicken Bauch ;-) Das muss sich doch erstmal wieder alles zurück ziehen und das dauert immer eine Zeit.

Gruß und alles gute Sabrina

Beitrag von rusujo 16.03.06 - 10:21 Uhr

Hallo,

Linus bekommt morgens eine Folgemilch, als Zwischensnack eine halbe Banane, die zerquetscht er sich mit der Zunge selber im Mund.
Mittags ein Gläschen Gemüse (+Fleisch), Zwischensnack eigentlich ein Getreide-Obst-Brei, den mag er seit ein paar Tagen nicht. Dann noch Abend- und Nachtflasche. Dann ist der Junge endlich satt :-D

Mein Bauch: Der wird schon wieder dick ;-) ... aber bei Mara war der Bauch auch fast 1 Jahr schwabbelig. Nach Linus war er erstaunlich schnell wieder "flach", aber wie gesagt, nu ist er wieder dick und feste.

Schöne Grüße!
Susan mit Mara (2 Jahre, 7,5 Monate) und Linus (8 Monate) und #ei (17. SSW)

Beitrag von febe 16.03.06 - 10:27 Uhr

Hallo,

Meine Kleine ist auch 8 Mo (ich kenne Dich noch aus dem SS-Forum) ich bin in der gleichen Situation, ebenfalls mit größerer Tochter, 3 Jahre... Mein Bauch sieht (oder sah) wahrscheinlich genau aus wie Deiner, das einzige, was in letzter Zeit geholfen hat war "Sport". Da ich partout nicht dazu komme irgentwo hinzugehen und Sport zu machen (obwohl ich plane demnächst abends schwimmer zu gehen, da ich festgestellt habe, dass die Schwimmbäder bis 22 Uhr auf haben) mache ich jeden Tag 100 Situps, immer heimlich, wenn niemand zuschaut oder ich mit dem Baby auf der Krabbeldecke liege, manchmal schaffe ich auch 200 am Tag, ich bilde mir ein seit dem ist es besser geworden, daher auch die Motivation Schwimmen zu gehen.
Das einzige was hilft ist Sport und: die Uhr tickt, denn altes Fett ist viel hartnäckiger als neues!!!

febe

Beitrag von kuschi87 16.03.06 - 10:40 Uhr

Hallo Mona,

Fabian ist 9 Monate alt und bekommt Mittags sein Menü (selbstgekocht), nachmittags Obst (mit ner Dinkelstange zum knabbern dazu) und abends seinen Milchbrei (Getreideflocken mit Folgemilch angerührt). Er bekommt nachts noch ein Fläschchen. Morgens eigentlich auch, aber meistens verweigert er dies und möchte lieber ein Brot mit Butter essen :-p

Nun zu Deinem Bauch-Problem. Selbst mit einer Diät würdest Du den "Schwabbel" nicht wegbekommen. Was schwabbelt muss gestrafft werden ;-). Sicher ist eine Ernährungsumstellung immer gut, aber eine Diät wie sie in ach so vielen Zeitschriften und Büchern angepreist ist, ist großer Mist (schon gar nicht wenn man stillt). Lieber auf die Ernährung achten, aber nix weglassen. Sondern bewusst essen. #mampf Bewegung heißt die Devise. Bauchmuskeltraining, Peelings und Creme für die evtl. abgeschlaffte Haut.

Hast Du evtl. die Möglichkeit mal 1x die Woche Deine Kleine in Obhut (Papa, Oma, Tante etc.) zu geben um mal in einem Fitness-Studio auf andere Gedanken zu kommen? Das wirkt meistens wunder. Und zwischendurch kannst Du Übungen für den Bauch auch zuhause machen. Oder vielleicht hast Du ja eine Freundin, die auch was für sich tun möchte und ihr macht das zusammen??!! Muss ja auch nicht in einem Studio sein, sondern einfach zusammen mal den Frühjahrsputz für die Figur angehen :-p ;-)

Mach Dir keine Sorgen, der Körper braucht nach der Geburt halt seine Zeit um wieder in "Schuss" zu kommen. Ich selbst bin ausgebildete Aerobic-Trainerin und weiß genau, dass man mit Kind nicht immer die Zeit findet wirklich was für den eigenen Körper zu tun und mein Bauch ist zwar schon wieder flacher, aber leider wabbelt er auch noch ein wenig. Ich arbeite aber daran :-) Soweit mir die Zeit bleibt.

Es ist aber auch gut für's Gemüt. Also probier es doch einfach mal. Schaden tut's auf gar keinen Fall

So das war genug #bla von mir. Ich wünsche Dir alles Gute

LG
Anja