Noch Tee zur Pre-Nahrung????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schmurchen 16.03.06 - 10:40 Uhr

Hallo an Alle.

Bin total traurig #heul muß meinen kleinen Schatz die#flasche geben.
Trotz aller Versuche die Milchmenge zu steigern wird die milch immer weniger#kratz.
Es artet langsam in streß aus,deshalb ist es wohl besser für uns beide wenn ich die Flasche gebe.

Jetzt zu meiner Frage: Wenn ich Pre-Nahrung gebe muß ich da noch Tee dazu geben?
Und wieviel ml Nahrung muß ich geben, weil als ich ihm sonst mal die flasche gegeben habe hat er immer sehr viel weniger getrunken als auf der Verpackung steht.

#danke schon im Vorraus für die Antworten.

Gruß Christina und Tristan(*27.11.2005)

Beitrag von karin_73 16.03.06 - 10:51 Uhr

Hallo Christina!

Schade, dass du nicht stillen kannst #liebdrueck Aber mach dir keine Sorgen deshalb, du bist eine tolle Mama, auch wenn du nicht stillst!
Nun zu deinen Fragen:
Nein, du brauchst keinen Tee zusätzlich geben. Die Pre Nahrung ist Flüssigkeit genug. Außerdem ist sonst der Bauch voll mit Tee und dein Kleiner trinkt weniger Pre.
Du kannst Pre füttern, soviel dein Kleiner will, mit Pre kannst du nicht überfüttern.
Wenn er weniger trinkt als auf der Packung steht, dann achte darauf, ob er einen munteren Eindruck macht und regelmäßig nasse Windeln hat. Wenn das der Fall ist, ist alles ok! Die Mengenangaben sind nur Durchschnittswerte, manche Kinder essen mehr, andere weniger.

LG; Karin mit Jan *22.9.2005*

Beitrag von chica_chico 16.03.06 - 10:48 Uhr

Hallo,

du brauchst Tristan keine zusätzliche Flüssigkeit zu geben, es sei den er hätte mal Verstopfung, dann kannst du aber auch die Wassermenge in der Milch steigern.
Zusätzliche Getränke braucht er erst, wenn er Beikost kriegt.

LG,
Connie+Damian *14.11.05

Beitrag von sparrow1967 16.03.06 - 10:51 Uhr

Solanger er nur Milch bekommt, keinen Tee geben. Er bekommt die Flüssigkeit, die er braucht, aus der Milch.
Wenn Du Pre-nahrung fütterst, kannst du ihm nach Bedarf die Milch anbieten. So wie beim Stillen....keine Uhr...kein Rhythmus...einfach nur nach seinem Hunger ;-).
Wieviel Du ihm jetzt ind ie Flache machen mußt...puhhhh...keine Ahnung. Ich würde ihm 200 ml fertig machen und dann sehen, was er trinkt. Wobei ich denke, das es variiert- er wird nicht jede Mahlzeit die gleiche Menge trinken. Machen Stillbabys ja auch nicht.


Hattest Du eine Stillberaterin an deiner Seite oder eine im Stillen erfahrene Hebi?

sparrow

Beitrag von schmurchen 16.03.06 - 11:01 Uhr

Danke an alle für eure hilfe und lieben Worte.

Nun zu deine Frage Sparrow . Ich hatte von anfang an probleme mit der milch: Bin aus dem krankenhaus gekommen und hatte keine milch habe sie mir dann durch langes und ausdauerndes pumpen und anlegen geholt. nur läßt sie bei mir bei jeder streßigen kleinigkeit nach. Meine Hebamme hat mir zwar geholfen und habe auch bei LLL angerufen aber so richtig gebracht hat es nix. Habe aber trotz allem zu 90% voll gestillt. und darauf bin ich stolz.

gruß christina

Beitrag von sparrow1967 16.03.06 - 11:07 Uhr

Klar: Stress kann die milchmenge reduzieren. Ist zwar schade, aber mehr als anlegen kannst ja auch nicht ( pumpen bringt übrigens nicht so viel, aber das hast du ja wahrscheinlich selbst gemerkt ;-) )

Nun ja, deine eigentliche Frage hatte ich ja schon beantwortet: keinen Tee !

lg
sparrow & Moritz*19.11.05

Beitrag von schmurchen 16.03.06 - 11:10 Uhr

Vorallem merke ich er schläft auch ruhiger sonnst ist er immer tagsüber nach einer halben stunde aufgewacht und nun schläft er langer und ruhiger.