Ohne Schnulli läuft nix!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 20.01 16.03.06 - 11:30 Uhr

Unsere Lütte 2 Monate hat ein starkes Saugbedürfnis, wenn es nach ihr ginge könnte ich den ganzen Tag die Brust raus lassen.
Darum habe ich einen Schnulli angeschafft ( bin kein Schnulli Fan!! )
Sie hat zwar auch Phasen wo sie ihn nicht braucht,aber das hält allerhöchstens 15 Min.
Nun kann ich aber auch nicht den ganzen Tag mit dem Kind rum rennen damit es still ist,der Haushalt muß ja auch laufen!
Jetzt hat sie schon kleine Pickelchen um den Mund,ich wünschte sie würde endlich den Daumen nehmen!!

Wie haltet ihr das so mit dem Schnulli bei so kleinen Babys??
Immer bei bedarf,auch wenn es andauernd ist??
Oder hat jemand einen anderen Tip!

Gruß
Manuela#schock


Beitrag von corre76 16.03.06 - 11:37 Uhr

hi,

derjenige, der den Schnuller erfunden hatte muss ein genialer Mensch gewesen sein;-)!

Ich bin inzwischen ein Schnullerfan, den kann man nämlich im Gegensatz zum Daumen mal leichter abgewöhnen;-).

Taija braucht ihn tagsüber schon auch relativ oft, in der Nacht geht`s aber, wenn er rausfällt, wacht sie meist gar nicht auf:-).

Es sind nu mal "Säuglinge", irgendwo muss der Begriff ja her kommen.
Und wegen den Pickelchen - hm, keine Ahnung, vielleicht mal nen anderen Schnuller (andere Marke)nehmen, oder öfters auskochen?

Liebe Grüße
Corre + Schnullertaija

Beitrag von tinibo 16.03.06 - 11:42 Uhr

Hallo Manuela!

Ich bin auch ein Schnulli-Befürworter, weil ich auch finde, daß es später einfacher sein wird, diesen wegzunehmen. Den Daumen kann man ja nicht einfach abschrauben.

Unser Fynn liebt seinen Schnulli auch heiß und innig und als er noch kleiner war, hatte er auch öfter diese Pickelchen um den Mund. Das kommt zum einen entweder von der Muttermilch und Trinkmilch und zum anderen vom Sabber, wenn sie den Schnulli drin haben. Die gehen aber immer wieder weg. Ist also kein großes Problem.

Alles Liebe!
Tinibo!
#katze

Beitrag von sparrow1967 16.03.06 - 11:45 Uhr

Pck dir deine Kleine ins Tragetuch- so kannst du den Haushalt machen UND mit dem Kind rumrennen und notfalls mit dem Schnuller versorgen ;-)!

Die Pickelchen um den Mund kommen meist vom Sabber.
Schnullis sind klasse- besser als der Daumen.


sparrow

Beitrag von melli1986 16.03.06 - 11:58 Uhr

Hallo,
Bin auch kein Schnulli-Fan, aber bei uns war es genauso wie bei euch. Also hat Alena ein Schnulli bekommen und ihn fast 24 Stunden im Mund gehabt. Ich hab mir schon total die Gedanken gemacht wie das wohl enden wird.
Jetzt ist die 4 Monate und auf einmal will sie den Schnulli nur noch wenn sie ganz arg müde ist, ansonsten Spuckt sie ihn raus oder zieht ihn mit ihren Händen raus.
Villeicht wird es ja bei euch auch so. Aber bitte hoff nicht, das sie den Daumen nimmt. Denn der ist sehr schlecht zum abgewöhnen und macht den Kiefer viel viel mehr aus wie der Schnulli. (mein Papa ist Zahntechniker und er hat schon sehr schlimme Kiefer gesehen, vom Daumen)
Ich rate dir auch zu einem Tragetuch. Die kleine braucht deine Nähe und du kannst dabei den Haushalt machen.

LG Melli + Alena (*12.11.05)

Beitrag von moonerl 16.03.06 - 14:08 Uhr

Hallo,

als meine 1. Tochter geboren wurde, wollte ich ihr auch keinen Schnuller geben. Nur sie hat mich eines besseren gelehrt ;-)
Alle meine Kinder hatten ihren *Didi* Meistens brauchten sie ihn zum einschlafen. Es gab Zeiten da hatten sie bis zu 12 Schnuller im Bett. Es ist nämlich ätzend, nachts aufstehen zu müßen um nach dem Schnuller zu suchen.

Stefan (9 Wochen) hat auch von Anfang an seinen Schnuller. Vorallem zum einschlafen braucht er ihn. Auch können die Kinder ihr Saugbedürfnis damit decken. Er hat inzwischen schon 4 Stück. Meist ist ja einer weg oder einer ist beim auskochen.

Grüßle :-)