mein mann dreht durch? was soll ich tun?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kathi84 16.03.06 - 11:59 Uhr

Ich hab grad voll das problem!
Ich fang mal ganz ganz vorne:
Mein mann hat sich vor knapp 6 jahren von seiner ex getrennt. Die beiden haben kind miteinander,welches er nur sehr selten sehen kann, weil seine ex ziemlich weit von uns wegwohnt.
Soweit so gut! Wir sind seit 4 jahren zusammen und haben im september letzen jahres auch geheiratet.
Im november haben wir uns entschieden die pille abzusetzten. Und im februar war ich auch schon schwanger.
Nun das problem: seitdem der schwangerschaftstest positiv anzeigte, ist er wie verändert. Er zweifelt voll an unserer beziehung, freut sich mal über das baby und dann will er einfach nur abhauen. Er meint, er vergleicht die situation nicht im geringsten mit der damaligen von seiner ex. Aber ich kann ihm das nicht glauben.
Für mich ist mein kleiner winzling ein absolutes wunschkind, und ich gebe es nie wieder her.
Was soll ich denn jetzt machen?

Beitrag von gewitterhexchen 16.03.06 - 12:07 Uhr

DEinen mann unter die kalte dusche stellen und ihn dazu bringen mal ordentlich durchzuatmen. Sag ihm klipp und klar das es euer wunsch kind ist. Er hatte ja auch keinerlei bedenken dabei es zu machen. sorry weiß nicht ob das jetzt okay war das so zu sagen, aber es ist unverständlich.

Beitrag von alienka 16.03.06 - 12:17 Uhr

Herrlich klare Aussage! Danke für den Beitrag, passt.

Beitrag von sternchen7310 16.03.06 - 12:13 Uhr

Hallo,

erstmal #liebdrueck. Dein Mann bekommt kalte Füsse #schwitz, dass ist ganz normal. Unbewusst vergleicht er die Situation mit seiner Ex #gruebel. Gib ihm Zeit, sich an die Situation zu gewöhnen, aber sag ihm auch klipp und klar, wie Du Dich fühlst, wenn er sich so benimmt und erinnere ihn dran, dass es euere gemeinsame Entscheidung war.

Kopf hoch und noch viel #klee #klee. #pro die #pro.

lg #sternchen

Beitrag von andrea.b1 16.03.06 - 16:37 Uhr

Hallo

Ich habe dein beitrag erst jetzt gelesen,wollte dir aber noch was schreiben. Ich denke das dein Mann vieleicht nur Angst hat wieder ein Kind durch eine Trennung zu "verlieren".Das es ihm jetzt bewußt wird durch die Schwangerschaft.Er braucht zeit sich daran zugewöhnen.Ich habe das selbe mit meinen Mann durch.Ich habe ihm immer wieder gesagt wie sehr ich ihn liebe und brauche .Jetzt ist er ein liebevoller Vater.

Ich wünsche dir alles Gute ,auch für die Schwangerschaft.