Übernimmt eigentlich die KK ALLE Medis in der SS ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pia_2005 16.03.06 - 12:10 Uhr

Hallo !

Ich bin´s nochmal... #hicks

Mir fällt jetzt gerade was ein - ich hab in meinem Schwangerschaftskalender gelesen, dass man in der SS sämtliche Medikamente von der KK bezahlt bekommt incl. der Rezeptgebühr.

Gilt das auch für Folio und Magnesium ?
Das musste ich bisher nämlich immer selbst zahlen !? #kratz

#danke für Eure Antworten !

LG

Pia #klee

Beitrag von kati543 16.03.06 - 12:15 Uhr

Nein, die zählen nicht dazu. Das zählt irgendwie nur als Nahrungsergänzungsmittel. Mit Medikamenten sind richtige Medikamente gemeint - und auch nur die Medikamente, die wegen der SS notwendig sind. Also du bekommst z.B. immer noch kein Nasenspray auf Rezept.

Beitrag von pia_2005 16.03.06 - 12:16 Uhr

Aber Folio IST doch notwendig ... damit Neuralrohrschäden vermieden werden #gruebel !

Aber okay - wenigstens weiss ich jetzt, dass mich mein FA hier nicht über den Tisch gezogen hat ;-)

LG

Pia #klee

Beitrag von kati543 16.03.06 - 12:27 Uhr

Naja, was soll ich dann sagen. Bei mir ist Folsäure noch wichtiger, da ich Epileptiker bin und die Wahrscheinlichkeit ein Baby mit Offenen Rücken zu gebären bei 10-15% liegt - durch meine Antiepileptika. Aber da zahlt auch niemand. Mir wurde das sogar vom Neurologen in extra hoher Dosis verschrieben - natürlich auch vom FA. Naja, jetzt habe ich es ja fast geschafft.
Eisen nehme ich übrigens auch - wegen extremen Eisenmangels - aber das zahlt auch niemand. Ist ja auch bloß lebensgefährlich für Mutter und Kind - speziell dann während der Geburt, wenn durch den Blutverlust der Eisenwert noch mehr absackt.
Magnesium habe ich im KH bekommen. Ich hatte schon in der 9. SSW vorzeitige Wehen. Musste ich auch selber bezahlen. Jetzt habe ich es ja Gott sei Dank bald geschafft.

Katrin

Beitrag von pia_2005 16.03.06 - 12:40 Uhr

Oh je ... da bleibt einem ja fast die Spucke weg !! #schock

Armes Deutschland ....
Aufregen könnte man sich den ganzen Tag oder ?? :-%

Ich wünsch Dir jedenfalls ganz fest alles gute für Dich und Deinen Zwerg !!

Liebe Grüsse

Pia #klee

Beitrag von sandra3008 16.03.06 - 12:15 Uhr

Hallo Pia,

ich habe weder das Magnesium noch das Folio bezahlt bekommen. Auch solche Sachen wie Vagi C haben die nicht gezahlt!

Nur damals die Medikamente gegen Übelkeit haben die gezahlt. Da mußt du aber in den Apotheken mit der Rezeptgebühr aufpassen, manche verlangen die, manche nicht!

LG
Sandra 36 SSW

Beitrag von kleinehexe0400 16.03.06 - 12:17 Uhr

Hallo Pia,
es heißt immer es wird ALLES übernommen aber leider ist das in jedem Bundesland verschieden.
Was ich schon an Med. selber bezahlen mußte ich hab keine Ahnung so viel ist das schon gewesen unter anderem auch Folio und Magnesium.
Mach dich am besten mal bei deiner KK schlau manche bezahlen zu mindestens das Magnesium(aber selten)!!!
Gruß Svenja 39ssw

Beitrag von pia_2005 16.03.06 - 12:26 Uhr

Wie ? Jetzt ist das schon von Bundesland zu Bundesland verschieden ??? Gibt´s ja gar nicht ! :-[

Ich glaub, die nutzen das aus, dass sich viele das gefallen lassen... oder nicht wissen, was ihnen eigentlich zusteht.
Ich werd mich da nächstes Mal beim FA schlau machen und dem das Zettelchen aus meinem SS-Abreisskalender zeigen ... und dann mal sehen ...

LG

Pia #klee

Beitrag von tagesmutti.kiki 16.03.06 - 12:21 Uhr

Hi,

soweit ich weis muss man alle Medis selbst bezahlen.

Zumindest muss ich bisher alles selbst bezahlen. Selbst die Antikotztabletten musste ich voll bezahlen. Magnesium und Folio sowie Eisen sowieso.

Vor 4 1/2 Jahren wurde ich mit dem Zeug zugebombt vom Gyn. Ich hatte massig Tabletten zu Hause. Heute ist das anders.

LG KiKi und Lainie 35.SSW

Beitrag von pia_2005 16.03.06 - 12:27 Uhr

Hi Kiki !

Also das gibt´s ja gar nicht !

DaS "Antikotzzeug" ist ja wohl eindeutig ein MEDIKAMENT oder ??

Da könnte man echt aus der Haut fahren.

Aber ich mach mich da jetzt einfach mal schlau.

LG

Pia #klee

Beitrag von tagesmutti.kiki 16.03.06 - 12:36 Uhr

Tja,

mein Gyn sagte zu mir es wird nicht von der KK übernommen, gab mir mein grünes Rezept und ich musste es voll bezahlen.
Das schlimme ist seid dem ich es gekauft habe war mich nicht einmal mehr schlecht:-[ aber so schnell gammelt es ja nicht weg.

LG KiKi

Beitrag von benpaul6801 16.03.06 - 12:32 Uhr

hallo,
magnesium,eisen,vitamine etc...gehört zur nahrungsergänzung,und wird nicht übernommen.so war es bei meinen beiden ss und ich war bei unterschiedlichen krankenkassen.
die gebühr musste ich auch bei beiden zahlen.
gruss yvonne 23.ssw.

Beitrag von winnirixi 16.03.06 - 12:34 Uhr

Soweit ich es gelesen habe, bezahlen sie die Medikamente für Krankheiten, die wegen der Schwangerschaft entstanden sind, wie z.B. in meinem Fall Gestationsdiabetes. Vitamine gehören natürlich nicht dazu.

LG, Leonora (28.SSW)

Beitrag von baby0308 16.03.06 - 13:03 Uhr

Alles, was verschreibungspflichtig ist UND direkt mit der Schwangerschaft zu tun hat, ist für uns jetzt kostenlos, d.d. keinerlei Zuzahlung !!!!!