Mal so eine Frage wegen Todgeburten!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von daniel1012 16.03.06 - 12:12 Uhr

Hallo,

meine Freundin hatte mal eine Todgeburt. Ich wollte euch mal Fragen, bis wann das passieren kann. Ist es jederzeit möglich und woran liegt so etwas?

Ich habe nämlich Angst das mir ähnliches passieren könnte.

Bei Google habe ich lieder nichts gefunden sonst hätte ich euch dieses Thema erspart.
Meint ihr es ist in der 33 SSW in der ich morgen bin überhaupt noch möglich?

LG Nadine heute 31+6

Beitrag von negu 16.03.06 - 12:16 Uhr

eine todgeburt ist leider auch noch in der 33. SSW möglich; das kann bis zur geburt hin passieren...
wenn jetzt z.b. das herz deines babys aufhört zu schlagen, dann hättest du auch eine todgeburt...
aber mach dir nicht zuviele sorgen, deinem kleinen bauchbewohner gehts bestimmt bestens und wird kerngesund auf die welt kommen...

Beitrag von itzibitzispider 16.03.06 - 12:17 Uhr

Ich weiß nicht, ob es da eine Regel gibt.
Kann ich mir nicht vorstellen.
Eine Freundin von mir hat mir erzählt, daß das Baby ihrer Freundin 6 Tage vor dem ET gestorben ist. Am Vortag waren die Herztöne noch da, schwach aber da und am nächsten Tag wars weg.
Ich möcht keine Panik verbreiten, bin ja auch #schwanger, aber ich denke man kann sich da nicht vor schützen. Einfach vertauen und glauben.

Simone 24+1

Beitrag von kati543 16.03.06 - 12:18 Uhr

Also eine Totgeburt kann dir immer passieren - bis einschließ der Geburt selber. Als Totgeburt wird alles bezeichnet, was sobald es den Mutterleib verläßt nicht lebt. Also schlimmstenfalls kann eine ganz normale Geburt auch in einer Totgeburt enden. Sobald das Kind auch nur eine Sekunde gelebt hat, zählt es als Lebendgeburt.
Also Totgeburt bedeutet nicht, dass das Baby im Mutterleib stirbt und dann die stille Geburt eingeleitet wird.

Beitrag von heike78 16.03.06 - 12:19 Uhr

Hallo Nadine,

soweit ich weiss, ist das immer möglich. Eine Nachbarin hat ihr Kind 2 Wochen nach ET als Totgeburt zur Welt gebracht, bis zu dem Morgen war alles bestens. Ich weiß aber nicht genau, woran der Kleine gestorben ist.

Aber mach dir keine Sorgen, man muss immer positiv denken, sonst kann man das Leben ja gar nicht mehr geniessen. :-)

Alles Gute weiterhin

Heike mit #baby inside 22. SSW

Beitrag von heschen333 16.03.06 - 12:21 Uhr

Hallo!!

Leider ist es immer möglich und kann jederzeit passieren ohne das du etwas davon bemerkst(es sei denn du spürst dein kleines über einen längeren zeitraum nicht)

Aber gib dich doch nicht solchen gedanken hin..
Das ist nicht gut für dich und dein Kind..
freue dich auf die Geburt..
und genieße die paar wochen indem du dein kleines noch in dir trägst

Beitrag von tagesmutti.kiki 16.03.06 - 12:18 Uhr

Hi,

es kann bis zum Schluss der SS passieren. Wieso, weshalb, warum-> Keine Ahnung.


Ich gehe immer positiv an alles ran. Bisher fahre ich damit super.

LG KiKi und Lainie 35.SW

Beitrag von rusujo 16.03.06 - 12:41 Uhr

Hallo,

bitte mach Dir nicht solche schlimmen Gedanken! Denk positiv, es wird schon alles gut gehen!! #liebdrueck

Leider sind Todgeburten auch noch am Ende der Schwangerschaft möglich. So bitter es ist, es kennt wohl fast jeder eine Frau, der das passiert ist... meiner Freundin ist das vor kurzem 2 Wochen vor dem ET passiert...das Kind hat sich nicht mehr bewegt.
Es ist schon schlimm, wenn man andere so leiden sehen muß! Ist man selber schwanger geht einem das doppelt Nahe!

Aber ich kann Deine Gedanken schon verstehen, aber laß sie nicht zu übermächtig werden!

Schöne Grüße!
Susan mit Mara (2 Jahre, 7,5 Monate) und Linus (8 Monate) und #ei (17. SSW)

Beitrag von pathologin34 16.03.06 - 13:05 Uhr

hallo

solang alles bei dir okay ist mach dir bitte nicht solche horrorgedanken !

eine totgeburt kann auch paar minuten nach der geburt geschehen , es kommt meist auch drauf an welche ssw es ist , ob die plazenta gut durch blutet ist , manche haben derart verkalkte plazenten das das kind nicht mehr richtig versorgt werden kann mit sauerstoff , dann unter der geburt kann es sein das es eine nabelschnurumschlingung hat auch möglich absterben noch im mutterleib dadurch , vorzeitige plazentaablösung ( habe ich oft bei mir in der abteilung durch solche vorfälle ) kann eine rolle spielen , es gibt viele möglichkeiten .
aber bitte versuche davon weg zu kommen , wenn bis jetzt alles okay ist mach dir nicht zuviele gedanken darum .

LG

Beitrag von steffispicer 16.03.06 - 13:10 Uhr

Liebe Nadine. Leider kann das immer passieren. Bei mir war es so in der 37 SSW. Aber das ist selten, mach dir keine so negativen Gedanken