Dringend!!Urlaub stornieren???Geld wieder zurück?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dane 16.03.06 - 12:44 Uhr

Hallo ihr,

wir haben anfang des jahres unseren urlaub auf teneriffa ( 2.09.-16.09.06) gebucht.
nun bin ich #schwangergeworden und mein et wäre am 22.10.06, was natürlich total supi ist#freu.
das problem dabei ist, was ist mit dem urlaub? zu fliegen ist mir zu riskant oder kann man versuchen das man den urlaub vorverlegen kann auf juni oder so???bekomm ich von meiner reiserücktrittsversicherung das geld wieder, wenn ich nen attest oder einen mutterpass vorzeigen kann? Hab davon keene ahnung und würd mich echt freuen wenn ihr mir irgendwie helfen könntet!#gruebel

vielen lieben dank#liebdrueck

dane&#stern 8+4

Beitrag von aprilmama2 16.03.06 - 12:50 Uhr

Hallo Dane!
Nun mal keinen Stress - besprich das mit deinem Partner, ob ihr eher fahren könnt, erfahrungsgemäß ist das zweite SS-Drittel am besten, weil es einem einfach gut geht (meistens), vorher die Übelkeit etc., nachher stört der Bauch und alles wird anstrengender... Danach fährst du in dein Reisebüro und läßt dich beraten, wenn du nicht im Reisebüro gebucht hast, sprich direkt mit der Versicherung, was die haben wollen als Nachweis. Ich denke, mit deiner Schwangerschaft kommst du da bestimmt durch.
Viel Glück und - nichts überstürzen!
Andrea (35. SSW)

Beitrag von kessy16 16.03.06 - 12:50 Uhr

Hallo,

naja, genrell nehmen einen die Fluggesellschaften ab der 34ten Woche eh nicht mehr mit. Und das wärst Du ja dann schon. Wenn Du Dir von Deinem Arzt eine Bescheinigung ausstellen läßt daß Du zu diesem Zeitpunkt nicht mehr fliegen darfst, dann sollte das eigentlich kein Problem sein. Frag doch einfach mal nach.

LG

Kerstin

Beitrag von larryalina 16.03.06 - 12:53 Uhr

Hallo
ich arbeite im Reisebüro und ansich ist es so, dass du von den Stornokosten 20% selbst tragen musst - umso eher du den urlaub stornierst umso geringer sind auch die stornokosten ...
frag einfach in deinem reisebüro, die veranlassen dann alles nötige ...
umbuchen ist natürlich auch möglich - gegen geringe gebühr ...
liebe grüße und alles gute
chris

Beitrag von stella83 16.03.06 - 12:55 Uhr

Hallo,

das Problem kenn ich ;-)

Wir haben für Anfang Juli Ägypten gebucht. Dann bin ich schwanger geworden. Ich will nicht mehr nach Ägypten fliegen. Mir ist das zu riskant. Daher habe ich einen ärztlichen Bescheid (über meine Schwangerschaft) dem Reisebüro gegeben und die reichen das bei der Versicherung ein. Ich hoffe, dass ich das Geld retour erhalte. Angeblich schaut es dafür ganz gut aus.

Man weiß ja auch nicht wie es einen in ein paar Monaten geht...also ich würde, der Sicherheit zuliebe, eher nicht mehr fliegen!

Liebe Grüße

Beitrag von flieder78 16.03.06 - 12:57 Uhr

hallo dane,

mir ging es so ähnlich wie dir.
wir hatten urlaub für teneriffa gebucht (würden jetzt samstag zurück kommen), dann erfuhr ich von der schwangerschaft.
ich hatte die reise und versicherung online gebucht und wandte mich per mail an das reiseunternehmen. die stornierten die reise ohne probleme, allerdings musste ich eine gebühr zahlen. dann wandte ich mich an das versicherungsunternehmen, schickte die bestätigung der schwangerschaft hin und schon kam der angezahlte betrag+stornogebühren per scheck zurück.

also entweder urlaub vorverlegen, musst aber bedenken, ob du mitten im sommer bei hohen temp. den urlaub noch verkraftest, oder stornierst.

alles gute, suse, 17.ssw

Beitrag von alesjab 16.03.06 - 13:11 Uhr

Mir wäre das auch zu riskant!

Unsere Reise nach Ägypten haben ich problemlos stornieren können und die vollen Kosten von der Rücktrittsversicherung erstattet bekommen!

Umbuchen wird Dich sicher sinnlos Geld kosten. Storniere die Reise, bekomme das volle Geld zurück und buche ggf. eine neue Reise früher! Aber nicht in den ersten 3 Monaten!!!

LG Alesja 19.SSW

Beitrag von kati543 16.03.06 - 13:39 Uhr

Also so spät nimmt dich keine Fluggesellschaft mehr mit. Den Rücktritt bei dir wirst du wahrscheinlich durchbekommen - aber dein Mann ist ja nicht schwanger. Hier kommt es auf die Kulanz an. Auf alle Fälle so schnell wie möglich klären.

Beitrag von eileen777 16.03.06 - 14:14 Uhr

Hallo Dane,

ich habe genau dasselbe Problem und habe meine Frauenärztin bei meinem Termin dazu befragt. Sie riet mir, die Reise auf alle Fälle abzusagen. Gerade die Hitze wäre im letzten Schwangerschaftsdrittel nicht so angenehm.

Ich habe eine Reiserücktrittsversicherung. Allerdings muss ich laut dieser trotzdem 700,00 € (!) zahlen. Wenn Du bei Deiner Reiserücktrittsversicherung aus so viel draufzahlen musst, gibt es aber im Internet eine Börse www.stornopool.de, da kannst Du die Reise "verkaufen" und sparst vielleicht.

LG
Eileen

Beitrag von jetty 16.03.06 - 14:23 Uhr

Hallo Dane,
ich arbeite im Reisebüro. Die Reiserücktritt greift auf jeden Fall. Es hängt von der Versicherung ab. Zum Beispiel die Hanse Merkur hat KEINEN Selbstbehalt und du kriegst dann alles erstattet. Welche Versicherung habt ihr denn? Sag mir Bescheid dann kann ich dir genau sagen ob ihr was zahlen müßt
Liebe Grüsse