Wie funktioniert Test wg. Schwangerschaftsdiabetis??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von marlen501 16.03.06 - 12:52 Uhr

hallo ihr lieben,

habe mir gestern telefonisch einen neuen termin bei meinem FA geholt. der wird dann in der 24.ssw sein.

da fragte mich die dame ób ich da gleich den test wg der schwangerschaftsdiabetis machen lassen will.

ich müsste dann nüchtern kommen und ca. 2h zeit mitbringen.

was machen die denn da alles??

habt ihr es machen lassen und warum??

lg
leni
19.ssw

Beitrag von babyalarm2006 16.03.06 - 12:55 Uhr

Hallo Leni,

der Zuckertest ist wichtig, denn wenn du Schwangerschaftsdiabetes hättest, mußt du deine Ernährung komplett umstellen. Das kann gefährlich für das Baby werden.

Du mußt bei diesem Test eine Zuckerlösung trinken. Im Laufe der 2 Stunden wird dir Blut abgenommen, um zu sehen wie der Zuckerspiegel steht. Der muß natürlich nach unten gehen.

In 3 Wochen steht bei mir auch dieser Zuckertest an, wünsche dir viel Glück.

LG Susanne 25.SSW

Beitrag von beetle84 16.03.06 - 12:58 Uhr

hallo leni,
ich habe den test in der 24.woche machen lassen!
du mußt dir in der apotheke so n zeug kaufen und das mit zum fa bringen! du darfst ab 22uhr nichts mehr essen und nur noch wasser trinken! am nöchsten morgen wirst du dann beim fa direkt in den finger gepiekst, danach mußt du den saft trinken und wirst eine stunde später nochmal gepiekst! dann mußt du wieder eine stunde warten und wirst das dritte und letzte mal angezapft! dann wird dein blut ins labor geschickt und ein paar tage später hast du dann die ergebnisse! das 3 werte! bei mir war leider der 2te leicht erhöht, was bedeutet, daß ich eine leichte schwangerschaftsdiabetes habe#schmoll!
liebe grüße
nicole + charlett-kim 28.ssw

Beitrag von darkdragonsoule 16.03.06 - 13:31 Uhr

huh leni

ich musste den test machen weil ich übergewichtig bin,und man da ja auch immer zucker vermutet (hab aber keines).hab den test in der 25 ssw machen müssen.durfte am abend vorher nix mehr essen und morgens auch net.also nüchtern hingehen.du bekommst einen stupfer in den finger um zu kontrollieren wie hoch dein zuckerspiegel nüchtern ist.dann musst du 2 becher mit seeehr süßem zeug trinken (schmeckt wie beerensaft),auf ex am besten.dann wird nach ner stunde wieder gepiekst und gesehn wie dein zucker hochgeht.nach einer weiteren nochmal pieksi um zu sehen wie dein körper den zucker abbauen kann...ist net schlimm..

viel spaß,und prost schon mal

lg,der drache

Beitrag von celia01 16.03.06 - 13:39 Uhr

hallo...

wegen dem Zuckerbelastungstest um zu überprüfen od du schwangerschafts diabetes hast oder nicht.

ich wurde von meiner Frauenärztin zu meinem Hausarzt überwiesen. konnte am abend normal essen und Trinken, sollte nur am nächsten morgen nüchtern erscheinen, brauchte mir auch keine Lösung in der Apotheke kaufen. Bin da also morgens nüchtern hin und erst wurde blut abgenommen, der wert bestimmt, dann habe ich die Lösung getrunken. nach einer Stunde und nach 2 stunden wurde gemessen und die Werte an die Frauenärztin durchgegeben und das wars.

verstehe daher nicht warum ihr eure lösung selber kaufen müßt. ich habe nicht einen cent dafür bezahlen müssen auch nicht beim arzt.

viele grüße
celia01 + #baby35ssw

Beitrag von sandy9272 16.03.06 - 18:54 Uhr

Hallo,
also ich würde allen Raten erkundigut Euch beim Hausarzt wegen dem Test ich glaub die machen das kostenlos als Vorsorge. Beim FA kostet der Test einiges und das kann man sich sparen. Ich geh zum Hausarzt deshalb und dort wird das genau so gut erledigt.

Gruß Sandra 20+3:-D

Beitrag von ajh 16.03.06 - 20:46 Uhr

Bei mir hat die Ärztin beim Feinultraschall dazu geraten diesen Test zu machen. Weil:
1. übergewichtig
2. Mutter hat Diabetes
3. genug Fruchtwasser mit der Tendenz zum Zuviel
4. jede Schwangere sollte den machen lassen

Meine FÄ hat mich dann direkt zu einem Diabetologen überwiesen. Der hat mir dann auch pflichtgemäß meinen BMI (Body Mass Index) vorgerechnet, meinte aber er sähe bei mir kein echtes Risiko. Den Test sollte ich trotzdem machen. Hab ein Rezept bekommen - der Saft kostete 4,60 in der Apotheke und hatte ausgerechnet Johannisbeeraroma :-[!!!

Es gibt zwei Tests: den 50 g (Such-) Test und den 75 g Test. Manchmal macht man erst den 50 g Test (da muss man nicht zwingend nüchtern sein) und dann bei verstärktem Verdacht den 75 g Test (da muss man dann nüchtern hin). Beide Tests laufen wie mehrfach beschrieben. Bei mir haben sie direkt den 75 g Test gemacht. Meine KK (TK) übernimmt den auch.

Der Test selbst ist wirklich nicht schlimm. Nur die Warterei in der Praxis ist laangweilig. Ich hab glücklicherweise keinen SS-Diabetes. Puh!

Ich drück dir fest dir Daumen!

LG ajh (24. SSW)