lange nicht mehr da, aber..!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von christine183 16.03.06 - 13:29 Uhr

Hallo ihr, war ungefähr ein jahr nicht mehr im forum, da ich mir zu viel gedanken über das schwanger werden wollen gemacht habe. nun, als ich auch gar nicht mehr darüber nach gedacht habe, ist es auch passiert. ich bin endlich schwanger!!!
ich möchte euch damit nur sagen, dass ihr euch nicht zu sehr da hineinsteigern solltet, und den kopf nicht hängen lassen sollt, wenn es doch wieder nicht geklappt hat. ich drücke euch die daumen, auch ihr werdet mamis!!!

Lieben gruß, christine

Beitrag von sonne69 16.03.06 - 13:34 Uhr

Hallo Christine,
danke. Mache mich, seit ich hier im Forum bin, nicht gerade verrückt, aber man lebt den Zyklus. Versuche es erst seit 1 Monat, aber seit dem Absetzten der Pille fiebere ich dem NMT richtig entgegen.
Will aber versuchen, wieder ein bischen runter zu kommen.
Bis dann
LG
Sylvia:-D

Beitrag von christine183 16.03.06 - 13:59 Uhr

hi sylvia,
bei mir war es nicht anders. immer am rechnen, wann der richtige zeitpunkt wäre, fruchtbarste tage usw.

aber wenn man da sich echt soooo rein steigert, bringt das rein garnichts. am besten gar nichts mehr rechnen, nicht mehr drüber nachdenken- auch wenns schwer ällt, ich kenn das- und dann klappt das auch!!

christine

Beitrag von sonne69 16.03.06 - 14:07 Uhr

Was mich glaub ich, immer so verrückt macht, sind die Anzeichen, die viele Beschreiben. Einige sagen man kann erst ab "dem und dem" Zeitpunkt anzeichen erkennen. Kannte aber auch eine Freundin, bei der das Brustziehen gleich am nächsten Tag der Empfängnis zu fühlen war. Ich denke, dass das bei jeder Frau unterschiedlich ist und je mehr man liest, um so verwirrter wird man. #gruebel
Jedenfalls meine Wenigkeit
Gruß
Sylvia

Beitrag von silkesommer 16.03.06 - 13:38 Uhr

Bei mir war es genauso, es ist zwar schon Jahrääää her, etwa 10, da haben wir genau drei Jahre gebraucht für unser erstes Kind, dannach bis heute hat es nie wieder funktioniert, dazu kam dann auch noch das ich bis vor zwei jahren nie verhütet hatte (hatte immer den gleichen Partner;-)), ich denke einfach, dass wenn der Wunsch sehr groß ist, gerade für die unter uns, die garkeine Kinder haben, ist es sehr schwer, abzuschalten, klar ich hab schon einen Sohn, aber gerade jetzt wo der Wunsch nach einem zweiten so groß ist, mach ich auch alle, vor allem mich selber total verrückt, denn für jede von uns wäre es so schööön, wenn es sofort klappen würde, ich warte auch nur den Zyklus ab und dann werd ich mal versuchen, alles ein wenig ruhiger anzugehen und mal wieder ein bisschen von meinem Megatrip (bei mir) runterzukommen........


Trotzdem wünsch ich allen anderen hier ganz ganz viel Glück, denn ich fühle im moment genauso wie jede andere hier auch und kann mich gut reinversetzen, auch wenn ich schon ein Kind habe.......